Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bulldog Trio

Sind Stadthunde mehr krank als Landhunde?

Empfohlene Beiträge

ich habe das schon öfter daheim und im Freundeskreis ma diskutiert und es zeigt sich , das ganz viele Hunde die in der Stad wohen an Krebs erkranken als Landhunde.. weil die Stadthunde ihren Kopf/ Nase .. in Höhe der Autoabgase haben ( genauso wie Kinde im Kinderwagen ).. . viele haben Lungenkrebs , Allergien ,Nasenschleimhauentzündungen /Wucherungen .

was sagt ihr dazu ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde sind alle auf dem Land aufgewachen und hatten trotzdem Krebs (bzw. zwei von drei).

Berta war 7 Jahre bei mir in der Stadt und hatte kein Krebs, Alma nur 20 Monate und ist an Krebs gestorben.

Ich glaube nicht an diese Theorie. Die Ursachen von Krebs sind vielfältig und nicht auf die Abgase zu beschränken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bulldog Trio: Vielleicht könntest du ein bißchen übersichtlicher schreiben!

Wenn Hunde nur auf der Strasse spazierengeführt werden und dann wieder in die Wohnung (wo vielleicht auch noch geraucht wird), kann ich mir das schon vorstellen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nochwas: Ich finde es immer schwierig, aus der subjektiven Beobachtung nur zweier Parameter einen Schluss zu ziehen.

Vielleicht werden die Stadthunde älter, vielleicht gibt es dort mehr anfällige Rassehunde, vielleicht ist es gar nicht so, dass sie wirklich häufiger an Krebs leiden, vielleicht werden die Stadthunde intensiver tierärztlich betreut und Krebs so eher erkannt...

Anmerkung: Das sind nur wild gewählte Beispiele, ich sage nicht, dass es so ist.

Ums mal überspitzt auszudrücken: Man könnte auch den Geburtenrückgang mit der abnehmenden Zahl der Störche in Verbindung bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man könnte auch den Geburtenrückgang mit der abnehmenden Zahl der Störche in Verbindung bringen.

Ja, wie jetzt? Ist das etwa nicht so? :D

Bei mir sind in der Stadt alle Hunde zwischen 13 und fast 16 geworden, keiner hatte Krebs, kaum waren wir auf dem Land, ist Janosch mit knapp 2 Jahren gestorben (Helicobacter) und Justin mit 11 (Hirntumor).

Zumindest meine Erfahrungen decken sich also nicht mit dieser Theorie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

denke nicht dass man irgendwelche Hunde mit einander vergleichen kann und deswegen irgendwelche Schlüsse ziehen kann. Aber ich bin auch davon überzeugt, dass das Leben auf dem Land gesünder ist als in der Stadt. Autoabgase, Lärm, Ozon, Feinstaub und dann noch die allgemeine Hektik, der Stress überall - das ist definitiv alles andere als gesund. Wenn es möglich wäre würde ich es ungerne mir selbst wieder oder einem Kind oder Hund antun, aber die Wahl hat man leider oft nicht..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube nicht an diese Theorie. Die Ursachen von Krebs sind vielfältig und nicht auf die Abgase zu beschränken.

Sehe ich auch so, Krebs hat immer mehr als einen Grund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Katzen ist bekannt,dass sie in Raucherhaushalten gerne mal an Mund,Speiserören etc Krebs sterben,weil sie sich den Mist vom Fell lecken.

Bei Hunden? Keine Ahnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wird denn in der Stadt mehr geraucht als auf dem Land?

Stress und Hektik... klar, tendenziell stimmt das natürlich, was du schreibst, Junie. Aber Stadt ist nicht gleich Stadt und Land ist nicht gleich Land. Berlin ist z. B. sehr grün, und ins Getümmel muss man sich nicht unbedingt stürzen.

Frische Luft ist gesünder als Abgase, das steht natürlich außer Frage. Aber zum gesunden Leben gehören viele Faktoren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Halte das auch eher für eine arg gewagte These

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gwenn ist krank

      Hallo liebe Mitglieder,   vor ca 6 Wochen fand ich hinter Gwenn am Popo eine bierdeckelgroße Blutlache. Der Tierarzt fühlte eine haselnußgroße Verdickung, jetzt bei der Nachuntersuchung war die Verdickung zu Walnußgröße angewachsen. Am Montag haben wir einen Termin in einer großen Tierklinik, da wird sie geröngt, geschallt und wahrscheinlich gibt es eine MRT Untersuchung. Möchte gern eure Meinung bzw. eure Erfahrung zu so einem Verlauf wissen.  Es besteht Krebsverda

      in Hundekrankheiten

    • Hundeschwanz Krank?

      Guten Tag, ich habe heute bei meiner Hündin Mira entdeckt, dass ihr Schwanz unter dem Fell mit merkwürdigen 'Schuppen' bedeckt ist. Zwischen den Fingern zerreiben sie sofort. Weiß jemand was das sein könnte?  Und was man dagegen tun kann, falls nötig?   Liebe Grüße  Rebecca & Mira

      in Hundekrankheiten

    • Inkontinent ? Oder doch krank ?

      Hallo Ihr Lieben, damit das Thema bei Patty`s Post nicht untergeht, deswegen ein neues... Wir machen uns wieder mal Gedanken um Patty. Seit letzter Nacht verliert sie die ganze Zeit Urin. Sie wurde Nachts rausgelassen, als sie sich meldete ob sie was gemacht hat, haben wir nicht sehen können. Sie war in der Nacht unruhig und hat sich viel geleckt..und morgens war die Couch nass. Egal wo sie heute so liegt, erst schläft sie, dann leckt sie sich und es ist alles nass unter ihr..

      in Hundekrankheiten

    • Luzie ist krank

      Am Samstag war ich bereits mit Luzie beim TA. Sie hatte Durchfall und Bauchschmerzen. Es ging ihr dann nach Gabe von Medikamenten gegen Schmerzen und Übelkeit besser. Gestern war sie etwas zurück haltend und heute morgen sehr apathisch. Sie wollte nichts fressen und auch ihre Medikamente nicht einnehmen.   Mein Mann ist dann wieder zum TA und im Moment hängt sie am Tropf. Es läuft eine große Blutuntersuchung und mit dem Ergebnis wissen wir hoffentlich mehr.#   Ich könnte

      in Gesundheit

    • Krank, Einschläferung?

      Hallöchen, ich komme wegen einem traurigen Grund zu euch ins Forum. Leider denke ich über die Einschläferung meines Hundes nach. Dieses werde ich auch morgen mit dem Tierarzt besprechen ohne Hund. Aber zur Krankheitsgeschichte.   Es wurde dieses Jahr nasale Aspergillose bei meinem Puma festgestellt. Wir haben mit Tabletten 2-3 mal probiert, den Pilz so in den Griff zu bekommen. Leider kam er bei der letzten Behandlung mitten drin wieder. Der Pilz hat wohl schon sein

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.