Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
charly&me15

Vollmacht für Aufenthalt

Empfohlene Beiträge

Hallo Foris,

ich bräuchte dringend eine Vorlage für eine Vollmacht, dass die pflegerin mit meinem Charly während er bei ihr ist mit ihm zum Tierarzt gehen darf.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Bei Fragen, ich beantworte sie gerne, aber ich denke dass es dort keine gibt...

LG

Marie und Charly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Einfach selbst per Hand schreiben.

"Hiermit erteile ich Frau XY die Vollmacht während der Pflegezeit vom XX.XX. bis zum XX.XX bei Notwendigkeit den Tierarzt aufzusuchen. Die Kosten für die Behandlung werden mir (also dir) in Rechnung gestellt."

Wenn du noch nich tvolljährig bist sollte es ein Elternteil machen.

Achso: Kopie deines Ausweises ggf. des Elternteils ncoh dazu ist ganz hilfreich. Telefonnummer wo man dich im Notfall erreichen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaub nicht, dass es dafür einen Vordruck gibt.

Würde es selber formulieren mit deinen Daten, Daten der Pflegerin und des Hundes. Unterschreiben und eine Kopie von deinem Ausweis beilegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke vielmals!

Ich hatte mir vorgestellt dass da etlich viele Dinge mit rein müssen, aber wenn das reicht dann ist das ja perfekt.

Meine Mama würde das ja schreiben und unterschreiben :D

Schönes Wochenende

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach ich hab sowas schon öfter gemacht, z.b. als ich nicht laufen konnte und mein jetziger Ehemann (damalig noch nicht) was bei der Bank für mich machen musste. Die riefen zwar kurz an um auf Nummer sicher zu gehen aber dann ging es... ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Der kürzeste Aufenthalt eines Pflegehundes bei mir ...

      Am Montag abend, im Dunkeln, bekam ich eine hysterisch kläffende, ängstliche Hündin in Pflege. Ich machte mir schon Sorgen ob ich in dieser Nacht zum Schlafen komme, denn sobald sich ihr ein Hund näherte kreischte sie auf. Nach einer Stunde hat sich das gegeben, sie kapierte das die anderen alle ganz lieb sind und legte sich hin. Wir haben alle ganz gut geschlafen, am nächsten Morgen fiel mir ein das Leute aus einem Nachbardorf sich um meinen letzten Pflegi beworben hatten, dieser aber schon woanders versprochen war. Ich rief kurzerhand dort an, die Leute kamen und es war Liebe auf den ersten Blick. Nach Rücksprache mit dem Verein, erfolgter VK und einem weiteren Besuch war die Sache geklärt und Maya zog in ihr neues Leben! Eben rief mich das Frauchen an und bedankte sich nochmal für das supertolle Wauzi welches schon richtig dazugehört und sich sauwohl fühlt...*hach* so müßte es immer sein! Das ist Maya:

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierklinik-Aufenthalt

      Einen wunderschönen guten Tag, wir mussten unseren Hund leider wegen einem kompliziertem Bruch ins "Krankenhaus" bringen ... Aber das Problem ist, die Ärzte schieben (in meinen Augen) diesen Notfall immer weiter nach hinten ... Daher habe ich ein paar rechtlich gesehene Fragen vllt könnt ihr mir helfen : 1. Kann ich meinen Hund ohne Problem wieder aus dieser Einrichtung raus holen und muss trotzdem die Aufenthaltkosten tragen ... 2. Wenn sie die OP nicht schaffen, das heisst irgendwas geht schief, kann man dagegen vorgehen ? ( der Hund hat eine Chance von 70-80 % ) ich danke euch allen für eure Zeit und ich hoffe ihr könnt mir ein bissel weiter helfen ... ich danke euch ! mfg . Dennis

      in Gesundheit

    • Aufenthalt vereinfachen

      Hallo zusammen, Ich werde mich am 21.02 Femkes Plänen anschließen und auch für 6-8 Wochen in eine Klinik gehen... Leider habe ich nicht so unterstützende Eltern wie Femke und Eddy muss in eine Hundepension. Ich habe mich für diese mit sehr viel Überleung entschieden, kenne den Besitzer auch. Die Hunde leben im Rudel mit im Haus, also keine Zwingerhaltung und der Besitzer dieser Pension ist, meiner Meinung nach, auch ein super Hundetrainer. Trotz der vielen Überlegungen fehlt es mir sehr schwer meinen Kleinen da ab zu geben...bei dem Gedanken kullern mir jetzt schon die Tränen *schnief* :heul: Ich bin immer noch der Meinug dass ich ohne meinen Hund gar ncigt gesund werden kann?! Jetzt meine Fraage an Euch: Eddy ist unheimlich auf mich fixiert und hat eine enge Bindung zu mir, Wie kann ich uns den Abschied und ihm den Aufenthalt vereinfachen??? Fürchte, dass er die Nahrung verweigern wird und wenn es hart auf hart kommt im Ernstfall auch unsauber wird... Ich bin für jeden Tipp dankbar... Ganz lieben Gruß Julie

      in Hundebetreuung & Hundesitting


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.