Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
McChappi

Gestern zwei Hundeschädel gefunden (nichts für schwache Nerven, aber ohne Fotos)

Empfohlene Beiträge

HUhu

hier wurde vor einigen Tagen schon ein ertränkter Berner Sennenwelpe gefunden, aber dazu kann ich nicht viel sagen weil ich es nur aus 2. Hand weiß.

Die Polizei wurde von mehrern Leuten gerufen, aber die sahen sich nicht dazu veranlasst dahin gehend zu ermitteln...

Bin mir aber eigentlich sicher dass die es bei nem ertränkten Hund müssen oder ?

Naja plötzlich war der Welpe weg und keiner weiß mehr was sache ist.

Und gestern war ich in der Hundeschule als meine Trainerin einen Anruf einer Kundin bekam und die sagte sie habe zwei Hundeleichen, auf der Hundewiese gefunden. Vewest

Ein kleiner Kopf und ein großer und einiges an Knochen. Lag alles nah am weg wo auch täglich Kinder her laufen. Meine Trainerin sagte sie soll mal die Polizei anrufen und ich sagte ich fahr mal hin, weil meistens liegen dort tote schafe vom schäfer, aber das waren doch Hunde.

Da war ein Loch wo die knochen usw drin lagen, aber da würde nicht mal sunny reinpassen und der eine Kopf hatte ca Schäferhund größe. Wir vermuten das das "grab" nach untn noch weiter geht und evtl noch mehr Hunde dort liegen.

Ich sag mal so bei einem Hund würd ich ja sagen da wollte einer seinen schatz am lieblingsort verbuddeln, aber bei 2 Hunden auf einmal ? Ist das eher unwahrscheinlich oder ?

Naja wie dem auch sei, die polizei kam dann auch und fanden es .. naja lächerlich das wir sie gerufen haben.

Was sollen die schon machen sagten sie.

Und auf die Bitte von uns 3 Hundehaltern dass grab und die Knochen wenigstens zu entsorgen, weil hier täglich Kinder her gehen, meinten die nur, dass das Natur ist und im Wald auch tote Rehe liegen würden.

Die haben im Grunde garnichts gemacht und sich igrendwie belässtigt gefühlt und uns dann noch wegen unserer Hunde gefragt ob die angemeldet usw sind... Hallo ??

Das Ende vom Lied war dann ads ich mir 2 Kotbeutel überzog und die Teil ins Gestrüpp gefeuert hab, weil selbst dazu die Polizei nicht in der Lage war und ich nicht finde das Kinder das sehen müssen oder der nächste Hund mit nem Hundekopf im Maul rum läuft.

Als ich die Polizisten auf den anderen 3 toten Hund den Berner Sennen ansprach wiegelten sie nur ab und sagten "Was solle man da auch ermitteln"

Am Ende kam noch ein Bekannter mit Amerikanischer Bulldogge (ordnungsgemäss angemeldtet und alles) Und der eine polizist zu dem anderen "Wie ich diese Köter nicht ausstehen kann"

Was sind ads bitte für Beamte ?

Die sagten dann nur noch dass wir wegen so was bitte nicht mehr die Polizei "belästigen" sollten und uns nur Rufen sollen wenn der Hund noch ganz ist. Darauf hin sprach ich noch mal den Berner Sennen an und bekam keine antwort mehr und sie waren weg.

Ist das den richtig das die so garnichts machen ? Nicht mal die Tiere beseitigen von nem Weg wo jeden tag Kinder zur schule her laufen ?

Also ich fand das alles sehr unpassend.

Ich und die andere Frau sind nun auch am überlegen ob wir dort noch buddeln wollen ob dort noch mehr Hunde liegen.

Das kann nicht das eigentliche Grab für 2 Hunde gewesen sein sondern nur ein oberflächlicher teil davon.

Mir lässt das alles keine Ruhe mehr. Aber was soll man machen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde eine Dienstaufsichtsbeschwerde machen und das Veterinäramt informieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja die schädel und Knochen sind ja nun weg.

Aber beim berner würd mir von mehreren Stellen unabhängig gesagt, das sowohl Polizei, Vetamt wie auch OA angerufen wurde und niemand sich verantwortlich fühlte. Und der Körper ist nun auch weg.

Was muss/kann das vertamt den machen. Das loch wo noch ... etwas knochen und verweste überreste drin sind, wäre noch da.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unglaublich! Unbedingt Fotos machen, so unschön es ist, dann hast du im Zweifelsfall was in der Hand.

Ich würde wohl buddeln, auch wenn ich Angst davor hätte was zu finden :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz ehrlich? Ich glaube, damit würde ich mich tatsächlich an die lokale Presse wenden.

Wenn ich ein totes Wildtier finde, ist der Jagdpächter auch froh, Bescheid zu wissen. Er entsorgt es zumindest und schaut, woran es verstorben ist.

Das die Polizei sich belästigt fühlt, habe ich hier zum Glück noch nicht erlebt. Ich musste die auch schon ein paar Mal wegen "Belanglosigkeiten" informieren und sie waren immer freundlich und hilfsbereit.

Einmal hatte ich im Nachtdienst eine entlaufene Bernerhündin eingesammelt. Die könnte ich aber nicht mit in den Kreißsaal nehmen :D Da unser Tierheim Nachts nicht zu erreichen ist, hat sie den Rest der Nacht auf der Polizeiwache verbracht.

Ein anderes Mal hatte ich nach dem Nachtdienst plötzlich eine entlaufene Rinderherde auf der Strasse, die in den Wald marschierte. Erst waren die Beamten etwas ungläubig am Telefon, beim Einfangen hatten wir dann aber eine Menge Spaß. Und am letzten Wochenende hatten sich 2 Ziegenböcke mit ihren Hörnern im Schafszaun verheddert. Da es sich um Städtisches Gelände handelt und keine Telefonnummer hinterlegt war, die man im Notfall kontaktieren kann habe ich halt die Polizei angerufen und die hat sich prompt drum gekümmert.

Über so eine. negativen Bericht incl. der abfälligen Bemerkungen der Beamten wird sich eine Tageszeitung sicher freuen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mal Polizei kommen lassen wegen toter Katze die sagten mir dann sie machen es jetzt aber normal soll man zumindest bei usn den Tierarzt rufen da der evtl auch glich ahnt wohin das Tier gehört udn auch erkennt ob evtl krank war daran starb. Und die würden dann wenn nötig sich mti Polizei zusammen setzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich vermute, dass die schon allein wegen der Seuchengefahr was machen müssen. Aber genau weiß ich es nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich weiß das in Wolfsburg/Gifhorn die Polizei IMMER bei sowas ermittelt hatte,

da wurden sogar Aufrufe in der Zeitung gestartet,

in der Hoffnung das es irgendwo Zeugen gibt, etc.

Wie diese Polizisten reagiert hatten ist unglaublich und ich stimme Astrid da voll zu !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja das sie wohl bei knochen nicht mehr raus bekommen woran das Tier gestorben ist, ist mir fast klar, aber einfach so die Kadaver.. bzw Teile mitten auf dem Weg liegen lassen.--- NEEEE

Ich hab ein Foto gemacht von dem schädel den man gut erkennen kann, der rest war ne schlammige knochen pampe.

Die Polizisten wirkten eher als ob sie in 2 minuten Feierabend hätten und nur schnell weg wollten. Sehr unfreundlich und mit komischen argumenten dabei. Der eine sagte dann das er seine Katze auch als ganzes im garten verbuddelt hat... keine Ahnung was das mit 2 Hunden auf nem öffentlichen weg zu tun haben soll ?!

An Presse haben wir auch schon gedacht und eine Freundin von mir arbeitet bei der Wochenzeitung hier, das Problem ist, dass es der einzige auslauf für Hunde hier in der ganzen gegend ist und wir schon bei allen Ämtern auf dem Kiecker sind. Und es fast nur noch ne Frage der Zeit ist bis man uns dort nicht mehr duldet, den mehr als gedultet sind wir dort nicht, weil es ein Naturschutzgebiet ist ... eigentlich ist jeder Grashalm hier ein naturschutz gebiet wesewegen man uns diese Wiese zum frei laufen überlassen hat.

Und ich denke wenn diese wiese jetzt wieder mal negativ in der Zeitung steht dann wars das mit frei lauf in unserer Stadt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.