Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
McChappi

Gestern zwei Hundeschädel gefunden (nichts für schwache Nerven, aber ohne Fotos)

Empfohlene Beiträge

HUhu

hier wurde vor einigen Tagen schon ein ertränkter Berner Sennenwelpe gefunden, aber dazu kann ich nicht viel sagen weil ich es nur aus 2. Hand weiß.

Die Polizei wurde von mehrern Leuten gerufen, aber die sahen sich nicht dazu veranlasst dahin gehend zu ermitteln...

Bin mir aber eigentlich sicher dass die es bei nem ertränkten Hund müssen oder ?

Naja plötzlich war der Welpe weg und keiner weiß mehr was sache ist.

Und gestern war ich in der Hundeschule als meine Trainerin einen Anruf einer Kundin bekam und die sagte sie habe zwei Hundeleichen, auf der Hundewiese gefunden. Vewest

Ein kleiner Kopf und ein großer und einiges an Knochen. Lag alles nah am weg wo auch täglich Kinder her laufen. Meine Trainerin sagte sie soll mal die Polizei anrufen und ich sagte ich fahr mal hin, weil meistens liegen dort tote schafe vom schäfer, aber das waren doch Hunde.

Da war ein Loch wo die knochen usw drin lagen, aber da würde nicht mal sunny reinpassen und der eine Kopf hatte ca Schäferhund größe. Wir vermuten das das "grab" nach untn noch weiter geht und evtl noch mehr Hunde dort liegen.

Ich sag mal so bei einem Hund würd ich ja sagen da wollte einer seinen schatz am lieblingsort verbuddeln, aber bei 2 Hunden auf einmal ? Ist das eher unwahrscheinlich oder ?

Naja wie dem auch sei, die polizei kam dann auch und fanden es .. naja lächerlich das wir sie gerufen haben.

Was sollen die schon machen sagten sie.

Und auf die Bitte von uns 3 Hundehaltern dass grab und die Knochen wenigstens zu entsorgen, weil hier täglich Kinder her gehen, meinten die nur, dass das Natur ist und im Wald auch tote Rehe liegen würden.

Die haben im Grunde garnichts gemacht und sich igrendwie belässtigt gefühlt und uns dann noch wegen unserer Hunde gefragt ob die angemeldet usw sind... Hallo ??

Das Ende vom Lied war dann ads ich mir 2 Kotbeutel überzog und die Teil ins Gestrüpp gefeuert hab, weil selbst dazu die Polizei nicht in der Lage war und ich nicht finde das Kinder das sehen müssen oder der nächste Hund mit nem Hundekopf im Maul rum läuft.

Als ich die Polizisten auf den anderen 3 toten Hund den Berner Sennen ansprach wiegelten sie nur ab und sagten "Was solle man da auch ermitteln"

Am Ende kam noch ein Bekannter mit Amerikanischer Bulldogge (ordnungsgemäss angemeldtet und alles) Und der eine polizist zu dem anderen "Wie ich diese Köter nicht ausstehen kann"

Was sind ads bitte für Beamte ?

Die sagten dann nur noch dass wir wegen so was bitte nicht mehr die Polizei "belästigen" sollten und uns nur Rufen sollen wenn der Hund noch ganz ist. Darauf hin sprach ich noch mal den Berner Sennen an und bekam keine antwort mehr und sie waren weg.

Ist das den richtig das die so garnichts machen ? Nicht mal die Tiere beseitigen von nem Weg wo jeden tag Kinder zur schule her laufen ?

Also ich fand das alles sehr unpassend.

Ich und die andere Frau sind nun auch am überlegen ob wir dort noch buddeln wollen ob dort noch mehr Hunde liegen.

Das kann nicht das eigentliche Grab für 2 Hunde gewesen sein sondern nur ein oberflächlicher teil davon.

Mir lässt das alles keine Ruhe mehr. Aber was soll man machen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde eine Dienstaufsichtsbeschwerde machen und das Veterinäramt informieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja die schädel und Knochen sind ja nun weg.

Aber beim berner würd mir von mehreren Stellen unabhängig gesagt, das sowohl Polizei, Vetamt wie auch OA angerufen wurde und niemand sich verantwortlich fühlte. Und der Körper ist nun auch weg.

Was muss/kann das vertamt den machen. Das loch wo noch ... etwas knochen und verweste überreste drin sind, wäre noch da.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unglaublich! Unbedingt Fotos machen, so unschön es ist, dann hast du im Zweifelsfall was in der Hand.

Ich würde wohl buddeln, auch wenn ich Angst davor hätte was zu finden :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz ehrlich? Ich glaube, damit würde ich mich tatsächlich an die lokale Presse wenden.

Wenn ich ein totes Wildtier finde, ist der Jagdpächter auch froh, Bescheid zu wissen. Er entsorgt es zumindest und schaut, woran es verstorben ist.

Das die Polizei sich belästigt fühlt, habe ich hier zum Glück noch nicht erlebt. Ich musste die auch schon ein paar Mal wegen "Belanglosigkeiten" informieren und sie waren immer freundlich und hilfsbereit.

Einmal hatte ich im Nachtdienst eine entlaufene Bernerhündin eingesammelt. Die könnte ich aber nicht mit in den Kreißsaal nehmen :D Da unser Tierheim Nachts nicht zu erreichen ist, hat sie den Rest der Nacht auf der Polizeiwache verbracht.

Ein anderes Mal hatte ich nach dem Nachtdienst plötzlich eine entlaufene Rinderherde auf der Strasse, die in den Wald marschierte. Erst waren die Beamten etwas ungläubig am Telefon, beim Einfangen hatten wir dann aber eine Menge Spaß. Und am letzten Wochenende hatten sich 2 Ziegenböcke mit ihren Hörnern im Schafszaun verheddert. Da es sich um Städtisches Gelände handelt und keine Telefonnummer hinterlegt war, die man im Notfall kontaktieren kann habe ich halt die Polizei angerufen und die hat sich prompt drum gekümmert.

Über so eine. negativen Bericht incl. der abfälligen Bemerkungen der Beamten wird sich eine Tageszeitung sicher freuen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mal Polizei kommen lassen wegen toter Katze die sagten mir dann sie machen es jetzt aber normal soll man zumindest bei usn den Tierarzt rufen da der evtl auch glich ahnt wohin das Tier gehört udn auch erkennt ob evtl krank war daran starb. Und die würden dann wenn nötig sich mti Polizei zusammen setzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich vermute, dass die schon allein wegen der Seuchengefahr was machen müssen. Aber genau weiß ich es nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich weiß das in Wolfsburg/Gifhorn die Polizei IMMER bei sowas ermittelt hatte,

da wurden sogar Aufrufe in der Zeitung gestartet,

in der Hoffnung das es irgendwo Zeugen gibt, etc.

Wie diese Polizisten reagiert hatten ist unglaublich und ich stimme Astrid da voll zu !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja das sie wohl bei knochen nicht mehr raus bekommen woran das Tier gestorben ist, ist mir fast klar, aber einfach so die Kadaver.. bzw Teile mitten auf dem Weg liegen lassen.--- NEEEE

Ich hab ein Foto gemacht von dem schädel den man gut erkennen kann, der rest war ne schlammige knochen pampe.

Die Polizisten wirkten eher als ob sie in 2 minuten Feierabend hätten und nur schnell weg wollten. Sehr unfreundlich und mit komischen argumenten dabei. Der eine sagte dann das er seine Katze auch als ganzes im garten verbuddelt hat... keine Ahnung was das mit 2 Hunden auf nem öffentlichen weg zu tun haben soll ?!

An Presse haben wir auch schon gedacht und eine Freundin von mir arbeitet bei der Wochenzeitung hier, das Problem ist, dass es der einzige auslauf für Hunde hier in der ganzen gegend ist und wir schon bei allen Ämtern auf dem Kiecker sind. Und es fast nur noch ne Frage der Zeit ist bis man uns dort nicht mehr duldet, den mehr als gedultet sind wir dort nicht, weil es ein Naturschutzgebiet ist ... eigentlich ist jeder Grashalm hier ein naturschutz gebiet wesewegen man uns diese Wiese zum frei laufen überlassen hat.

Und ich denke wenn diese wiese jetzt wieder mal negativ in der Zeitung steht dann wars das mit frei lauf in unserer Stadt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hochriskant: Fotos, die unter erheblichem Gefahrenpotential aufgenommen wurden!

      Raus damit! Jeder hat sie, jene Fotos, für deren Erstellung man Leib und Leben riskierte! Fotos, die allen Mut erforderten, den man heutzutage ohne entsprechende App auf dem Smartphone noch aufbringen kann! Fotos, die den Untertitel: "..beinahe mein letztes Foto in diesem Leben" hätten tragen können...   Fotos, die die Raubtierseele in euren Hunden zeigen!      so weit Maico

      in Hundefotos & Videos

    • Emma - Fotos und Berichte

      Nun habe ich einen neuen Thread eröffnet und will mal ein bisschen erzählen.  Wie ihr wisst, habe ich sogenannte Kalkschultern. Links fing es an und irgendwann war es auch an der rechten Schulter spürbar. Kalk legt sich dabei auf die Sehne ab. Naja, egal. Ist nun so und wird wohl noch ne Weile dauern.  Emmas Verhalten hat mich mal wieder fasziniert. Der Schleimbeutel in der rechten Schulter hatte sich entzündet und das verursachte wirklich höllische Schmerzen. Liegen ging nicht mehr und so verbrachte ich einige Nächte im Sitzen, Stehen und mit durchs Haus gehen. Durch die Schmerzen und die starken Schmerzmittel war ich alles andere als fit. Aber, wenn ich auch sonst nix mehr tun konnte (zieht halt alles bis in die Finger), die Spaziergänge mit Emma wollte ich unbedingt gehen. So schlich ich morgens durch die Natur und Emma, die sonst Vorläuferin ist, blieb stets bei mir. Wenn sie mal vor lief, drehte sie sich immer wieder um. Aus den Augen ließ sie mich nicht.   Da ich sie eh weder anleinen noch mit Leine hätte halten können, musste nun alles ohne Leine gehen. Das war und ist Gott sei Dank gar kein Problem. Im Gegenteil, es war ganz gut, dass ich die Möglichkeit zum Anleinen gar nicht hatte. Denn nun musste das "Bei Fuß" klappen - und es klappte sehr gut. Dadurch ist es nun auch kein Problem mehr,sie an Campingwagen samt Hunden ohne Leine vorbei zu führen. Irgendwie hat alles einen Sinn und hinsichtlich Emma-Marion-Team ist die Schultergeschichte gut,  um wieder das gegenseitige Vertrauen wachsen zu lassen.   Nach so einem Gang musste ich mich zuhause direkt hinlegen. Emma legte sich neben mich. Das macht sie sowieso oft, aber normalerweise dreht sie sich dann erstmal auf den Rücken, damit der Bauch gekrault werden kann, tsts. Jetzt war es anders. Sie legte sich so, dass wir Kopf an Kopf lagen und sie blieb ganz still liegen.    Ich fühlte mich so, als hätte ich eine hündische Krankenschwester an meiner Seite. Das war schon sehr bemerkenswert, welche Aufgabe sich diese kleine Hündin angetan hat.   Aber, keine Sorge, sie lag nun nicht 24 Stunden täglich neben mir   Ja, und weil ich nix tun konnte entschieden wir, dass wir einfach ein paar Tage mit Kulti an den Strand fahren. Tja, und dann entschieden wir, dass wir nun Nägel mit Köpfen machen und unser Gerede der letzten zwei Jahr in die Tat umsetzen. So zogen wir aus dem Haus aus und ins Wohnmobil ein. Wie lange wir wieder im WoMo leben werden, wissen wir nicht. Einfach mal leiten lassen und sehen, was so kommen wird und wie sich alles entwickeln wird.   Emma findet es auf alle Fälle sehr gut und genießt es, viel mehr draußen zu sein und dabei immer wieder andere Gegenden kennenzulernen.    

      in Hundefotos & Videos

    • Igelchen gefunden

      ich hoffe, dieser Thread wird nicht heute Nacht sein Ende finden.   Wir , meine Hunde und ich,haben ein kleines Igelchen gefunden, so unter 100g leicht. Es lag da im Gras so rum, kann sich noch richtig zur Kugel zusammen ziehen. Gut dachte ich, lass es liegen,mal sehen,was passiert. In der zweiten Laufrunde mit den Hunden bin ich wieder vorbei, Igelchen lag noch genaus so da. Habe ich also Igelchen samt Untermieter in meinen Futterbeutel gepackt und nach Hause. getragen.   Ich wollte zur Wildtierstation, ca. eine halbe Autostunde entfernt.Der Verein hat sich leider aufgelöst. Der TA hat sich Igelchen angesehen : entweder ich lasse der Natur ihren lauf, heißt lege ihn wieder zurück. Da wird er sterben, da er als im August Geborener zu klein ist. Oder ich versuche es. Igelchen war in seiner Decke in der Schüssel auf der Rückfahrt endlich dabei seine Äuglein zu öffnen, sich, auf dem Rücke liegend ,wollig zu strecken und recken. Hatte ja auch die Sitzheizung an! Dann begann er zu versuchen, über den Schüsselrand zu schaue.   Also war es klar, er kommt mit.   Eine Plastebox mit Spielzeug ausgekippt, Zeitung rein, ein Papphäuschen mit Papierschnipsel rein. Katzenfutter , mit warmen Wasser vermengt, zerquetscht dazu. Igelchen davor gesetzt. Er wackelte sehr merkwürdig ,  fraß nicht, bewegte sich nicht.   Gut, nach einer halben Stunde saß er noch so da.Wackelte so komisch. Also Igelchen wieder in die Decke gepackt, in die Schüssel , auf die Heizung. (ich kontrolliere die Temp.) Eine Spritze geholt , jetzt bekommt Igelchen  alle Stunde etwas nasses Futter ins Mäulchen gespritzt. Er nimmt so zwei Mäulchen voll, ist dann erschöpft.   Kann ich irgend was noch machen????      

      in Andere Tiere

    • Tierheim Aixopluc: DARA, 5 Jahre, Mischling - wurde völlig zerbissen gefunden

      DARA: Mischling, Hündin, geb.: 08/2013, Gewicht: 21,7 kg , Höhe: 56 cm   DARA wurde völlig blutüberströmt gefunden. Ihr gesamtes Gesicht war zerbissen und dadurch völlig aufgequollen. Wir konnten herausfinden, dass DARA bisher mit einem anderen Hund auf einem Grundstück gelebt hat. Allerdings wurden sie nur sehr schlecht versorgt, so dass die Beiden von dort getürmt sind. DARAs Freund wurde von einer Familie gefunden, die auch beschlossen, ihn zu behalten. So war DARA dann ganz auf sich gestellt und traf dann auf nicht allzu nette Artgenossen. Schwer verletzt lag DARA dann im Feld uns wurde glücklicherweise gefunden und ins Tierheim gebracht. Die äußerlichen Wunden sind zwar inzwischen verheilt, aber die Seele braucht wohl noch ein bisschen. So ist DARA zwar grundsätzlich mit allen anderen Hunden verträglich, aber wenn diese sehr groß und distanzlos sind und sie bedrängen, regiert DARA sehr abweisend. Da sie Futter und auch Spielzeug ungern mit anderen Hunden teilt, sollte sie besser als Einzelhund in ihrer neuen Familie leben. Anfangs zeigt sie sich fremden Menschen ein wenig schüchtern gegenüber, aber wenn sie Vertrauen gefasst hat, was nicht sehr lange dauert, so folgt sie ihrer Bezugsperson wie ein Schatten. Sie genießt Streicheleinheiten sehr und möchte am liebsten immer bei ihrer Bezugsperson sein. Im Zwinger ist sie sehr ruhig. Sobald sie aber merkt, dass sie raus darf, so bellt und springt sie aufgeregt. Sie möchte dann aber nicht unbedingt rennen und die Gegend erkunden, sondern genießt es, beim Menschen sein zu dürfen. Katzen gegenüber weiß sich DARA zu benehmen. Sie hat sehr großen Respekt vor Katzen und wäre sicher sehr glücklich, wenn eine Samtpfote, die gerne schon in ihrer neuen Familie leben darf, sie nicht bedrängt. DARA ist eine sehr treue Hündin. Sie ist ein idealer Familienhund, auch für Familien mit Kindern. Nun gilt es nur noch, eine Familie zu finden, die der hübschen Hündin hilft, ihre Seele auch heilen zu lassen und die ihr zeigt, dass das Leben mehr zu bieten hat, als einen Tierheimzwinger oder ein Grundstück, auf dem man leben kann.   DARA ist kastriert, geimpft, gechipt, neg. auf Mittelmeerkrankheiten getestet.             Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633 9937313 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloaixopluc@googlemail.com Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@googlemail.com Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264, Mail: office@natural-dog-training.de   Homepage: www.hunde-aus-manresa.cms4people.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Upload von Fotos

      @Mark Sehr, sehr traurig. Schon wieder gibt ein User seinen Fotothread auf, weil es zu zeitraubend ist eine Reihe von Fotos hochzuladen. Geht da wirklich keine andere Lösung mit dem Hochladen von Bildern? Was ist mit dieser Galeriefunktion? Kann man die irgendwie einbinden oder Bilder mit Text versehen?

      in Verbesserungsvorschläge


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.