Jump to content
Hundeforum Der Hund
Andrea2011

Lebensbäume fällen - jetzt möglich?

Empfohlene Beiträge

Mahlzeit!

Mein GöGa hat beschlossen, dass es eine gute Idee ist, die letzten Lebensbäume im Garten zu fällen. Ich bin da ganz bei ihm, die Dinger sind scheusslich!

Aaaber - darf man das jetzt? Gibts da irgendwelche Einschränkungen?

Wir wohnen in Niedersachsen. Für unsere Gemeinde gibt es eine Baumschutzsatzung, jedoch ist der Lebensbaum nicht erfasst.

Die Bäume hab ich grad untersucht, es gibt kein Nest darin.

Meiner Meinung nach sind Lebensbäume eh toter Raum, ich hab noch nie ein Nest oder ähnliches darin gesehen... Scheinen für unsere Natur nutzlos zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf Deinem eigenen Grundstück kannst Du jederzeit fällen; abgesehen von altem Baumbestand. Lebensbäume, wenn keine Nester drin sind, geht ohne Bedenken.

Bei mir sind dieses Gestrüppe voll besetzt; die Vogelwelt freut sich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Naja, so einfach ist das ja nicht mit den Thujas ;) Auch in denen nisten Vögel, nur müssen die Bäume schon eine gewisse Größe dafür haben um interessant zu sein. Aber vermutlich sind die bei euch noch nicht soooo riesig?

Baumfällzeit ist eigentlich im Herbst/Winter, zumindest für die Forstwirtschaft. Hat aber mehr damit zu tun, dass eben keinerlei Tiere mehr nisten und auch der Saftfluss in den Bäumen gering ist (man saut sich nicht so ein).

Im Zweifel: fragen. Vielleicht nicht im Amt (denn wenn ihr es dann trotzdem macht, gibt es mehr Mecker ;) ) sondern bei einem Gartenbau-Unternehmen? Die sollten eigentlich wissen wann was weg darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

stimmt nicht! Wir wollten auf dem Grundstück meines Opas Fichten fällen und das war während der Brutzeit untersagt, obwohl die Bäume an sich keinen Schutzstatus genießen, aber es gab in seiner Gemeinde recht strenge Vogelschutzauflagen, die auch das Schneiden von Hecken etc ziemlich eingeschränkt haben. Interessiert im Normalfall keinen und wenn keine Nester in der Hecke sind ist auch alles halb so dramatisch, aber wenn man auf Nummer sicher gehen möchte, reicht ein kurzer Anruf bei der Gemeinde und alle Fragen sind geklärt..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht beim Vogelschutz nicht nur um den gefällten Baum selber, auch um benachbarte Bäume, Sträucher, Hecken, in denen evtl. genistet wird.

ich würde mit Fällaktionen bis Herbst warten oder wirklich auf dem Amt nachfragen, die Strafen sind recht hoch und gerade wenn man neugierige, meldewütige Nachbarn hat, wird man gern erwischt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Lebensbäume stehen frei in Reihe. Da sind keine Büsche oder so dran, in denen Vögel gestört werden können. Hoch sind sie auch nicht, drüber gucken kann ich zwar nicht mehr, ausser ich wachse.

Sie sollen weg, weil wir einen Teich anlegen wollen. Davon würde die Tierwelt profitieren, von unseren Lebensbäumen tut sie es nämlich nicht...

Ich werd mal zu "der Tante von der Stadt" gehen, sie wohnt nur ein paar Strassen weiter, dann sollte ich Bescheid wissen. Bis dahin bleiben die Dinger stehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.