Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Gabi1980

Vitamin B-Komplex bei Nervenschmerzen - Dosierung?

Empfohlene Beiträge

Wer kennt sich mit der Dosierung von Vitamin B-Komplex aus?

Mein Hund hat 28 kg.

Soll ich Hevert (keine Folsäure drin) oder lieber Ratiopharm nehmen?

Unsere Never-ending-Story-Cauda-Equina-Story geht weiter.

Mali hingt wieder stärker und ich möchte zu den eigentlichen Medikamenten noch mit Vitamin B unterstützen.

Danke schonmal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

TA fragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner bekommt Ratiopharm ,1 Kapsel täglich etwa selbe Gewichtsklasse,Heilpraktikerin sagte das er das überschüssige wieder ausscheidet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hündin bekommt auch Vitamin B Komplex von Ratiopharm. Wurde mir von der Uni empfohlen, da ich barfe und das angeblich gefehlt hat.

Sie wiegt 17 kg und bekommt alle 10 Tage eine Kapsel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da Vitamin B bei Mali ja aber nicht als sozusagen Nahrungsergänzung gegeben werden soll, sondern wegen ihrer Erkrankung, sollte wahrscheinlich schon ein wirklich hochdosiertes Präparat eingesetzt werden.

Da würde ich auch den Tierarzt fragen, welches du in welcher Dosis geben sollst.

Manche TÄ geben dann Injektionslösung mit, die auch oral verabreicht werden kann.

(Beim Spritzen berennt Vitamin B ziemlich!)

Oder sie können dir zumindest sagen, welche Tabletten du am besten besorgen sollst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Da Vitamin B bei Mali ja aber nicht als sozusagen Nahrungsergänzung gegeben werden soll, sondern wegen ihrer Erkrankung, sollte wahrscheinlich schon ein wirklich hochdosiertes Präparat eingesetzt werden.

Da würde ich auch den Tierarzt fragen, welches du in welcher Dosis geben sollst.

Manche TÄ geben dann Injektionslösung mit, die auch oral verabreicht werden kann.

(Beim Spritzen berennt Vitamin B ziemlich!)

Jupp - Rusty hatte bei seiner akuten Phase Vitamin B hochdosiert von der TÄ gespritzt bekommen und dann noch 10 Tage in Tablettenform.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Danke für eure Antworten.

Ah okay. Ich dachte, dass der Tierarzt auch auf eines dieser Apotheken-Präparate zurückgreift und ich nachher schnell mal wo reinspringen kann, um sowas zu besorgen.

Na, dann werde ich doch mal anrufen und mich direkt in der Tierklinik erkundigen.

Edit: Aber verkehrt machen kann ich im Grunde nicht wirklich was mit einem B-Komplex aus der Apotheke, oder doch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Edit: Aber verkehrt machen kann ich im Grunde nicht wirklich was mit einem B-Komplex aus der Apotheke, oder doch?

Das ist nicht so hoch dosiert, wie das vom Tierarzt.

Wenn der Hund Nervenschmerzen hat, würde ich nicht einfach aus der Apothke was geben, sondern gezielt alles übern Tierarzt abklären lassen. (meine Meinung)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alles klar. Danke!

Ich bin heute Vormittag beim googeln eigentlich eher zufällig über den Tipp zur Vitamin B Gabe gestolpert.

Uns hat da noch kein Tierarzt drauf aufmerksam gemacht. Kann man denn dadurch wirklich Besserung erreichen oder ist das eher unterstützend?

Hat Rusty das Vitamin B denn merklich geholfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Originalbeitrag

Hat Rusty das Vitamin B denn merklich geholfen?

Das war nur ein Mittel, was er zusätzlich bekommen hat. Rusty hat einen Bandscheibenvorfall im 4. Halswirbel und das wird im Akutfall mit Cortison und anderen Schmerzmitteln behandelt und eben auch hochdosiertes Vitamin B, damit er schnellstmöglich von den ganzen Schmerzen wieder runter kommt.

Das VitaminB wurde auch nur eine Woche in Tablettenform mit weiter verordnet.

Einfach was geben, weil man beim googeln dadrüber gestolpert ist, ist nicht ganz mein Weg. Ich lasse das dann lieber kompetent abklären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.