Jump to content
Hundeforum Der Hund
catharina18

Katzenbabys mit Mama ziehen ein

Empfohlene Beiträge

Definitiv ja. XD Wenn du nicht renovieren willst (so wie ich demnächst) ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gut dann werden wir uns das auf jeden Fall :D auch noch besorgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hoffe, dass dir/euch definitiv bewußt ist, dass es sein kann, dass die Mutterkatze durch den ganzen Streß - Umzug, fremde Umgebung, ständig Menschen in dem Raum- evtl die jungen verstoßen wird oder sie evtl sogar töten kann?

Ich halte es für eine völlige Schnapsidee eine junge Mutterkatze mit den Babies umzusiedeln und dann noch in ein WG Zimmer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja aber sie muss da weg , , ansonsten käme sie ins tierheim mit den babys.

Sie wird schon genug ruhe bekommen wie gehen ja auch mal rausb, hocken ja nicht ständig in ein zimmer .

Was hat das mit wg zutzb klar ist nur ein zimmer aber hier ist es echt ruhig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ehrlich ein Zimmer ist vollkommen ok. Und ob die Katze nun ins TH umgelagert wird oder eben zu Cathy ist doch "Jacke wie Hose". Stress hat sie durch beides, im TH hat sie sogar noch mehr Stress durch fremde Katzen, auch wenn die nur im Gattern neben hier rumstreifen.

Und ich kenne viele Züchter von Katzen die ihre Kitten auch nur in einem Zimmer aufziehen, die Katzen haben eben ein eigenes Zimmer für sich, da schimpft auch keiner drauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Und ich kenne viele Züchter von Katzen die ihre Kitten auch nur in einem Zimmer aufziehen, die Katzen haben eben ein eigenes Zimmer für sich, da schimpft auch keiner drauf.

Ja eben, ein Zimmer für sich. Und nicht ein Zimmer wo das komplette Leben abläuft und auch noch eine weitere Person zu besuch ist.

Außerdem kennt beim Züchter die Katze die Umgebung und Personen und wird nicht samt Kitten umquartiert.

Auch in einem Tierheim würde eine Mutterkatze mit ihren Jungen seperariert und nicht mit anderen Katzen zusammen gepackt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Achso soll ich das verstehen .. es ist also definitiv besser den tierheim novh mehr arbeit ind geld aufzubrumme wo die katze auch stress haben wird ? Bin ich anderer Meinung.

Somal ich sehr wahrscheinlich schon abnehmer ab .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit 2 Wochen sind die katzen noch nicht selbsständig, es ist wirklich noch eine Kritische Phase. Darum ja auch mein Vorschlag erstmal die ersten tage dort nur zur versorgung etwas die Mutter zu beschmusen ins Zimmer zu gehen.

Überlegen solltet ihr das wirklich nochmal, obs nicht für wenigstens 3 Tage die Möglichkeit gibt, für deinen Freund auf ner Couch zu schlafen, in einem anderen Zimmer.

Ansonsten würde es bedeuten, wenn die Mutter die Katzen aufhört zu versorgen. Das ihr alle 2 Stunden aufstehen müsst. Den katzen Futter geben, auch Nachts alle 2 Stunden. Jeder katze schön den Bauch massieren, bis die sich gelöst haben. Bei 4 Katzenbabys ist man da gut und gerne 30min beschäftigt.

Das Risiko wird stark reduziert, wenn man die Katze das neue Terrain erstmal allein erkunden lässt. Nach 3 Tagen wird die mit Sicherheit Nachts das ganze Zimmer schon Untersucht haben und kann sich wieder in Ruhe der versorgung der Kitten widmen.

Ich finde das solche Fälle bei engagierten Menschen auch am besten aufgehoben sind. Man muss sich nur wirklich bewusst sein, welche Verantwortung man da auch hat.

Erzähl doch mal, wie gut dein Freund die Mutter Katze schon kennt :).

Vielleicht kann man da ja noch mehr Tips geben um schnell Vertrauen zur Mutter Katze aufzubauen.

Jedenfalls mein Tip 1: So hab ich es mit meiner Pflegekatze gemacht. Die war unheimlich verschmussst, aber super Ängstlich Fremden gegenüber. Ich hab mich die ersten Tage immer längere Zeit zu ihr ins Zimmer gesetzt und mit ihr gesprochen. Hab dann, weil sie nicht versuchte zu Flüchten und einfach in ihrer Höhle liegen blieb, mal die Hand reingesteckt und sie gekrault. Fand die gut und nach 5min war ganz ganz leise ein Schnurren zu hören.

Sobald die Katze deinem Freund vertraut und etwas die neue Umgebung kennt, ist es auch kein problem mehr, das die Katze mit den Babys in einem Bewohnten Zimmer ist. Ich war damals ca. 12 jahre alt, als meine Katze ihre Wurfhöhle mit ihren Kitten bei mir im Kinderzimmer hatte. Nur sie kannte mich und kannte mein Zimmer, der Trouble drum herum war garnicht so schlimm. katzen sind ja keine Eisbären, die totale abgeschiedenheit brauchen um die jungen groß zu ziehen. Aber ein Umfeld wo die Katze sich Wohlfühlt ist sehr wichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja Wir werden sie tagsüber öfters alleine lassen ,und mehr ausflüge als sonst machen .

Nachts geht es leider nicht da müssen wir auch ins zimmer , aber besser als in Tierheim finde ich es allemale ,somal wir schon Anfragen für die Katzen haben , und alles gekauft haben und über 100 Euro ausgeben haben für die Anschaffung ,sie soll aber wohl nicht so ängstlich sein die vermittelt war dort und hat sie sich angeschaut ,

uns ist bewusst das es ein Risko ist wir haben für den Notfall der hoffentlich nicht eintritt auch schon gimpet katzenmilch und Flasche gekauft , das alte körbchen bekommen wir mit .

und wir haben ganz viel leckerlis zum einschleimen gekauft.

Ich bin ja auch die ganzen 12 wochen jetzt bei mein freund , er geht ja auch arbeiten und wochende auch Nachts , dann bin nur noch ich hier.

wir kennen die katze Gar nicht aber sie soll wohl wirklich umgänglich und nicht ängstlich sein Fremden gegenüber

Uns ist das alles Bewusst aber Danke das ihr euch so Sorgen macht , wir schaukeln schon das kind äh Katze

Wir haben schon alles gekauft :D als ob sie hier bleiben würden :D bett ,Laufstall , ganz viele Leckerchen ,ein Spielset mit Maus bälle etc ,Katzenangel,snackball, katzen-klo und vieles mehr ,am anfang ist es besser kein Spielzeug anzubieten oder?

Die kleinen fangen schon an zu Laufen =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Ihre lieben eben haben wir ihre "Wurfkiste " fertig gemacht :)

Wie findet ihr es?

post-9095-1406421179,09_thumb.jpg

post-9095-1406421179,16_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wer ist der Papa/die Mama?

      Hey, wie ich bereits in meinem Vorstellungsthread erwähnte, ist das Engelchen ein GoldieMix. Leider ist ihre weitere Rasse unbekannt, wir kauften sie als völlig verängstigten "GoldenRetriever"-Welpen, zahlten den Rassepreis, die "Züchter" hatten jedoch keine Papiere für sie. Aus Mitleid nahmen wir sie mit. Zuhause brauchte sie dann erstmal ewig, sich einzuleben, hatte vor allem Riesenpanik und dem TA nach stimmten auch die Altersangaben nicht. So kam es uns dann schnell zu Bewusstsein, dass war

      in Mischlingshunde

    • Toben mit Mama

      Im Video sind es noch drei. Der eine Rüde ist mittlerweile mit seinen neuen Besitzern auf dem Weg nach Serbien.   Chiwa beim toben mit Mama.   Hier sieht man meine Truppe - Altai und die "Kleinen" Tengri und Chiwa.    

      in Hundefotos & Videos

    • HAPPY - macht meine Mama jetzt wieder happy <3

      "Eigentlich" wollte meine Mama erst im neuen Jahr wieder einen neuen Hund ..... EIGENTLICH war das aber nur ne Ausrede .. vor was auch immer ...  Ich hab es nicht geschafft ihr klar zu machen das es schwachsinn ist zu warten, und vor allem QUÄLKRAM für sie.  Ohne Hund ist sie jetzt 2 Wochen einfach KOMPLETT alleine zu Hause gewesen da mein Papa ja nicht mehr ist ...  Andy hat sie sich dann mal "zur Brust" genommen und so gab sie dann zu das ihr ein Hund wahnsinnig fehlt ... aber sie hätte ja n

      in Hundefotos & Videos

    • Meine Mama war ein Schäferhund aber mein Papa?

      Hey, vielleicht könnt ihr mir helfen: wir haben den kleinen Loki aus Spanien zu uns genommen. Er ist jetzt 4 Monate alt und eine echte Schmusebacke [sMILIE][/sMILIE]. Wir wissen das er ein Mischling ist, und das seine Mama ein Schäferhund ist nur wissen wir nicht welche Rasse der Vater hatte, vielleicht könnt ihr uns helfen ;-)

      in Mischlingshunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.