Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Buch: Windhunde aus Spanien: Vom Jäger zum Familienhund

Empfohlene Beiträge

Wie im Thema steht, ich suche das Buch

Windhunde aus Spanien: Vom Jäger zum Familienhund

Hat dies jemand und würde es vielleicht günstiger verkaufen oder evtl verleihen?

gruß

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, ich habe es zwar nicht, aber frage mal Criol, die findet alles.

Für mich hat sie "Das große Windhunderbe" in einem Antiquariat gefunden und ich bin ihr immer noch sehr dankbar dafür

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt es ja noch zu kaufen, dass ist nicht das Problem. Aber knapp 35 Euro ist ein stolzer Preis und eigentlich im Moment nicht drin. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 7 Welpen suchen Zuhause/Spanien-geb. ca. Januar 2019

      Unsere Tierärztin fand einen Karton mit 7 Welpen, der einfach auf dem Campo unter einen Olivenbaum abgestellt wurde. Die Welpen sind ca. 5 Wochen jung, also etwa Anfang Januar 2019 geboren. Wer die Eltern sind, kann niemand sagen. Wahrscheinlich werden die Hunde mittelgroß bis groß. Die Welpen werden im Haus unserer Tierärztin aufgezogen. Es wird natürlich auch in Spanien nach neuen Besitzern gesucht. Da es aber schwierig ist, für so viele Hunde ein Zuhause zu finden, wird die Suche ausgeweitet. Die Kleinen können in ca. 2 1/2 Monaten ausreisen. Dann haben sie ihre Impfungen. Bei ernsthaftem Interesse könnt ihr mich anschreiben und ich gebe die Kontaktdaten weiter.  

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Aixopluc: BLACKY, 1 Jahre, Mischling - ein toller, mittelgroßer Familienhund

      BLACKY: Mischling, Rüde, geb.: 10/2016, Gewicht: 14,8 kg , Höhe: 46 cm   BLACKY wurde gefunden. Da er sehr gepflegt aussah, waren wir uns sicher, dass sich der Besitzer bald melden würde. Doch das tat er nicht. Daher haben wir uns nun entschlossen, ein neues Zuhause für BLACLY zu suchen. Der freundliche Rüde ist ein sehr menschenbezogener Hund. Er genießt die Aufmerksamkeit der Zweibeiner. Auch mit Kindern kommt er sehr gut klar und wird daher auch viel von Familien mit Kindern spazieren geführt. BLACKY hat eine große Leidenschaft: Bälle. Mit ihnen würde er am liebsten den ganzen Tag spielen. Mit anderen Hunden ist er ein Traum. Er zeigt ein tolles Sozialverhalten, versucht sich schon mal gegenüber dominanten Rüden zu behaupten, ordnet sich aber schnell unter. Er tobt ausgelassen mit Artgenossen und kann sicher sehr gut auch als Zweithund leben. Mit Katzen ist der lebenslustige BLACKY leider nicht kompatibel. Er versucht diese zu jagen, wenn sie weg laufen. BLACKY ist ein energiegeladener, lebenslustiger Hund. Seine Lebensfreude ist ansteckend. Er wird seiner neuen Familie sicher viele schöne Stunden bereiten und ihr ein treuer Wegbegleiter sein.   BLACKY ist kastriert, geimpft, gechipt, neg. auf Mittelmeerkrankheiten getestet.                 Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633 9937313 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloaixopluc@googlemail.com Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@googlemail.com Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264, Mail: office@natural-dog-training.de   Homepage: www.hunde-aus-manresa.cms4people.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Buch: (Keine) Menschlichkeit in der Tiermedizin

      Hat das jemand schon gelesen? Damit habe ich heute angefangen und finde es schon sehr erschreckend, was dort beschrieben wird. Es ist vom Tierarzt Schrader, der u.a. berichtet, wie das so zugeht, in der Tiermedizin. Er sagt, die meisten TÄ lassen sich von der Pharmaindustrie leiten, ein Business, mehr nicht. Oder es werden teure z.B. Körper-Ersatzteile eingebaut, obwohl es mit anderen Methoden wesentlich günstiger wäre (für den Tierhalter) und dasselbe Ergebnis erzielt wird. TÄ verdienen wohl teilweise mit an Körper-Ersatzteilen. 

      Er hat sich wohl auch gegen die Kampfhund-Listen engagiert. 

      Das Buch macht aber mit mir noch etwas: Noch mehr Zweifel und Unsicherheit darüber, welchem TA man nun glauben soll. Ich finde das eh schon schwierig und allgemein stehe ich Ärzten gegenüber sehr skeptisch. Letztlich, im Fall der notwendigen Fälle, muss man sich aber auf einen Arzt/ Tierarzt verlassen können. 

      Bin gespannt, was noch im Buch steht und werde auch mal ausgiebig nach Schrader googlen.

      in Plauderecke

    • Sol - 3 Jahre jung, wegen Leishmaniose im Tierheim gelanden /Spanien

      Eigentlich wollte ich es nicht mehr tun, aber diesen Hund muss ich vorstellen. Er sitzt im Tierheim Roquetas (La Reserva) in Südspanien.    Hier mal der Text, der auf der Facebookseite von Tierheim La Reserva steht (mit Sonnenpfoten.de arbeiten sie zusammen):   Und das ist der kleine Mann           In diesem Tierheim bin ich selbst gewesen und habe dort einen Interview-Termin für meinen Blog gehabt. Das ist zwar schon eine Weile her, aber sie sind immer noch sehr engagiert. Von den Fotos im Blogartikel darf man sich nicht schocken lassen. Es sind um die 200 Hunde im Tierheim und es ist halt Südspanien (Andalusien): Karg, kein Grün. Zudem müssen sie auch immer wieder ums Geld kämpfen, um z.B. die Anlage, die Hundehütten etc. zu verbessern.   https://meintierischerfreund.com/tierschutz-spanien-tierheim-la-mojonera-in-roquetas-de-mar/   Sol hat Leishmaniose, ist aber mittlerweile schon mit Medikamenten gut eingestellt. Früh genug erkannt ist das kein Todesurteil mehr. Der Hund kommt einfach nicht mit der Situation im Tierheim zurecht.      

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Wer kennt dieses Buch: "Wer erzieht hier eigentlich wen?"

      Dieses erst im Oktober 2018 erschienene Buch ist unterhaltsam, lustig und bietet eine Besonderheit. Es ist aus der Sicht einer Ridgeback-Hündin geschrieben. Der Untertitel heißt: Die Welt vom anderen Ende der Hundeleine. So manch einer wird ähnliche Erlebnisse oder kleine Abenteuer, die im Buch beschrieben sind, selbst erlebt haben. Gibt es jemand, der dieses Buch schon gelesen hat?

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.