Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
gast

Begegnung mit knurrendem Schäferhund

Empfohlene Beiträge

(weiß nicht ob hier Richtig ist, wusste nicht wo es besser hin passt)

Wie hättet ihr reagiert?

Ich selber war ohne Hund, war am quatschen mti wen der so in 2 Meter Entfernung stand. Dann stoß wer mit ihren knapp 1 jährigen Schäferhund zu uns. Der schaut mich kurz an udn knurrte sofort los udn machte Sprung in meine Richtung, ich erschrak udn ging langsam zurück weg von Hund, der angeleint war. Wie ich dann auch feststellte Hundehalterin hatte Leine echt gut fest in Hand. Ich kenne die Hundehalterin weis eigentlich das sie den Hund im Griff hat

Hundebesitzerin so zu mir : Warum gingst du zurück? Ich hatte alles im Griff

Sie fand sogar das es falsch war zurück zu gehen.

Aber ich ging nicht hektisch zurück, aber mir war das knurren na ja es machte mir Angst. Vor allem die Kombi aus knurren udn Sprung zu mir

Ich finde Schäferhunde toll weiß aber nicht ob ich so reagierte da ich shcon 2 mal von Schäferhund gebissen wurde udn daher falsch reagierte oder ist es normal so zu reagieren?

Als Anmerkung , die Person mti der ich redete sagte auch sie hat sich wegen den knurren sehr erschrocken. Auf Fragen ob ich was falsch gemacht hätte kam von der auch nur ich hätte den Hund nicht gereizt etc

Man kann halt nicht aus lernen udn will es nächstes mal besser amchen aber auf gebissen werden habe ich auch keine Lust :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Also ich hätte auch so reagiert! Das ist eine natürliche Reaktion! Die HH hätte sich bei dir entschuldigen sollen und dich nicht auch noch anblaffen sollen! :no:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

war kein anblaffen, sondern mehr so du kennst mich udn weißt das ich mti den Hund umgehen kann

Ich muss aber sagen am liebsten wäre ich zurück gesprungen, damit ich Hund nicht reizte bin ich langsam zurück

Bin mir halt nicht sicher ob ich wegen schlechter Erfahrung so reagierte oder weil das einfach normal ist

Und "hündisch" gesehen ist es Fehler zurück zu gehen oder richtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nö.

Hund will mehr Distanz, Halterin zwingt ihn in Deine Nähe, Hund verschafft sich Distanz. Du hast das realisiert und respektiert. Wärest Du stehen geblieben, hätte er ja womöglich nachlegen müssen (schnappen?). Musst ja mit dem Hund kein "wer ist stärker" ausfechten. Schon gar nicht, wenn du Angst hast, das merkt der sowieso.

Wenn die Hundehalterin ihren Hund kennt, sollte sie mehr Abstand halten. Um ihren Hund und andere Menschen zu respektieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich bin noch nicht gebissen worden und hätte es genauso gemacht. Und ja, ich denke es ist falsch gewesen. Du hast genau das gemacht was er erwartet hat. Er hat somit gelernt das er das mit dir machen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Cartolina

Meinst du das echt? Ich denke eher das ein Hund der sich so verhält Grenzen braucht. Und noch dazu gehört er mit einem Maulkorb gesichert auf der Straße. Es gibt genug Idioten die einen Hund einfach so anlangen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wäre auch zurückgewichen! Man erschrickt ganz einfach, ist ja völlig normal.

Vielleicht hat die Halterin gedacht, dass ihr Hund mit dem Knurren besser keinen Erfolg (Du weichst zurück) hätte haben sollen, damit er beim nächsten Mal nicht wieder mit Knurren und/oder Springen seinen Wunsch nach Distanz durchsetzt.

Aber das ist nicht dein Problem; Zurückweichen war völlig richtig, wie ich finde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Angst habe ich nciht vor Schäferhunden,. Ich gehe auf jeden Hund erstmals gleich zu egal welche Rasse Nur beim knurren war es anders, davor hatte ich keine angst gehabt. Aber dann gebe ich zu habe ich mich verjagt

Frag zB mal katja mit Nelly da ging ich auch ohne Angst ran.

Aber vielleicht ist da doch mehr versteckte Angst die ein Hund an klar spürt.

Also ich bin noch nicht gebissen worden und hätte es genauso gemacht. Und ja, ich denke es ist falsch gewesen. Du hast genau das gemacht was er erwartet hat. Er hat somit gelernt das er das mit dir machen kann.zitieren

eben das ist hier die Frage, er lernt das er Leute vertreibt so kann man es sehen

Nö.

Hund will mehr Distanz,

oder eben das

Beides hört sich erstmal logisch an

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist egal welche Sachlage nun richtig ist. Ein Hund der in unserer Gesellschaft lebt muss lernen sich anzupassen. Ich bin darüber auch nicht glücklich aber das ist leider so. Und da kann man nicht erwarten das alle Platz machen. Das ist im realen Leben nämlich nicht so. Und deshalb müssen alle HH ihrem Hund das beibringen!

Das ist dann nur meine bescheidene Meinung! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also ich bin noch nicht gebissen worden und hätte es genauso gemacht. Und ja, ich denke es ist falsch gewesen. Du hast genau das gemacht was er erwartet hat. Er hat somit gelernt das er das mit dir machen kann.

Genauso würde ich es auch sehen. Unabhängig davon, was der Halter in dem Moment macht oder tun sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.