Jump to content
Hundeforum Der Hund
Aurora39

Ohne Leine

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag
Originalbeitrag

Les' ich das richtig?

Sina ist jetzt um die 5 Monate alt, seit ihrer 9. Lebenswoche bei dir ... und durfte JETZT das 1. Mal ohne Leine Freilauf haben?

:Oo

Sina war lange sehr schreckhaft

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Hat die alte Dame zugestimmt, dass dein Hund sie beschnuppert bzw. hast du das im Vorfeld geklärt? Denn falls nicht, dann würd ich da ratzfatz dran arbeiten.

Spätestens wenn einer der Passanten Angst vor Hunden hat, dein Hund größer wird und ein Kind etwas stürmischer beschnuppert oder mit Dreckpfoten an einer sauberen Hose tapst hast du sonst ein Problem.

Auch als Hundehalterin z.B. finde ich es alles andere als toll, wenn fremde Hunde auf mich zustürmen, mit Frauchen/Herrchen im Windschatten. Optimalerweise dann noch rufend "Der macht nix! Der macht nix!" :Oo

Und den Hund außer Sichtweite um die Ecke biegen lassen... Nun ja... ICH täte es nicht.

das hat sie auch nicht gemacht,sie hat nur geschnuppert,nicht bedrängt oder gar versucht sie anzu springen,ich weiss ja nicht,was ihr immer denkt,aber ich hab mit ihr die ganze zeit fleißig geübt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach klar, das wird schon! Fürs erste Mal war's ok, denk ich :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, wenns für dich ok ist dass sie andere beschnuppert solange sie sie nicht bedrängt, dann ist ja für dich alles gut und ich halt mich mit freundlich gemeinten Ratschlägen zurück.

:kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Welcher 5 Monate alte Hund, hat denn noch nie "ungefragt" andere Menschen beschnuppert?

Aus meiner Erfahrung heraus: Ich würde Hund durch eine schleppende Schleppleine sichern, so kann man eingreifen, wenn der Hund beim Rufen nicht kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deshalb sag ich ja in meinem ersten Post: Da würd ich dann dran arbeiten. Und warum ich das täte, das steht auch dabei. :)

Ich hatte nicht umsonst an meinem komplett harmlosen und nix anderes als freundlich gesinntem Rüden auch so lange eine Schlepp dran bis das gesessen hat und für den Fall der plötzlichen Pubertätsamnesie ist die Schlepp immer im Rucksack dabei. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deshalb empfehl ich auch ne Schlepp,... dann schleicht sich erst gar nichts ein. Wichtig ist nur, dass man diese nicht nimmt um den Hund wegzuzerren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das sehe und höre ich öfter. Ich hab mir ein Buch geholt: "Mit 10m zum Erfolg". Und danach erstmal Orientierungstraining gemacht. Als im Viereck latschen und an den Ecken warten bis ich bis 100 gezählt hatte... :D

Aber es hat sich super ausgezahlt und die Schleppleinenzeit war kürzer als erwartet. Dennoch: Die Pubertät ist noch nicht vorbei und die Schleppleine bleibt im Gepäck. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mona läuft mit ihren 5 Jahren, je nach Gebiet und meiner Gemütsverfassung an der Schlepp wegem Jagen *gg*. Als sie 5 Monate war hat sie den mega Molli mit mir gemacht,... naja man lernt ja als Ersthundebesitzer dazu und weiß was man später nicht nochmal brauch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Balou läuft eigentlich super. Jagen ist (noch?) kein Thema, mit seinen 12 Monaten, nur bei anderen Hunden war er teilweise taub weil ja alle mit ihm spielen wollen. Sofort und unbedingt und wenn Frauchen das nicht versteht, dann tuts ihm leid, aber: Und Tschüss!

Deshalb ist er da dran gewesen bis wir das genug geübt hatten. Jetzt rennt er nicht mehr direkt hin, nähert sich respektvoll, ist ansprechbar, lässt sich auf Entfernung ins Platz legen und anleinen. Aktuell zumindest. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundespaziergang: Hund "lauert" und springt dann in die Leine

      Hallo,  Ok, ist etwas schwer hier eine Aussagekräftige Überschrift zu finden Wir haben eine 2 Jahre alte Hündin (Strassenmischung auf Rumänien). Ist im Prinzip auch ein umgänglicher und friedlicher Hund. Allerdings hat sie auch die blöde Angewohnheit andere Hunde erstmal anzubellen oder "anzugreifen". Entweder ist sie dann auch Ängstlich und lässt sich nicht drauf ein, wenn aber erstmal das "Eis" gefallen ist, dann spielt sie auch gerne mit nahezu jedem Hund, der mitmachen möchte. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erhöhte Freiheit durch eine Leine?

      Mein erster  Gedanke, wenn ein  Hund  sich durch eine  Leine  "freier"fühlt,ist  ein Unwohlsein.  Wenn  Sicherheit  physische Hilfsmittel benötigt  (gibt es) ist es  für mich  ein  vielleicht nötiger aber nicht  anzustrebender Kompromiss. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • 5 Monate Welpe, beißt in die Leine, Klamotten und knurrt mich an

      Hallihallo! Unser Welpe 5 Monate, Labrador/Terrier Straßen Mix (mitten im Zahnwechsel), beißt ständig in die Leine und knurrt mich dabei an und beißt.    Will man das ignorieren und dreht sich weg/erstarrt dann beißt er mir so fest in die Beine und den Po das ich es dann nicht ignorieren kann und doch ein strenges Nein sage und ihn dann mit Mühe (weil er um sich beißt) hochnehme um ihn zu beruhigen.   Zuhause ist es manchmal so das er an uns knabbern will und spielerisch

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mein Hund zieht an der Leine

      Hallo   Ich bräuchte einmal dringend eure Hilfe. Ich habe einen ca. 9 Monate alten Puggle Rüden (Beagel-Mops Mix). Dieser zieht draussen extrem wenn er was sieht wo er hin will. Für gewöhnlich habe ich keine großen Probleme mit einen ziehenden Hund, und bishher hatte ich meine beiden vorigen Hunde dieses auch mit etwas Geduld abgewöhnen können. Waren beiden kleine Hunde, wo man nicht viel Kraft brauchte zum gegenhalten. Doch jetzt habe ich das Problem das ich meinen Balu

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund ohne Leine trifft auf meinen Hund mit Leine.

      Hallo,  wir sind neu hier und haben schon die erste Frage.    Wir das sind Gizmo Terriermischling, 5 Kilo leicht, 6 Jahre jung und ich, Gesine 24 Jahre alt :)    seit neustem wohnt ein neuer Hund in unserer Stadt/Dorf.    Gizmo ist meist immer an der Leine, da er meist auf andere Hunde eher unfreundlich reagiert. Nun haben wir heute zum 3. mal diesen Hund (x) getroffen. Beim ersten Mal lief X und nur hinterher. Auf sein Herrchen hat er null gehört. Gizmo blieb noch

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.