Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gabi1980

Narbengewebe vom Nerv entfernen

Empfohlene Beiträge

Und weil uns diese Operation nun doch bevorsteht, hier auch gleich meine Frage zu Erfahrungen zu einer solchen Operation.

Nach der Op im letzten Jahr, bei der ein Nervenkanal der Wirbelsäule geöffnet wurde, um den gequetschten Nerven wieder Platz zu schaffen, ist nun Narbengewebe gewuchert und drückt seinerseits die Nervenstränge der Wirbelsäule ab.

Die Op ist heikel, weil das Risiko, dass Nerven verletzt werden, sehr hoch ist.

Aber es geht so auch nicht weiter.

Mali bekommt viele und hochdosierte Medikamente, die nicht wirklich wirken. Er hat Schmerzen.

Wir haben schon fast alles durch, einschließlich Goldakupunktur.

Ich habe riesengroße Angst vor dieser Op!!!

Wer hat sowas schon mal machen lassen? Am Hund oder bei sich selbst? Egal. Ich will wissen, worauf wir uns da einlassen, wenn wir das finale Okay geben.

Wie sind die Erfolgsaussichten?

Anstelle dem entfernten Narbengewebe, wird um die freigelegten Nerven körpereigenes Fettgewebe gelegt, um eine erneute wilde Wucherung abzuhalten, einzudämmen, zu verhindern..

Hält so ein "Schutzmantel" aus Fettgewebe wirklich dem Narbengewebe stand?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.