Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Andrea2011

Kater mit Struvit - was füttern?

Empfohlene Beiträge

2 1/2 Monate, nachdem Olli uns verlassen hat, haben wir Tini zu liebe entschieden, dass wieder eine zweite Katze einzieht. Tini braucht mehr Ansprache und Kontakt, als wir ihr bieten können, sie versucht es durch extrem Schmusen und Anbucken irgendwie zu bekommen.

Ich war heute als Vorhut im Tierheim, Katzen ansehen. Nach 2 gepflegten Weinkrämpfen (Sorry, falls einer vom Tierheim hier mitliest) und einer sehr netten, verständnisvollen Mitarbeitern wurde mir ein Kater vorgestellt, der genau ins Beuteschema passt. Getigert, 6 Jahre jung, nett ausser einiger Verhaltensoriginalitäten. Die schlimmste ist, dass er beisst. Hat er auch gleich bewiesen. Ist kein Problem, Tini ist als "Killerkatze" bei uns eingezogen und immer noch - nach über 3 Jahren - mit Vorsicht zu geniessen.

Der Tiger hat es echt verdient, aus dem Tierheim wieder heraus zu kommen. Als Jungkatze gefunden worden, dann vermittelt, nach 3 Monaten wieder da. Dann wieder vermittelt - und nach nur einem Tag wieder im Tierheim abgegeben worden. Weil er halt beisst.

Mein Mann kommt entweder morgen oder am WE mit, sich den Tiger mal angucken. Von meiner Beschreibung her traut er sich eine solche Kampfkatze ebenfalls zu. Er hat mit Katzen nicht viel am Hut und befasst sich nur mit ihnen, wenn sie auf ihm rumturnen - bei einem Killerkater genau das Richtige! Zumindest, wenn er nicht zu viel krault. Gedankenverloren im Pelz rumkneten geht bei dem Katertier nicht, bei Tini ebenso wenig.

Wenn wir uns entschieden haben, wird der Kater auf Hundeverträglichkeit getestet, mit einem absolut Katzenverträglichen Hund einer Tierheimmitarbeiterin. Paula kennt und mag Katzen, es wird vielleicht Anfangs etwas interessant, aber zumindest von Paulas Seite aus sehe ich keine Probleme-

Und nu zum echten, wirklichen Problem: Der Kater hat Stuvidsteine. Momentan bekommt er Brekkies Excel Urinary. Damit ist er Beschwerdefrei. Ich hab mir die Zusammensetzung angeschaut, ein absolutes No-Go!

Wer kann ein gutes Futter empfehlen? Trocken und/oder Dose? Barfen kann ich ihn erst, wenn wir einen Gefrierschrank haben... Das dauert aber noch...

Danke im Voraus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, aber mit was denn von da?

Ich lande immer auf dervHauptseite.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Es gibt Integra Protect Futter von Animonda. Ist ein Feuchtfutter.

Ich würde von Trockenfutter bei Struvit oder Nierensteinen generell Abstand nehmen und lieber auf Feuchtfutter, Frischfleisch, selbstgekochtes oder einen Mix darauf zurück greifen.

Nachtrag: Ich kann Dir per PM gerne auch noch die URL eines grossen Katzenforums geben, wo man Dir bestimmt auch weiterhelfen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, schick mir mal den Link!

Momentan bekommt er halt Trockenfutter. Ich wollte es langsam ausschleichen, falls er Dosenfutter nicht kennt oder mag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Grosser hatte vor 2 Jahren massive Probleme mit Struvitsteinen am Ende landesten wir mit ihm in der Tierklinik. Der Arme tat mir so leid, das muss ganz gemein seinv :( . Bis dahin hatten wir Trockenfutter gefüttert, wir sind danach einfach auf hochwertiges Nassfutter umgestiegen und füttern das mit Wasser angereichert. Das schlabbernd eigentlich alle und so bekommen sie noch mal eine Ladung Wasser ;) .

3 mal auf Holt klopfen seit dem nicht wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wir haben hier einen älteren Kater mit ähnlichen Problemen - hat sich durch Blasenentzündung bzw. Unreinheit geäußert. Wir hatten bis dato das Hofer/Aldi-Nassfutter Shah, vom Tierarzt gabs "spezielles" Trocken- bzw. Nassfutter... beides schweineteuer und eigentlich stinknormal, nur dass halt ein Medikament drin is, das u.a. vermehrtes Trinken anregt. Außerdem kam's sofort wieder zurück, sobald wir versucht haben das ganze wieder mit dem regulären Futter zu strecken (unsere Katzen sind Freiläufer und fleißige Jäger, also Teilbarfen kommt da ganz von allein).

In Katzenforen wurde mir jedenfalls gesagt, die Steinchen seien eigentlich kein großes Problem wenn das Futter hochwertig ist - ich bin dann schlussendlich bei Fressnapf's Select Gold (senior) Nassfutter gelandet und seither geht's. Die Entzündung kam nicht wieder, er wirkt aufgeweckter und das Futter riecht auch wahnsinnig gut bzw. mögen's die Katzen auch noch, nachdem's geöffnet wurde - seh ich mal als Erfolg an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast ´ne PN ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Danke, aber mit was denn von da?

Ich lande immer auf dervHauptseite.

Dann schau mal links und gehe auf "Blasengries" ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Hast ´ne PN ;)

Dein Postfach ist voll, die Antwort ist als Mail rausgegangen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.