Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
wolke07

Rötliches Fell - Mangel?!

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

füttere Wolke frisch und habe erst derletzt ein geriatrisches Blutbild und ein großes Blutbild machen lassen. Laut diesem ist alles in Ordnung.

Die Eosinophile sind zwar erhöht (Hier wird noch eine Kotuntersuchung gemacht), aber ansonsten ist alles im Normbereich.

Muss aber dazu sagen, dass die Werte Zink, Kupfer, Selen, Mangan nicht mit aufgeführt waren.

Mir ist aufgefallen, dass zum Teil das Fell an der Rute rötlich ist, das hatte sie vorher nicht.

Habe mal etwas im Netz gesucht bin darauf gestoßen, dass es ein Zinkmangel sein könnte.

Hat da jemand eine Ahnung von und kann mir etwas dazu sagen?

Allgemein ist ihr Fell im Moment eher etwas hm, sagen wir matt.

Dachte eher das kommt von dem vielen bürsten in letzter Zeit.

Auch die Pigmentierung der Nase ist nicht mehr so stark, meine ich.

Habe im Netz gefunden, dass z. B. eine nicht ausreichende Menge der essentiellen Aminosäuren Phenylalanin und Tyrosin, für die Verfärbung verantwortlich sein können.

In welchen Nahrungsmitteln ist das denn ausreichend enthalte?

Viele Fragen, ja, aber ich wäre dankbar für Denkanstösse oder Tipps.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das kann u.a auf einen Kupfermangel hinweisen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir füttern insgesamt in der Woche 500 g Leber oder andere Innereien, 1 x die Woche bekommt sie Lachs.

Das sind doch Lebensmittel die Kupfer enthalten :??? Ist echt doof, da gibt man sich Mühe, dass Hundi alles querbeet bekommt und trotzdem stimmt dann irgendwas nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Huhu

fütterst du Möhren?

Kenn das von helleren Hunden das sie wenn sie öfter Möhre bekommen und dann im Fell dunkler werden und viel rotstichiger.

Grüße sandra

-> Edit: wegen dem Karotin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, Möhren/Kartotten bekommt sie beinahe täglich mit ins Futter.

Dachte anfangs auch, dass es davon kommen könnte, weil ich es schon öfters gehört habe.

Was ich dazu aber nun herausgefunden habe, war dass viele Möhren/Kartotten zwar die Haut beeinflußen von der Färbung her, nicht aber das Fell/Haare.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das kann u.a auf einen Kupfermangel hinweisen.

Genau das Gleiche sagte meine Tierärztin, als ich ihr das rötliche Kätzchen unter die Nase hielt, das ich vor Jahren halbverhungert beim Bauernhof mitgenommen hatte.

Dass es bei guter Fütterung dunkel-schokobraun werden würde, was es auch tat, und dass das Kupfermangel sei.

Dabei waren der Kopf, die Beine und der Schwanz noch recht dunkel, vor allem die Haare am Rumpf waren rot.

Von den gängigen Fleischsorten hat Rind und Hirsch am meisten Kupfer, besonders Leber, aber auch Euterfleisch, Milz, Niere. Auch Hühnerherzen sind kupferhaltig.

Nüsse: Cashew- und Haselnüsse, Sonnenblumenkerne und Bierhefe sind auch Lieferanten.

Ist sie im Fellwechsel?

Da schimmert das Tschuli auch gern mal rötlich, könnte durchaus vom erhöhten Bedarf ( --> leichtem Mangel) in dieser Zeit kommen.

LG Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, das hat mich diese Woche auch erst beschäftigt und ich hatte ein Thema dazu...

Zink und Eisen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seealgenmehl!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Getrocknete Petersilie enthält sehr viel Eisen, das bekommen unsere Hunde immer ins Futter. Bei den Blutbildern kam auch ein leichter Eisenmangel raus, den ich mit Petersilie und einer selbst hergestellten Kräutermischung in den Griff bekommen habe. Hin und wieder gebe ich ihnen auch Zink in Form von Tabletten, aber das nur sporadisch. Trotzdem ich viele Möhren füttere, habe ich noch nie einen Rotstich im Fell bemerkt. Kann mir auch nicht vorstellen, dass es daher kommt.

Gruß Gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry, dass ich mich erst so spät dazu melde:

Dabei waren der Kopf, die Beine und der Schwanz noch recht dunkel, vor allem die Haare am Rumpf waren rot.

Bei Wolke ist es nur die Oberseite der Rute, die rötlich schimmert bzw. wo rote Haare zu sehen sind.

Von den gängigen Fleischsorten hat Rind und Hirsch am meisten Kupfer, besonders Leber, aber auch Euterfleisch, Milz, Niere. Auch Hühnerherzen sind kupferhaltig.

Nüsse: Cashew- und Haselnüsse, Sonnenblumenkerne und Bierhefe sind auch Lieferanten.

Haben bisher öfter Hühnerleber, als Rinderleber an Innereien gefüttert, macht das einen großen Unterschied? Werde nun öfter auf Rinderleber zurückgreifen Hühnerherzen versuch ich nochmal, der Dame schmackhaft zu machen. Mag sie so gar nicht.

Ist sie im Fellwechsel?

Fellwechsel ist gut :) Sie haart ganz schön viel. Dachte bis vor 2-3 Wochen jetzt ist´s rum mit dem Fellwechsel, dann schlägt das Wetter um, und sie haart schon wieder :Oo Bürste sie auch ziemlich oft gerade, um die Unterwolle rauszuholen.

LG Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wieviel (Hunde) Leder und Fell tragen wir ?

      *** Vorsicht, explizite Beschreibungen tierquälerischer Methoden ***   Ein Thema, was mich seit langem bewegt und nur schwer zu ertragen ist. Von Jacken, Hosen, über Geldbeutel bis hin zur Bommel aus Fell und/oder Leder macht China das große Geschäft mit Hunden neben dem Kochtopf. Alles, aber auch alles wird verwertet.   https://motherboard.vice.com/de/article/mg7d5p/tierschutzaktivisten-zeigen-grausame-hundehinrichtungen-fuer-die-lederproduktion-444   https://www.stylight.de/Magazine/Fashion/Katzen-Und-Hundeleder-Woran-Erkennt-Man-Es/   Ich habe schon viele Menschen gesehen, die 'Hund' tragen ohne es zu wissen oder vielleicht doch........? Richtig oder falsch ? Was kann der Rest der Welt gegen 'chinesische Sitten' tun ? Schrecklich, unfassbar.....dabei sind wir alle *nur Gast auf dieser Welt* und haben uns verdammt zu benehmen gegenüber allen Lebewesen. Respekt und Achtung sind inzwischen wahrscheinlich zu Fremdwörtern verkommen, die irgendwann selbst im Duden nicht mehr zu finden sind.  

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Das effizienteste Werkzeug, um Unterwolle aus langem, seidigen Fell auszubürsten

      Leider haart mein winzig kleiner Neuzugang aktuell mindestens so schlimm wie ein Neufundländer Wird sicher mit der Zeit und gutem Futter besser, aber aktuell ist das kein haltbarer Zustand und ich muss einen Weg finden ihn auszubürsten. Denn leider ist es aktuell so, dass jeder, der auch nur ihm gegenüber gesessen hat, im Anschluss anfängt Haare von seiner Kleidung zu zupfen Seine feinen Haare schweben durch den ganze Raum und warten nur darauf, sich auf Kleidung festzusetzen.    Nun habe ich für das Ömchen eine ganz normale Bürste wie man sie auch für Menschen kennt sowie den Trixie-Universalstriegel, mit dem ich im Fellwechsel sehr wirkungsvoll und schnell die Unterwolle raushole, sodass wir da kaum Ärger haben. Beides ist aber bei seinem Fell quasi wirkungslos...    Vielleicht kann mir ja jemand einen Tipp geben, was bei ganz feinem, seidigen Fell mit Unterwolle effektiv ist, ich habe wirklich so gar keine Ahnung Er neigt leider auch etwas zu verfilzten Stellen, das kenne ich vom Ömchen so gar nicht. 

      in Hundezubehör

    • Woran erkenne ich sein Fell?

      Woran kann ich erkennen welches Fell mein Jack Russell bekommt? Es gibt ja schließlich glatt, rau- oder stichelhaarige Jackys. Hier mal ein Bild von meinem der jetzt 10 Wochen alt ist.

      in Terrier

    • ganzes Tier, mit Fell verfuettern? Jagdverhalten

      Hallo alle Zusammen,   ich hætte mal eine allgemeine Frage zur Tierkadaver-Verfuetterung, denn dahingehend fehlt es mir an Erfahrungen.    Ich habe einen Hof mit einem Rudel Hunden, Huehnern, Ziegen und Enten. Meine Hunde bekamen seither immer eine Frischfleischmischung mit Gemuese und Fett.  Jetzt habe ich aber Zugang zu neugeborenen Zicklein, die sonst weggeworfen wuerden, wenn ich sie nicht nehme.    Ich wuerde sie gerne gefroren und zerteilt, aber sonst mit Fell usw. verfuettern. Nun habe ich aber selber Ziegen und auch, ab und an Læmmer, die ich !!NICHT!! den Hunden geben will.    Schuere ich deren Jagdverhalten, wenn ich ihnen die Zicklein mit Fell gebe? Bisher halten sie Abstand zu Ziegen, und ich will auch, dass das so bleibt.   Falls ich im falschen Thema bin, verschiebt mich doch bitte.    Liebe Gruesse Baikal    

      in BARF - Rohfütterung

    • Verdeckte Augen durch Fell

      Rassen, wie Tibet Terrier, Briard, Bearded Collie, Gos d'Atura u.v.m., haben ja das Fell so über die Augen hängen, dass sie dadurch extrem eingeschränkt sind in ihrer optischen Wahrnehmungsfähigkeit. Wenn man die Besitzer darauf anspricht, reagieren 9 von 10 so, dass sie das leugnen oder entgegnen die Züchterin hätte aber gesagt, die Haare darf man nicht schneiden. Behauptet wird auch oft, dass das Fell ein Schutz für die Augen wäre (vor was?) . Wenn ich mir nun meine Haare über die Augen hänge und mit vorstelle, dass ich so am Straßenverkehr teilnehmen soll, dann ist das unmöglich.  Ich wünsche den Hunden, dass man ihnen das Fell kürzt und sie freie Sicht haben.  Wie seht ihr das?         

      in Körpersprache & Kommunikation


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.