Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Hollyy

Welpengeschwister treffen?

Empfohlene Beiträge

Halloooooo :)

Also ich habe mir Sonntag einen Welpen geholt. Sie kommt aus Sardinien und wurde mit ihrer Schwester hergeflogen. Die Schwester wohnt nicht allzu weit weg. Ich hatte mir überlegt, dass sie sich vielleicht mal treffen. Aber kann es sein, dass sie die Trauer erneut durchmacht? Ist es empfehlenswert, dass sie sich mal sehen? Also sienhat sich schon super an uns gewöhnt und ich bin ihre Kontaktperson. Wir haben auch einen super Draht aufgebaut, ich beschäftige mich intensiv mit ihr. Sie ist 3 Monate alt.

Alles Liebe und Danke schonmal :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube nicht das sie eine erneute Trauer durchmachen wird. Sie wird sich eher freuen sie wieder zu sehen :) nur Mut, trefft euch mal. Und versorg uns danach mit Fotos der beiden Süßen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum nicht?

Das gibt es ja oft, dass Wurfgeschwister in der Nähe wohnen, egal ob nun aus dem Tierschutz oder vom Züchter.

Ich finde es schön, wenn Geschwister sich mal wieder sehen können. Außerdem kam man sich ja prima austauschen, wie die Hunde sich machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe da ganz unterschiedliche Erfahrungen gemacht.

Am ersten Geburtstag unseres Hundes dachten wir ganz naiv und menschlich, ach lass uns doch mal den Züchter besuchen, der hatte Mutter und Schwester unseres Hundes. Sozusagen ein Familientreffen.

Die Wiedersehensfreude hielt sich in Grenzen. Das sei ganz normal, weil einmal aus dem Rudel raus, bedeutet, so ließ ich mir sagen, fremder Eindringling.

Auf jeden Fall war die Schwester noch entzückt, sie spielten miteinander.

Die Mutter hingegen war total genervt und eher aggressiv meinem Hund gegenüber.

Umgekehrt erzählte uns unser Hundemetzger. Sie hatten Ähnliches vor, doch da war es wohl die Schwester, die sich so gar nicht über den Besuch freute.

Vermutlich gibt es auch Erfahrungen, bei denen es total schön ablief. Ich würde zunächst nicht allzuviel von dem Besuch erwarten, dann kannst du auch nicht enttäuscht sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na ja, es ist ja auch was anderes, wenn die Hunde so gut wie erwachsen sind, wenn sie sich wieder treffen. Und dann auch noch beim Züchter zu Hause. Das muss nicht gut gehen. Ist vielleicht gut gemeint, aber aus Augen der Hunde verständlich, wenn die nicht so erfreut sind.

Wenn man in jungen Jahren Kontakt hält, ist das was anderes. Der Hund, um den es hier geht, ist ja erst drei Monate alt. Da sollte das kein Problem sein, sich mal zum Spaziergang zu verabreden, damit die beiden spielen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die meisten Hunde werden sich eh nicht wieder erkennen, wenn sie ihren typischen und auch ihren raumtypischen Geruch nicht mehr haben. Viele Hunde erkennen ihre Geburtsstätte und ihre Mutter am raumtypischen Geruch wieder wenn sich da nichts verändert hat, andersrum erkennen die meisten Mütter ihre weggezogenen Nachkommen nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ...

Vizzel trifft regelmässig / unregelmässig seine Mutter auf Flyball Turnieren ... und er erkennt sie jedes mal ... so wie er sich freut. genauso die Hündin die noch bei der Familie Lebt.

Auch seine 2 Beinige Mama erkennt er jedes mal und hebt vor freude fast ab =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Barney sieht seine Schwester häufiger mal bei Tierheimfesten. Sie lebten die ersten 5 Lebensmonate auf engstem Raum zusammen. Er erkennt sie.

Was aber sehr deutlich zu sehen ist, er verhält sich plötzlich ganz anders. Seine Schwester ist recht aggressiv und unberechenbar im Umgang mit anderen Hunden. Das übernimmt er beim einem Trefen anfangs immer. Eine kleine Erinnerung an die Benimmregeln reicht aber das es wieder geht. Also ich finde das schön.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Letztendlich ist es doch egal, ob die beiden sich wieder erkennen oder nicht. Es sind gleich alte Hunde der gleichen Rasse/Mix, die sehr wahrscheinlich eine ähnliche Spielkultur haben und sich sicher über den Kontakt freuen.

Ob Hunde sich wieder erkennen oder nicht, nur weil sie miteinander verwandt sind, das wird man nie so genau wissen.

Wenn es von Anfang an regelmäßige Kontakte gibt, werden sich Hunde immer freuen, wenn sie bekannte Hunde wieder sehen, teilweise auch wenn dazwischen einiges an Zeit vergangen ist. Mit Verwandtschaft muss das zwangsläufig ja nichts zu tun haben.

Mein Rüde hat seit Welpe an einmal die Woche Kontakt zu Schwester, Mutter und den anderen Hunden der Züchterin, klar, freut er sich, sie zu sehen.

Er freut sich aber genauso, wenn er andere Hunde trifft, die er von klein auf kennt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wir hatten ein Welpentreffen mit den Eltern und Wurfgeschwistern nach einem Jahr. Ob die sich wirklich wiedererkannt haben, weiß ich nicht. Aber es war ein Riesen Halligalli, 11 Schäferhunde auf einem Haufen zu haben. Eine super tolle Erfahrung! Vor allem, weil es wirklich gut lief.

Mir wurde übrigens mal gesagt, dass eine Hündin ihren Welpen - nachdem er sie verlassen hat - nach nur 3 Monaten bereits nicht mehr als ihren Welpen erkennt. Ob das allerdings stimmt, weiß ich nicht.

Edith: Ach so: Erst mal Glückwunsch an dich für den Familienzuwachs!! Gibt es denn auch mal ein Foto?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.