Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Was ich immer schon wissen wollte...

Empfohlene Beiträge

....

Immer wieder liest man auf Tierschutzseiten (Auslandstierschutz) grausame Geschichten über Fundtiere, die durch Menschen bestialisch gequält wurden.

Jedes Mal frag ich mich: Woher weiß man das?

Die Hunde werden in einem erbarmungswürdigem Zustand gefunden, irgendwo am Straßenrand, auf den entsprechenden Seiten wird dann anschaulich dargestellt, wie dieser Hund von Menschen verprügelt und mißhandelt wurde.

Ich will gar nicht ausschließen, dass es leider (wohl auch viele) solche Fälle gibt!

Aber bei JEDEM dieser Hunde besteht doch auch die Möglichkeit, dass Unfälle passiert sind, die dazu führten, dass ein Hund in diesen Zustand kommt.

Ein um den Hals gewickelte Leine MUSS doch nicht bedeuten, dass ein Hund absichtlich stanguliert wurde, sondern es kann auch sein, dass jemand versucht hat, ein verletztes Tier einzufangen und der Hund sich mitsamt der festsitzenden Leine losgerissen hat. Oder dass er sich auf einer Müllhalde auf der Suche nach Futter in einem Kabel verheddert hat?

Ein fast verhungerter Zustand kann ganz schnell entstehen, wenn der Hund eine Infektionskrankheit hatte und sich nicht um seine Versorgung kümmern konnte oder wenn der Hund voll mit Parasiten ist.. Es MUSS doch nicht sein, dass jemand den Hund absichtlich halb verhungern lassen hat!

NIEMAND kennt die Geschichte dieser Fundtiere wirklich, aber IMMER werden die Menschen als Bestien dargestellt.

Ich finde es traurig, wenn Tierschützer so etwas nötig haben!

Zum Glück gibt es ja auch noch andere :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mag das auch nicht. Bei mir fängt das schon mit den Bildern an, auf denen ein Hund traurig guckt - dabei können das doch alle, oder? Rührselige Geschichten lese ich ungern, es gibt ein paar Vereine, auf deren Seiten ich schon gar nicht mehr gehe.

Ehrlich, solche Bilder hätte ich haufenweise von Berta einstellen können, die hat auf Fotos fast immer so geguckt. Auch auf der Straße haben mich manchmal Leute angesprochen, warum Berta so traurig aussieht. Dabei war sie nur genervt, wenn wir unterwegs stehengeblieben sind.

Was anderes ist es aber, wenn entweder das von Menschen verursachte Elend offensichtlich ist (Hunde z. B. über längere Zeit irgendwo eingekerkert sind), Hunde mit Säure übergossen wurden und/oder die Geschichte bekannt ist. Das kann und soll man ruhig zeigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jule wurde mit 5 Wochen auch an einer Strasse gefunden Mutter und Geschwister tot.......

Ich war ja nicht dabei und die Orga von der sie kommt war echt gut aaaaaber ich finde die Geschichten ähneln sich schon immer sehr .

Die schwierige Zeit für sie war dieses rumgereiche bis sie bei uns war.

Wenn ich immer hör einen Strassenhund gerettet ,wovor?

Bestimmt ist die Haltung gegenüber Tieren in anderen Ländern eine andere als hier

aber manchmal beschleicht mich auch der Verdacht das etwas nicht stimmt.

Ich finde es ein Interresantes Thema und hoffe es kann sachlich besprochen werden.

lg Bj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Was anderes ist es aber, wenn entweder das von Menschen verursachte Elend offensichtlich ist (Hunde z. B. über längere Zeit irgendwo eingekerkert sind), Hunde mit Säure übergossen wurden und/oder die Geschichte bekannt ist. Das kann und soll man ruhig zeigen.

Das sehe ich auch so!

Deswegen spreche ich ja von FUND-Tieren, deren Geschichte man nur erfinden kann! Da sie selber ja die einzigen sind, die sie kennen, sie dem Menschen aber nicht mitteilen können!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das stimmt schon, und bestimmt ist da oft was angedichtet. Es gibt aber auch Praktiken, die in den verschiedenen Gegenden bekannt sind, und da kann man schon mutmaßen.

Es sollte aber als Mutmaßung und nicht als Tatsache formuliert werden.

Aber ich glaube, da denken wir beide ähnlich. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was mich noch viel mehr stört, ist es, wenn viele AuslandsHunde pauschal als lieb, verträglich und unkompliziert dargestellt werden und als Krönung dann noch als dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fänd´s schade, wenn es wieder in einen der üblichen "Auslandstierschutz ist scheiße" - Threads abrutschen würde.

Ich finde den Aspekt, dass die Menschen mitunter dazu neigen, überzudramatisieren, sehr wichtig, und zwar ungeachtet der Tatsache, dass es tatsächlich sehr viele dramatsische Geschichten gibt.

Wenn man jetzt wieder aufzählt, was man alles doof findet, dann sind wir schnell wieder bei den üblichen Stammtischparolen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"meine" Organisation weiß von ihren Schützlingen oft, wie es sich zugetragen hat.

Eingewachsener Draht um Hals, Schutzverletzungen, weil die Kugeln noch im Körper oder gar in den Augen steckten, abgeschnittene Ohren, etc.

Oder gebrochene Knochen, die sich dann durch Unfälle zugetragen haben.

Sie stellen die Menschen aber nicht als schlecht dar, weil nicht alle Menschen schlecht sind!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wahrscheinlich ist es oft gut gemeint und die Mitarbeiter denken gar nicht nach wie sie die Menschen im jeweiligen Land darstellen.

Die Geschichten sind ja meist so das sie wahr sein könnten.

Vielleicht muss man sich auch Gedanken machen warum ein "gequältes Tier" auch eher noch eine Chance bekommt.

lg Bj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich zitier mal meinen Tierarzt: "Gib ihnen eine Geschichte, dann werden die Leute sich um sie reißen".

Recht hat er. Leider.

Es kommt doch immer gut an einen verdreckten, zotteligen, zittrigen Hund zu präsentieren, der dann auch noch in einem dreckigen Zwinger sitzen muss. Am Besten ganz hinten in eine Ecke geduckt, als einen "stinknormalen" Hund der ein neues Zuhause sucht, weil er vielleicht "nur" ein Scheidungsopfer ist.

Bei meinem Hund weiß ich es durch die Nachbarn der Familie. Durch die Frau, die sie nach Deutschland geschmuggelt hat und von den ehemaligen Besitzern selber :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.