Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Silistra

Reicht das Futter wirklich aus ????

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben.

Ich bin ganz neu hier und habe mir schon viele Beiträge durchgelesen. Aber irgendwie komme ich bei den ganzen Futtermengen durcheinander.

Ich bekomme morgen einen 8 Monaten jungen Berner Sennehund- Pyrenäen Mischling der schon eine stattliche Größe hat.

Jetzt habe ich heute von Royal Canin das er am tag NUR 597 g bekommen soll. Ein Messbecher plus noch etwa 1/4 vom Messbecher . Das ist ja Super wenig. Sieht zumindest so aus.....

Ach ja Trockenfutter ist es GIANT Junior.... und auf zweimal verteilt.

der wird mir doch verhungern oder nicht ????

Was kann ich ihm noch zwischendurch geben ? leckerlies etc?. Ich will ihm nicht zu viele Nährstoffe geben da das ja schädlich sein kann ...

Wäre für jede ANTWORT dankbar Reicht das Futter wirklich aus ????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also mal ab davon das ich von Royal Canin nichts halte als Futter.

Große bis sehr große Rassen sollten gerade im jungen Alter kein Kilo zuviel auf den Rippen habe. Jedes Kilo zuviel belastet die Gelenke und Knochen noch mehr als nötig.

Verhungern wird er dir davon sicherlich nicht. Ich würde ihm erstmal die 600gr täglich geben und nach 1-2 Wochen schauen wie er sich körperlich macht. Wenn er stark abfällt und rippendür ist dann gibst du ihm entweder etwas mehr. Ansonsten lass es so wie es ist.

Meine Hündin (3 Jahre 14 kg) sah im Alter von 7-11 Monaten aus wie ein Spargeltarzan, obwohl sie genug bekam. Das sind auch Wachstumsschübe, das gleicht sich recht schnell wieder aus. In der Zeit sah sie zwischen drin mal wieder gut aus dann kam wieder ein Schub wo sie dürrer aussah. Schau:

Noch im Wachstumsschub:

14886943zk.jpg?rand=1372528646

Aktuell:

14897739bo.jpg?rand=1372528601

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

och das ist ja ein süßer Hund....

Darf ich fragen wieso du von Rojal Canin nichts hältst ???

würde mich interessieren dann kann ich es noch umtauschen und wechseln.

der Vorbesitzer hat Select Gold benutzt ? Auch nicht gut ?????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich bekomme morgen einen 8 Monaten jungen Berner Sennehund- Pyrenäen Mischling der schon eine stattliche Größe hat.

Jetzt habe ich heute von Royal Canin das er am tag NUR 597 g bekommen soll. Ein Messbecher plus noch etwa 1/4 vom Messbecher . Das ist ja Super wenig. Sieht zumindest so aus.....

bei Hunden diese Typs (zum aufwachsen) eher was weniger als zu viel, das tut den Knochen, Bändern etc gut.

Dein Hund braucht ja noch weit über ein Jahr um ausgewachsen zu sein.

wie komt es eigentlich zu 597g und nicht 600 ;)

Wiegst du ab?

das sicherste ist immer zu schauen ob die Rippen noch deutlich fühlbar sind

Viel Spaß mit deinem neuen Hund und vor allen auch viel Geduld

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nee ich lese ^^ ;);););)

Steht auf der Verpackung von Rojal Canin .....

Kann mir den jemand ein gutes Hundefutter empfehlen wenn diese Sorte nicht so gut sein sollte?

Und wie ist es wenn ich ihm nur Trockenfutter geben möchte ? Ist das schädlich ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

NEIN, es ist nicht prinzipiell schädlich!

Achte auf die Zusammensetzung, das möglichst viel Fleisch enthalten ist, wenig Getreide...

von div "Kräuterbeimengungen" halte ich gar nichts, ist Bauernfängerei :)

Es gibt sehr viele Trockenfutter - Sorten, die sehr gut bekömmlich und gut zusammengesetzt sind. Wenn Dein Hund kein Problem damit hat, mußt Du auch keines haben :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich achte beim Futter auch immer noch darauf, dass es keinen Zucker, Geschmacksverstaerker, Lockstoffe, Farb- und Konservierungsstoffe enthaelt.

Dazu ein hoher Fleischanteil und wenig Getreide.

Wenn du die Futtersorten miteinander vergleichst, kannst du dir da selber ein gutes Bild machen. Auch bezueglich des Preises. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wenn es ein gutes Trockenfutter sein soll empfehle ich

Josera, Wolfsblut oder Orijen.

Du mußt darauf achten das die Zusammensetzung stimmt und genug Fleisch enthalten ist.

Die Futtermenge auf der Packung ist nur eine Empfehlung.

Du mußt ausprobieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Huch. Doppelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schädlich an sich ist reine Trockenfutter Fütterung nur für Katzen (gibt auch welche denen macht das gar nix aber ich habs selbst wieder erst erlebt das nen 1 Jähriger schon Kristalle im Urin hatte...)

RoyalCanin, wers mag der mag es, aber meiner Meinung nach bezahlst du da mehr Markenname und Werbung als das Futter ansich. Und das was drin ist im Vergleich zu anderen Trockenfutters - da fragt man sich wie die auf die Preise kommen.

Ich habe Erfahrungen mit folgenden Futtern gemacht:

Wolfsblut: hatte ich mal im Probierpack gekauft http://www.wolfsblut.com/

Sorte BlueMountain - fand meine Hündin nicht so toll

Sorte Wild Pacific - hat sie gern gefressen, roch aber recht intensiv nach Fisch

Sorte Cold River - das hat sie sogar sehr gern als Leckerchen draußen angenommen

BestesFutter - das findet meine richtig toll und gefiel ihr bis auf eine Ausnahme bisher am besten:

Sorte Fellow Banane

MeetBalls - die sind zwar recht groß aber auch weich super Sache :)

Aktuell gibt es Markus Mühle, kaltgepresstes Futter (mag nicht jeder Hund) - meine Hündin frisst das wie eine Blöde die liebt es.

Zwischenzeitlich haben wir gebarft aber ist gerade nicht mehr möglich aus technischen Gründen -.-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.