Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
JRTKLM

Canis Alpha

Empfohlene Beiträge

Hallo,

wer kennt das Hundefutter Canis Alpha? Habt ihr Erfahrungen damit gemacht? Was haltet ihr davon?

Danke!

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finja hat es nicht so gut vertragen. So ganz genau habe ich es nicht mehr in Erinnerung, weil ist schon ein bißchen her. Sie hatte viele und laute Darmgeräusche im Vergleich zum vorher oder jetzt gegeben Futter und hat viel gepupst. Sie hat recht viel Gras gefressen, macht sie so zwar auch schon mal, aber nicht so häufig und in den Mengen. Durchfall hatte sie glaube ich nicht in einer auffälligen Form. Ich habe auch immer noch einen kleinen Rest davon, den ich so nach und nach als Leckerchen gebe, das geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für deine Antwort. Welches Futter fütterst du jetzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Josera Optiness

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lilli bekommt seit Jahren Canis Alpha... =)

Sie verträgt es wunderbar...im Gegensatz zu anderen Futtermitteln.

Wichtig ist es mir, das im Hundefutter kein Müll ist und dass es von artgerechter Haltung entsteht und ohne Tierversuche. :)

Canis Alpha ist eines der hochwertigsten Futtermittel die ich kenne...hat seinen Preis...Lilli ist aber auch dementsprechend gesund und aktiv. =)=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wichtig ist es mir, das im Hundefutter kein Müll ist und dass es von artgerechter Haltung entsteht und ohne Tierversuche.

Canis Alpha ist eines der hochwertigsten Futtermittel die ich kenne...hat seinen Preis

So war ja auch mein Gedanke, aber es hat nicht funktioniert. Mein Hund tickt halt anders als ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein tolles Konzept, kein Müll drin - ein wirklich gutes Futter!

Leider hatten meine Jungs aber sehr viel Output - wenn ich mal Hinterlassenschaften im Garten hatte, habe ich meinen Mann immer gefragt, ob er das Pferd in den Garten gelassen hätte ... :think:

Vertragen haben sie es gut, mein Kleiner hatte allerdings Gewichtsprobleme - er war zu dünn (und jaaaaa, das geht auch bei Golden :D )

Ich barfe jetzt ... überlege aber, ob ich nicht doch auch ein Trockenfutter mit im Ernährungsprogramm aufnehme, weil bei meinem Ausfall meine Männer mit dem Barfen (zumindest noch zur Zeit) völlig überfordert wären.

CA wäre da nach wie vor meine erste Wahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich füttere seit über einem Jahr Poldi das C A exklusiv.

Er verträgt es sehr gut, Output optimal.

Ich fütterte vorher Platinum Lamm und wollte weg von dem in Spanien hergestellten Futter. Auch war es mir zu ölig.

Was C A über die Futtertiere schreibt, gefällt mir, das kann ich unterstützen.

Es wird in Deutschland hergestellt, das ist mir auch sehr wichtig. Ich will nicht, dass Hundefutter von weiß Gott wo hertransportiert wird.

Als 2. Futter gibt es abends Terra Canis Nassfutter, das ist ebenfalls sehr hochwertig und das Beste: es wird in München hergestellt - ich kann es direkt beim herstellenden Metzger vor Ort kaufen.

Die Canis Alpha Pellets eignen sich übrigens hervorragend als Leckerlies für unterwegs. Sie sind schön trocken und fetten nicht in der Jackentasche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Schreibe jetzt mal für Monika (Junkersfrau), bin sicher daß ich das darf (gell Monika ;) ).

Sie füttert Canis Alpha pur und ist sehr zufrieden damit! Denke auch daß es ein sehr gutes Futter ist. Das Futter ist kaltgepresst, da kommt allerdings nicht jeder Hund mit klar.

Shari z.B. hat kaltgepresstes Futter nicht vertragen, sie hat sehr häufig aufgestossen und es kam dabei sehr oft Futterbrei mit hoch. War allerdings eine andere Marke (Lupovet), meiner Meinung nach auch ein gutes Futter.

Etwas gewöhnungsbedüftig ist meiner Meinung nach die Menge die der Hund davon bekommt. Da kaltgepresstes Futter schwerer ist als extrudiertes ist die Menge, die im Napf liegt, echt wenig.

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Durftest du Elke :yes::kuss:

Blaze bekommt seit einem Jahr oder so Canis Alpha PUR, und nimmt es immer noch sehr gerne.

Was mich überzeugt und dazu bebracht hat es zu füttern: die Philosophie und natürlich die Zusmmensetzung.

Die Futtertiere kommen nicht aus Massentierhaltung, keine synthetischen Zusätze, auch keine synth. Vitamine.

Manchmal sorge ich für etwas Abwechslung: ein wenig Nassfutter, Hüttenkäse, ein bischen Reis/Nudeln/Kartoffeln/Soße, die bei uns übrig geblieben sind.

Hin und wieder gebe ich Leinöl/Lachsöl dazu, so kann man auch ein paar Kalorien mehr reinbringen.

Ich finde den niedrigen Fettgehalt ansich aber gut.

Der Output hat sich gut reguliert, das wird wirklich weniger mit der Zeit. Andere Hunde seiner Gewichtsklasse machen keine kleineren Häufchen, so sehe ich das hier in meiner Umgebung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.