Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bärchen

Sardinien mit Hund

Empfohlene Beiträge

So, hier kommen jetzt noch Sehenswürdigkeiten, wo ein Freund von mir mal eine Google-Map Karte erstellt hat, mit kleinen Kurzbeschreibungen. Ich hoffe, das funktioniert mit dem Link

Sardinien-Sehenswürdigkeiten

orgosolo - banditendorf mit bilder an hauswänden

nuraghe losa - die große nuraghe, mit zig erklärungen usw.

putzu idu - spektakuläre küste mit fantastischen ausblicken

tharros - antike hafenstadt

oristano - stadt mit denkmal an die volksheldin Eleonora d' Arborea

tempio pausania - städtchen mit sehenswerten granitfassaden

capo testa - spektakuläre felsenküste im norden mit blick nach corsika

capo d'orso - bärenfelsen

costa paradiso - nochmal fantastische küste mit porphyrroten felsden und buchten voller rosa sand

Später kommt noch mehr :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fand ja schon immer die Ostküste ziemlich ursprünglich! :D

Ach, Federica, ich wünsche mir ganz doll, nochmal nach Sardinien zu kommen, aber DAS habe ich sozusagen "geopfert", mit 5 Hunden (von "verhaltensoriginell" über krank bis steinalt) und 3 alten Katzen, sehe ich mich noch lange Zeit nicht irgendwo anders als ZUHAUSE! :Oo

Meine Mutter hat immer gesagt:

"Es gibt auf der Welt kein grösser Leid, als was der Mensch sich selbst andeit"! :D

Die Costa Smeralda fand ich z.B. auch wunderschön, die haben wir uns aber immer nur "von oben" aus dem Auto angeschaut, das ist mir viel zu schickimicki.

Die Buchten hätte ich lieber ohne Yachten und Co gesehen! ;)

Was ich auch so toll finde:

Die Sarden legen ja grossen Wert darauf, ihre Küsten nicht so zu verbauen, an der Ostküste zumindest, findet man keinen einzigen dieser grossen Hotelkomplexe, die man sonst in Urlaubsregionen so oft sieht.

Ich hoffe, dass ist immer noch so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schau hier nicht mehr rein, heeeuuuuul! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich hoffe, dass ist immer noch so?

Große Hotelkomplexe sieht man wirklich so gut wie nie, vielmehr bauen die Anleger so Feriendörfer, die man aber kaum als solche erkennt, da so viel verschiedene Architektur zusammengewürfelt wurde.

Ich persönlich finde die Ostküste aber schon sehr verbaut, allerdings kein Vergleich zu Spanien, sondern eher verglichen mit der Westküste Sardiniens. Wenn ich endlich groß und reich bin, hole ich mir einen Bus und dich und deine Hunde ab und dann kannst du auch wieder die Insel besuchen, okay?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich war zwar selber noch nicht auf Sardinien aber sehr oft mit Familie und Hund auf Korsika.

Wir haben immer in Italien mit der Fähre rübergesetzt und ich weiß noch ganz genau das es absolut schrecklich dort am Hafen war.

Tausende Streuner, die richtig agressiv uns Menschen gegenüber waren. Dann war unsere Hündin auch noch einmal heiß, es war die Hölle. Wir mussten dort übernachten (wir waren mit nem Camper unterwegs) weil die Fähre irgendwie nicht mehr fuhr und mitten in der Nacht hat es plötzlich tierisch gerumst und das ganze Auto gewackelt. Da hat so ein riesen Hund wohl versucht zu unserer Hündin zu gelangen und ist ins Auto gesprungen.

Boar nie wieder, das war so furchtbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich endlich groß und reich bin, hole ich mir einen Bus und dich und deine Hunde ab und dann kannst du auch wieder die Insel besuchen, okay?

DAS ist doch mal ein Vorschlag....! :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde Sardinien auch wunderschön! Und mit Hund sehr gut zu machen. Da gibt es viele ruhige Stellen und ich hatte nie Probleme mit Badeverbot oder Maulkorbpflicht - aber theoretisch ist das halt so, das muss man wissen.

Ich fahre ja oft mit der Fähre nach Sizilien (aus familiären Gründen), selbst das geht mit Hund, wenn er gut Alltagstauglich ist ... und die Fahrt dauert mit ein- und auschecken fast 23 Stunden, das ist selbst als Mensch anstrengend. Und auf Sizilien werden jedes Jahr Bußgelder für Hunde am Strand verteilt, absolut lächerlich (bis zu 1.100 € in 2012). Naja, ich gehe mit dem Hund nur, wo kaum Betrieb ist und auch eher in den Randzeiten, bisher hat sich noch nie jemand beschwert.

Etwas schwierig finde ich Urlaub in heissen Regionen, wenn der Hund nicht allein bleiben kann. Gerade tagsüber ist er manchmal besser drinnen aufgehoben, als draußen. Aber was soll's, wir gehen campen und da gibt's sowieso kein kühles Zimmer :) Da heißt es für alle: ab in den Schatten, viel trinken und faulenzen, bis der Abend anbricht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...