Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
himbeerdadi

Schwanger und reiten ?

Empfohlene Beiträge

Also hier möchte ich mal die Mamis unter den Pferdebesitzern ansprechen. :)

Das mit der Schwangerschaft hat bei mir deutlich schneller funktioniert als es geplant war.

Naja, jetzt zu meiner Frage. Nachdem ich ein Pferd habe, weiß ich nicht ob ich mich da mit gutem Gewissen noch draufsetzten darf. Ich meine jetzt keine wilden Ausritte, aber so ein bisschen Platzarbeit.

Kann man das ruhigen Gewissens machen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also meine Mama ist bis zum 8. Monat geritten.

Ich lebe und bin gesund :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Schwester hat ihre Wehen beim Ausritt bekommen! Meine Nichte ist mittlerweile 18 Jahre alt :) Aber dein Frauenarzt klärt dich sicher auf!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu, erst mal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft :) Ich hoffe, diese verläuft problemlos und Du kannst sie genießen....

Ich bin dreifache Mami. Als ich von meiner ersten Schwangerschaft gehört habe, bin ich gar nicht mehr aufs Pferd, hab nur noch Bodenarbeit usw. gemacht und war irgendwie übersvorsichtig....

Als ich zum zweiten Mal schwanger wurde, bin ich bis so zum Anfang des 4. Monats noch geritten. Auch nur ruhig, Schritt und Trab und auf meiner alten Stute, der ich blind vertraue... So im 4. Monat hab ich dann aufgehört, weil ich es als unangenhem fand, hat mir irgendwie dann weh getan und dann hab ich es gelassen... Aber beim Pferd und Stall gemacht hab ich bis zum Tag der Entbindung....

Bei der dritten Schwangerschwaft war es dann ähnlich...

Ich kenne aber durchaus auch werdende Mamis, die deutlich länger in den Sattel gestiegen sind...

Muss Du halt für Dich entscheiden, solange Du Dich wohlfühlst und Du ein braves Pferdchen hast, denke ich, steht gemütlichen Ritten nix im Wege....

Meine Fraunärztin meinte auch nur, dass man zum Ende hin der Schwangerschaft wergen er Erschütterung nicht mehr Traben und galoppieren sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah ok...interessant. Habe es im Internet nämlich gerade andersrum gelesen. Da hieß es die meisten warten bis zur 12. SSW da sonst das Risko einer Fehlgeburt wohl steigt.

Aber nachdem ihr euch alle bester Gesundheit erfreut, bin ich ja schon erleichtert. Laut den Aussagen die man so findet, sollte man am besten sitzen und jegliche Erschütterung vermeiden :???:Oo

Frauenarzttermin habe ich erst in 2 Wochen, bin dann nämlich erst in der 5. Woche.

Bin auf alle Fälle immer noch geschockt das ich so schnell überhaupt schwanger geworden bin. Wollte es gemütlich angehen lassen und dachte ich hätte da bestimmt noch einige Monate Zeit. :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, dass nichts dagegen spricht, wenn du auf euch aufpasst.

Wenn man Sport immer betrieben hat, dann kann man diesen auch in einer Schwangerschaft fortsetzen, wenn man nie Sport gemacht, dann sollte man in der Schwangerschaft damit sicherliich nicht anfangen.

Besprich dies aber bitte mit deinem Frauenarzt!

Ich wünsche dir eine schöne Kugelzeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch mein Frauenarzt meinte damals zu mir, wenn man den Sport bis zur Schwangerschaft schon regelmäßig gemacht hat, dann spricht nichts dagegen, wenn man ihn auch weiter betreibt. Nur neue, anstrengende Sportarten sollten nicht angefangen werden.

Allerdings meinte er auch, dass ich in den ersten 2-3 Monaten etwas vorsichtiger sein soll. Anschließend könnte es dann wieder losgehen, bis man selbst merkt, dass es einem nicht mehr gut tut.

Ich persönlich würde jetzt bis zum Termin beim Arzt nicht reiten und erstmal seine Meinung abwarten. Aber ich bin in diesen ganzen Sachen eh ein gehöriger Angsthase.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich bin bei meinen Kindern in der Schwangerschaft auch geritten.

Bei meinem Sohn habe ich ( heute fast 16 ) habe ich im 4. Monat gemerkt, das ich schwanger bin :Oo . Es hat ihm auch nichts geschadet. Bin mit ihm sogar bis Mitte des 9. Monats geritten.

Bei meiner Tochter war es anders. Da bin ich nur bis Mitte des 5. Monats weitergeritten, danach nicht mehr, weil ich Probleme hatte überhaupt vom Bett hochzukommen.

Wenn Du ein ruhiges und verlässliches Pferd hast, das nicht vor jeder "Fliege" reisaus nimmt - spricht eigentlich nichts dagegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke mal, das Reiten an sich ist nicht das Problem - sondern eher, wenn man runterfliegt! Wenn das Pferd nicht absolut oberverläßlich ist, wär mir das zu riskant! BAer ih bin ein Shisser! ;)

Ach und natürlich: Herzlichen GLückwunsch zur Schwangerschaft, ich wünsch Dir eine tolle Zeit! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich seh das wie Ute, der sport an sich ist sicher völlig ok, aber ich hätte angst ads mein Pferd mich runter schmeißt oder beim striegeln usw mal tritt. Auch wenn es das sonst nicht macht aber 100% gibts bei Tieren nie.

Du kennst dein Pferd und müsstest wissen was da geht und ob du das riskieren kannst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schwanger (Mensch)-Verhalten des Hundes

      Hallo Ihr lieben Dosis,  Ich hoffe Ihr könnt mir Helfen. Dazu muss ich etwas weiter ausholen. Meine beste Freundin ist mit Ihrem Hund (Terriermischling 5Jahre unkastriert) bei mir zu Besuch. Ich kenne sie schon seit über 10 Jahren und auch ihren Hund von Anfang an.  Sie kam heute zu mir und die Beiden bleiben über das Wochenende. Alles war total "normal". Doch heute nach der letzten Nachtrunde als wir wieder zu Hause waren und auf dem Weg ins Bett waren, fing es an. Er starrt mich die ganze Zeit an, versucht mich immer wieder zu besteigen, kuschelt sich aber auch viel an mich, folgt mir überall hin, schleckt mich, schnuppert sehr intensiv an mir. Ich kann das nur einzeln deuten.  Meine Freundin sagt auch dass er ganz komisch ist und das er das sonst sehr sehr selten bzw. nie macht. Klar es kann sein das es auch einfach nur eine Überreizthandlung ist oder eine läufige Hündin bei der letzten Runde war.   Aber ich kenne ihn so echt nicht...   Jetzt kommt mir der Gedanke, es kann sein, das ich vielleicht Schwanger bin. (Meine Regel müsste in 10 Tagen kommen oder eben auch nicht) Könnte es sein, das der Hund das merkt, weil ich vielleicht anders rieche Und deswegen so reagieren?  Ich Frage meine beste Freundin deswegen nicht, weil ich sie nicht verrückt machen möchte (sie steckt in einer schwierigen Situation). Würde mich sehr freuen, wenn mir jemand helfen kann. Ganz liebe Grüße Ella

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund dreht bei anderen Hunden durch und ich bin schwanger! HILFE!

      Hey ihr lieben! Ich habe ein Problem! Meine fast 9 jährige Berner-Sennenhündin dreht beim Gassi gehen durch! Wenn Sie andere Hunde sieht zieht sie extrem doll an der Leine und leider hat sie echt Kraft! Bei Hunden die sie mag, laß ich sie meistens frei laufen... Ich weiß das das falsch ist, aber ich kann sie teilweise echt kaum halten... Eigentlich dachte ich, dass ichs bis sie nicht mehr lebt, so schon hinbekomme, aber jetzt bin ich leider schwanger und will ihr das abgewöhnen, bevor ich mit dickem Bauch durch die Gegend laufe! Hat jemand ne Ahnung wie ichs ihr abgewöhnen kann? Mit leckerchen ablenken funktioniert leider nicht Bin über jeden Tip dankbar! LG

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wie erkenne ich das meine Hündin schwanger ist? kein Geld für TA

      Hallo   ,ja wie beschrieben, habe ich leider kein Geld um Ultraschalluntersuchungen zu machen... und bevor wieder diese Neunmalklugen und SUPER hundemamis sich melden, MEIN hund war eingezäunt, irgend jemand mit ihr  hat es halt geschafft.....sie war eine Nacht weg und kam völlig easy nach hause...ohne blöde Kommentare bitte, wie kann ich als Laie feststellen ob sie trächtig ist Entschuldigung , aber ich habe soviele dumme Kommentare einstecken müssen..ich habe keine Kraft mehr

      in Junghunde

    • Schwanger beim Agility?

      Hallo, ich lese hier normalerweise nur viel und schreibe wenig, aber jetzt habe ich doch mal eine Frage an alle, die in ihrer Agility-Aktiven Zeit schwanger geworden sind. Wie lange kann man die Trainingsstunden noch durchhalten? Meine BC-Hündin ist noch jung (1,5 Jahre) und wir sind dementsprechend noch nicht lange dabei. Agility macht uns Spaß, wir trainieren aber nur just for fun und haben keine Turnierambitionen. Ich laufe also noch viel mit und springe auch mal mal mit ihr gemeinsam über eine Hürde. Bei uns in der Gruppe sind Hunde, die schon so routiniert sind, dass Frauchen oder Herrchen sich viel weniger bewegen als ich und eben nicht mehr so viel "machen" müssen, davon sind wir aber noch weit entfernt. Nun bin ich allerdings schwanger ( ) und frage mich, wie lange man das wohl noch durchhält..? Spätestens wenn der dicke Bauch im Weg ist müssen wir wohl pausieren, aber es würde mich einfach mal interessieren, ob ihr hier Erfahrungswerte dazu habt. Danke und LG

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Fremde Hunde reiten übertrieben auf

      Hallo zunächst mal ich bin neu hier und hoffe das ich meinen Beitrag jetzt in der richtigen Rubrik habe. Kurze vorgeschichte bzw. erklärung: Ich habe eine eher ruhige, geduldige, UNTERWÜRFIGE, liebevolle fast ängstliche Rottweiler Hündin. Nun zu unserem Problem wir wohnen auf dem Land und wenn wir spazieren sind läuft sie meistens frei (ohne) Leine. Genauso wie 80% der Hunde hier in der Umgebung. Das ist auch gar kein Problem und Mona versteht sich mit allen mehr oder weniger gut. Es gab nie Probleme. Seit kurzem läuft hier eine Frau mit schwarzem Labrador (auch nie an der Leine) Spazieren. Dieser Hund reitet meiner Hündin extremst auf und selbst wenn meine Hündin sich unterwirft hört er einfach nicht auf. Sie liegt dann unter Ihm und windet sich und winselt. Die gute Besitzerin ist mit solchen Situationen über fordert und sieht lediglich zu. Ich habe versucht einzugreifen was meinen Hund aber anscheinend sehr verunsichert hat und sie dann nicht wusste was sie tun soll weil ich mit nem fremden Hund geschimpft hab. Ab diesem zusammen treffen war meine Hündin tagelang sehr nervös und hatte durchfall (bekommt sie ab und zu wenn sie Stress hat). Jetzt meine Frage ich kann andere Menschen nicht verändern und ich kann anderen Menschen auch nicht sagen was sie zu tun haben. Aber so was muss sich meine Hündin doch nicht gefallen lassen.... Was soll ich machen? Um ehrlich zu sein meide ich inzwischen die Wege auf denen dieses Hunde-Menschen Paar spazieren geht wenn ich alleine bin. Wenn wir zu zweit gehen trennen wir (mein Mann und ich) die hunde. Ich schnapp den Labrador und bring ihn der Frau welche ich anfauche sie soll ihn doch bitte anleinen und mein Mann nimmt unsere Hündin. (Leider leint sie ihren Hund dann nicht immer an und die Situation wiederholt sich nur meine aussage Ihr gegenüber wird dann meist etwas zickig) Aber eine dauer Lösung ist das ja nicht... Hat jemand einen Tipp? Liebe Grüße Judith mit Mona

      in Aggressionsverhalten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.