Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Tierliebhaber

Vorstellung

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo Ihr lieben,

ich wollte mich nur kurz vorstellen. Ich heiße Sebastian, bin verheiratet und hatte bis vor einem Jahr zwei schöne Hunde. Einen Collie und einen Irish Setter. Beide sind innerhalb eines Jahres verstorben bzw. die Situation war so untragbar das ich sie hab einschläfern lassen...

Obwohl ich deswegen traurig bin, soll das meine Tierliebe und im speziellen mein große Liebe für Hunde nicht trüben. Irgendwann wenn ich über die Sache mit meinen zwei Freunden hinweg bin werd ich mir bestimmt neue Hunde holen, damit wieder "Leben" im Haus ist.

Ansonsten bin ich nicht so besonders. Mach meine Arbeit, mache ein wenig Sport und liebe hier und da mal ein gutes Buch und ein Glas guter Wein! Das wars schon. :)

LG an die Community

Sebastian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sebastian,

was hatten denn deine Hunde dass du beide einschläfern lassen musstest? DAs ist ja grausam!!

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Sebastian,

das ist traurig, aber der Lauf eines Hundelebens. Wir haben auch den zweiten Hund und haben da echt lange dran überlegt. Und auch nach 16 Jahren denke ich jetzt doch oft wieder über unseren kleinen Terrier nach.

Bleibt halt immer ein Teil vom Leben.

Viel Glück und hoffendlich bald wierde mit Wufti.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sebastian,

14815800yr.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Vielen Dank für Euren netten Empfang.

Grausam finde ich Sterbehilfe nicht, weder bei Mensch noch Tier, nur ist halt derzeit nur bei Tieren erlaubt. Mein Collie hatte Krebs und konnte weder Fressen noch laufen. Mein Irish Setter hatte Hüft und Knochprobleme. Er zog die Pfoten nur noch schwach nach, jaulte und junkte die ganze Zeit und am Ende hatte er nicht mehr die Kraft auch nur den nahegelegensten Bahnweg mit etwas Grün, nur 3-4 Minuten entfernt, für seine Bedürfnisse zu erreichen. Dann bekam er auch Magenprobleme und übergab sich ständig nach dem Futter. Meine Tierärztin sagte, dass er entweder Krebs, eine Allergie oder auf die Art der Hunde keinen Willen mehr zu leben hatte. Wenn ein Hund nicht mehr fressen will sagt das schon was aus...

Grausam wäre es gewesen sie so weiter Leiden zu lassen. Sie einschläfern zu lassen war in beiden Fällen die richtige Entscheidung und dazu stehe ich.

Wahre Liebe bedeutet jemanden gehen zu lassen wenn die Zeit reif ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
15042951jv.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich Willkommen im Forum.

Ich finde es auch schlimmer Hunde leiden zu lassen, nur weil der Mensch nicht abschied nehmen möchte.

Ich habe meinen ersten Hund auch erlösen lassen, er war 14 Jahre.

Wie alt waren deine zwei? Vielleicht magst du ein Foto von den beiden einstellen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das schlimmste ist, dass ich bei einem PC Chrash alle meine digitalen Bilder verloren hab. Ausser zweien dreien in der Wohnung hab ich keine mehr von Ihnen. Der Collie war dreizehn der Setter zwölf. Große Hunde werden halt meistens nicht so alt. Die beiden haben viel Ärger gemacht aber es hat auch viel Spaß mit Ihnen gemacht.

Ich werd mich hier im Forum halt wieder "aufwärmen" mit der Idee wieder neue Hunde zu holen und dann werd ich mir bestimmt in naher Zukunft wieder welche holen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Auch von uns ein herzliches Hallo. :)

Ich kann Dein Trauer nachvollziehen. Einer meinen vorherigen Hunde ( die Hunde begleiten mir schon ein ganzes Leben lang ) hatte auch Knochenmark-Krebs. Keiner konnte ihm helfen und wir mussten ihn auch vom Leiden erleichtern.

Es sind schon viele Jahre vergangen und ich kriege auch heute feuchte Augen, wenn ich über meine alle Hunde nachdenke, die über die Regenbogenbrücke gegangen sind.

Nun, das Leben geht weiter.

Ich konnte mir auch nicht vorstellen, ohne Hund zu leben....... :)

Daher haben wir jetzt 2 Hunde. :D

Dann auf das Neue :party:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Vorstellung an euch

      Servus bin brayn und komme aus Thüringen ich habe einen hund marley 3 spinnen und 4 scorpione mfg

      in Vorstellung

    • Kurze Vorstellung :)

      Guten Abend liebe Hundefreunde    Bevor ich ein Thema eröffne, stelle ich mich bzw. natürlich uns erstmal vor. Ich habe zwar vor Jahren glaube ich schon einmal hier gelesen und auch zwecks Barf hier Fragen gestellt, aber das ist soooo lange her, dass ich mir nicht mehr sicher bin, ob es hier war.  Zu unseren Personen, zwei super liebe Pekinesen namens Lucy, 9 Jahre jung und Maya 4 Monate jung  und meine Wenigkeit (ach ja drei  Männer leben hier auch noch, mein Mann und meine zwei großen Jungs ) .    Liebe Grüße an Alle    

      in Vorstellung

    • Vorstellung

      Hallo, wir möchten uns gerne vorstellen. Wir sind uli und Patty und haben seid drei Monaten einen Hund namens Negro aus Spanien. Er ist angeblich ein labradormischling aber nach seinem aussehen zu urteilen könnte auch ein ca de bestiar mit drin sein. Vlt kennt sich ja jemand damit aus. 

      in Vorstellung

    • Der neue Shippo ist im Haus - Vorstellung

      Guten Abend, Guten Morgen.   Ich möchte euch gern unseren ersten Hund vorstellen. Er heißt Offiziell Shippo, kommt ursprünglich aus Polen. Dort im TH abgegeben wurde er durch eine Kooperation an der Tierheim Verlorenwasser vermittelt wurde.   Der kleine ist ca 3 Jahre. Abgabegründe konnte man uns leider keine nennen. Wir selbst haben kaum Erfahrungen mit Hunden (aber Katzen) und sind gerade dabei unsere Familie aneinander zu gewöhnen. Dazu ist Shippo erstmal im Arbeitszimmer. Da die Katzen da sowieso nicht rein drüfen nehmen wir ihnen erstmal nichts Weg und im Moment sind alle sehr gechillt. Das Leben steht zwar bei uns auf dem Kopf aber so sollte es ja auch sein.   Was gibt es zu sagen? Ich weiß es nicht. Vorab gab es ja schon viel was in einem anderen Thema erzählt wurde. Da ging es aber hauptsächlich darum, dass wir einen Hund gesucht haben und verwerflicher weise dachten ein BC wäre DER Hund für uns  Wir wurden nicht nur eines besseren belehrt sondern konnten auch viel lernen. Wir...ja, ich schreibe Wir und meine damit meine Frau und mich. Wir sind seit stolzen 9 Jahren ein starkes Team und freuen uns über die neue Aufgabe sehr.   Eigentlich wollten wir ja auch einen Welpen...aber wir versuchen immer sehr realistisch zu sein und haben uns daher für Shippo, einen Mischling entschieden. Der Arme ist wohl ein Kämpfer, hat Narben auf der Nase und Bisswunden am Ohr. Er ist Kastriert und wurde getackert, weil er es sich trotz Halskrause geschafft hat den Faden zu ziehen. Am 28.3.2018 kommen die Tackernadeln weg und somit auch die Halskrause. Bis dahin Creamen wir schön Salbe drauf um das ggf. Jucken zu lindern.   Leider weiß Shippo wohl nicht, wie man Spielt. Wir haben ihm zwar einiges angeboten aber so richtig will es nicht klappen. Das schaffen wir aber schon. Er ist sehr klug, Witzig und Süß.   Aktuell lernt er "Sitz" und weiß schon, dass wenn er sitzt gibt es was feines. Also setzt er sich und genießt die nascherei. Dann schwebt der Hintern gefühlt 0,002mm über dem Boden und er sitzt wieder in freudiger Erwartung einer neuen Nascherei.  :):)   Generell sind wir über jegliche Kritik sehr Dankbar, weil wir stets nur das beste für unsere Familie wollen.   Achso, ab heute wollten wir eine EURO Palette oder vergleichbares statt der Tür zur Trennung der Räumlichkeiten nutzen, damit Hund und Katz sich nicht nur riechen sondern auch Visuell an sich gewöhnen können.    Verzeit mir bitte diesen unstrukturierten Beitrag. Der wenige Schlaf und die neue Lebenssituation in Verbindung mit meiner Nachtschichtwoche macht sich nicht so gut   LG

      in Vorstellung

    • Vorstellung

      Hallo an alle,   ich bin Christian und habe eine kleine Labrador-Mischlings-Hündin, die auf "Emma" hört. Gemeinsam machen wir den Norden Hamburgs unsicher. Dort unterrichte ich an einer FH Mathematik.   In letzter Zeit informiere ich mich ein bisschen über artgerechte Ernährung, weil Emma nur schlecht Geflügel und Getreide verträgt, und bin dabei auf dieses Forum gestoßen. Ich freue auf interessante Gespräche und viel neues Wissen.   Ich wünsche allen einen schönen Tag Christian    

      in Vorstellung


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.