Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Hollyy

Welpe bellt mich an!

Empfohlene Beiträge

Hallo! =)

Ich habe da Problem! Mein Welpe versucht mich manchmal ganz plötzlich zu beißen! Sie knurrt, schnappt zu und bellt wie verrückt! Ich dürcke dann ihren Kopf sanft zu Boden, damit sie nicht zuschnappen kann, aber so dass es halt nicht wehtut. Ich habe sie nun seut zwei Wochen und wir haben auch einen echt tollen Draht zueinander. Ich rufe dann 'Aus!', jedoch dreht sie dann noch mehr auf! Also unterfordert kann sie sich nicht fühlen. Wir gehen regelmäßug raus und spiele auch viel mit ihr.

Ich gehe dann manchmal aus dem Zimmer und lasse sie 2 minuten alleine dann hört es auch auf aber wieso macht sie es überhaupt??? Sie ist nun 3 Monate alt

Danke schonmal! =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo!

Dass Dein Hund noch mehr hochdreht, wenn Du "aus" rufst, wundert mich nicht.

1. Woher soll er wissen, was "aus" bedeutet"?

2. Hektisch gesprochene Wörter/Rufe pushen i.d. Regel (bestimmt und ruhig gesprochen sieht das schon anders aus).

Aber erstmal muss der kleine Hund ja begreifen, was Dein Kommando bedeutet, besser: was Du von ihm willst.

Es gibt zahlreiche Methoden, wie Du ihr das vermitteln kannst.

Eine wäre, sich kommentarlos wegzudrehen und das Spiel abzubrechen. Auch das anbellen kannst Du mit ruhigem Wegdrehen ebenfalls unterbrechen und einstweilen eben etwas anderes machen.

Kommando kann man auch später noch dazu einführen - je nach Geschmack.

Es werden Dir bestimmt noch viele User andere Tips geben - das ist nur EINE Möglichkeit anfangs.

LG,

Gundi

Edit: Warum sie das macht, hattest Du gefragt:beispielsweise, weil sie jung ist, spielen und toben will und Du der Mensch bist, mit dem sie das machen kann. Das ist vollkommen normal und ok - nur muss sie frühzeitig lernen, wann mit Toben Schluss ist. Und das entscheidest liebevoll, ruhig und konsequent Du.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine macht das auch noch ab und zu ,Springt mich an will mir in die Arme oder Waden zwicken / beissen, bei ihr geht's aber dann eher darum,das sie versucht mich einzuschränken,was ich mir auf keinen fall gefallen lassen,bei einem 3 Mon. Welpi,würde ich jetzt auch darauf tippen,das er 1. es noch nicht besser weiß oder 2. er will wie ein klein Kind sein willen durchsetzten ,das hab ich bei unserer auch schon erlebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Welpe hat das auch gemacht und ich hab gedacht, ich dreh durch.

Nun geben ich ihm seid zwei Tagen Rinderkopfhaut und gehe echt schöne Runden mit ihm und siehe da, die dollen 5 Minuten sind irgendwie leichter zu ertragen.

Ich hoffe, das das so bleibt. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Glückwunsch erst mal zum neuen Mitbewohner :knuddel

meine Kleine hat das auch gemacht . Ich habe dann das Spiel sofort abgebrochen und sie so lange sanft runter gedrückt bis sie sich entspannt hatte.

Später hab ich mit ruhiger Stimme aus dabei gesagt auch anstupsen am Popo hat geholfen , sie wurde dann aus ihrer " Laune " rausgeholt und wieder empfänglich für ihre Umwelt.

Ich hoffe es hilft dir

Lg Peppermind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Welpe will spielen, ist überdreht und wen hat er zur Verfügung, um anzubellen und zu zwicken? Kein Geschwister mehr, niemand anderen als dich! Also tut er es halt bei dir :D Aus seiner Sicht ein ganz normales Verhalten... Er ist ein junger Hund und muss ausprobieren, was geht und was nicht! Ich würd ihn nicht runterdrücken - der Hund soll ja Vertrauen zu dir aufbauen. Dreh dich weg und ignorier ihn und wenn er nicht aufhört, geh aus dem Zimmer und schliess die Tür für ein paar Minuten. Kein Schimpfen nichts! Und auch wenn du wieder ins Zimmer zurück kommst, ihn gar nicht beachten. Wenn du seine Bell- oder Beissattacken immer sofort unterbrichst und wegläufst, merkt er rasch, dass er dann keine Aufmerksamkeit und Zuwendung mehr bekommt und hört auf damit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mich immer als allererstes fragen, WARUM junge Hunde so aufdrehen.

Ich finde das keineswegs normales Welpenverhalten und habe das bei meinen Welpen noch nie gehabt. Komischerweise hört man das immer öfter, dass Welpen häufig ihre dollen 5 Minuten haben, die aber auch länger dauern.

Ich denke, wenn der Hund regelmäßig überdrehen MUSS, um erst danach zur Ruhe kommen zu können, war der Tag vielleicht zu anstrengend, man hat zu viel gemacht, der Hund hatte zu viele Sinneseindrücke.

Ich würde dafür sorgen, dass so ein junger Hund viel schlaft, vielleicht auch tagsüber mal zur Ruhe gezwungen wird, also räumlich begrenzt wird.

Welpen schlafen um die 20 Stunden am Tag, ist zuhause tagsüber zu viel los, so dass der Hund wenige zur Ruhe kommt, habe ich dafür Sorge zu tragen, dass er zur Ruhe kommen DARF.

Weniger ist meistens mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich stimme Skipper zu. Jede Aufmerksamkeit von dir ist Bestätigung des Verhaltens, auch schimpfen. Einfach umdrehen und weggehen. ..... wirst sehen,das begreift er ganz schnell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.