Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Fellinchen1981

Kiara - ein Cocker mit viel Herz & Charme :-)

Empfohlene Beiträge

15083177ro.jpg

15083178rl.jpg

15083179xz.jpg

15083180sb.jpg

15083181yw.jpg

15083182aj.jpg

15083183et.jpg

15083184lq.jpg

15083185rg.jpg

15083186ki.jpg

15083233kf.jpg

15083234xw.jpg

15083235ja.jpg

15083236rd.jpg

15083237un.jpg

15083238rb.jpg

Mit bestem Freund "Thommy" :)

15083239vs.jpg

15083240pw.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hach, die süße Maus!

Freue mich immernoch, dass sie so ein tolles zuhause gefunden hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:) schöne, fröhliche Fotos :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wirklich eine Süße. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Passt ja zu meinem roten. Ich liebe diese schlappohrigen lustigen Gesellen.

lg katy und tommy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Danke für eure Antworten :winken:

15084841xy.jpg

15084842ba.jpg

15084843ay.jpg

15084844vl.jpg

15084845hh.jpg

15084846qj.jpg

15084847lh.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rebel Dog? So sieht sie gar nicht aus :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Doch doch :D:zunge: Typisch Cocker halt, sehr eigenwillig :Oo sie hat aber auch noch ein Logo mit der Aufschrift "Grunzkäfer", das passt optimal :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Och ist die süß! Die Fotos zeigen, dass es ihr wirklich gut geht und sie Spaß hat. Prima!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kiara liebt, ganz Cockertypisch, das Element Wasser

15088125ym.jpg

15088126mn.jpg

15088127ch.jpg

15088128mz.jpg

15088129lc.jpg

Mittlerweile haben sie sogar schon ein Schiff nach ihr benannt (welcher Hund kann das schon von sich behaupten :D ) :P:zunge:

15088131pc.jpg

15088133at.jpg

15088307iy.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schock - Sonntag / 2-Jähriger Labrador Rüde HD und vergrößertes Herz

      Hallo, gestern waren wir mit unsrem 2-jährigen Labrador Rüden beim Tierarzt.   Dieser hat festgestellt das Marley links HD hat und ihm das aktuell Beschwerden bereitet. Hintergrund war, dass er Sonntag anfing in manchen Positionen zu fiepen. Als es nicht besser wurde, wir dachten an sowas wie Blasenentzündung oder das was quer hängt im Magen, sind wir dann zum Tierarzt vor Ort gegangen, der zum Glück da war, denn die Tierklinik hier, war nicht erreichbar.   Es wurde auch der Magen geröngt, da war alles in Ordnung, bis auf etwas Luft.   Und er hatte auch das Herz geröngt und da kam der Schock. Er meinte als Tierarzt, dass ein normales Herz 2 Rippen groß sei, seines aber ist laut Bild 4 1/2 Rippen groß. Auch den Lungenstamm (ich glaube so hatte er es genannt) sieht man, was nicht sein soll    Und das Herz liegt nicht mittig, sondern verschoben, was auch nicht sein dürfte.    Nun möchte der Tierarzt gerne heute ein komplettes großes Blutbild inkl. Schilddrüsenwerte anfertigen. Kostenpunkt 190€!    Gestern das ganze hatte uns 400€ gekostet      Wir sind jetzt am überlegen und fragen uns, wie groß ein Herz sein darf? Ob es nicht sinnvoller wäre zu einem Kardiologen zu fahren, statt einem Blutbild machen zu lassen. Leider können wir kein Geld drucken und von daher möchten wir nun sinnvoll vorgehen.   Da wir sowas nicht kennen, kennen wir uns damit auch überhaupt nicht aus.   Symptome für ein vergrößertes Herz zeigt er keine. Nichts nada. Wir wären da nie drauf gekommen. Eher noch bei unsrem älteren Labbi, hatten wir schonmal die Vermutung.   Vielleicht kennt sich hier jemand damit aus und kann uns Tipp's geben, für das weitere vorgehen. Oder Trost spenden     Er ist erst 2 und dann sowas. Er hat auch eine Allergie auf Trockenfutter. Da hatte er ganz schlimme Ohrenentzündungen, Pfotenentzündungen und Lefzenentzündungen gehabt. Obwohl wir das Trockenfutter nur als Leckerlis ab und zu gegeben haben.

      in Hundekrankheiten

    • An manchen Tagen schmerzt das Herz...

      ... und ich kann nicht aufhören an dich zu denken.  Was für ein toller Hund du warst, ist mir erst wirklich richtig klar geworden seit dem du über die Regenbogenbrücke gegangen bist... Voriges Jahr um diese Zeit hatten wir noch angenommen, das wir noch viel Zeit mit dir haben werden... aber Krebs ist ein Arschloch...  Wir dachten das du über den Berg bist. Und du bist ja auch wieder zu Kräften gekommen. Aber wir wieder schmerzlich Anfang dieses Jahr feststellen mussten, war es ein letztes Aufbäumen. Vielleicht wolltest du dich noch von meinen Eltern verabschieden und das sie dich als Kämpferherz in Erinnerung behalten.   Auch wenn ich deine Trödelei immer verflucht habe, ist es jetzt die Ruhe und Gelassenheit die mir so fehlt. Deine treuen Augen, dein Flauschefell, deine sanfte Art, deine Käsefüße, deine Schnarcherei... einfach alles... es fehlt einfach so sehr...    Auch wenn ich immer gesagt habe das ich die böse Stiefmutti bin, wussten wir beide das wir uns blind vertrauen können. Wir haben uns zwar nicht gesucht, aber gefunden und auch wenn ich dich nur dein halbes Leben begleiten durfte, war es eine unglaublich schöne Zeit.    Ich hab immer gedacht, das es schlimm sein wird ohne dich zu leben, aber das es so schrecklich weh tun würde, hätte ich nicht für möglich gehalten. Und es tut mir so furchtbar leid, daß ich dich auf deinem letzten Weg nicht begleiten konnte. Aber es kam so plötzlich, daß nur dein richtiges Frauchen dich begleiten konnte.    Sam ich werde dich immer im Herzen tragen und du warst was ganz besonderes!     

      in Kummerkasten

    • Das Herz schmerzt unglaublich....

      Hallo erstmal mein name ist Chris und ich bin 26.   Ich habe lange mit mir gerungen wenn es auch ziemlich kurzfristig alles passiert ist aber ich denke das ich mir selbst damit einen Gefallen tue wenn ich es vielleicht hier bei sovielen netten Menschen poste was meine Geschichte mit meinem Besten Freund angeht.   Ich bin ursprünglich zwar in Deutschland geboren jedoch hatte ich bis zu meinem 10 Lebensjahr in der USA gelebt. Als wir nach Deutschland kamen fehlten uns natürlich unsere Hunde welche wir leider durch ihren hohen Alter zurück lassen mussten.   Meine Mutter kam und fragte nach einem halben Jahr ob wir denn einen Hund haben möchten weil das große Haus so leer sei und wir alle noch etwas einsam(sehr lange eingewöhnung von Texas zu Deutschland). Und da fanden wir unseren geliebten Hund Snoopy. Ein Jack Russel Terrier mit soviel Energie und Liebe zu geben wie noch kein anderer Hund zuvor.   In den letzten Monaten hatten wir gerätselt ob es für sein Wohlbefinden besser sei den Abschied zu nehmen da er in seinem hohen alter (16) schon mit ziemlichen Problemen zu kämpfen hatte. Jedoch hatte unsere tierärztin und auch ein weiterer Arzt uns schnell die Sorgen genommen und meinten für sein Alter sei er noch richtig fit!   Dann ist es am Sonntag passiert.... Er büxte von zuhause aus um zu makieren und wurde von einem anderen Hund gebissen... Meine Mutter versuchte ihn noch rechtzeitig zur Tierklinik zubringen aber leider ohne Erfolg. Als ich ankam war es bereits geschehen und ich bekam die Nachricht das er den Angriff nicht überlebt hat. Momentan kann ich mich noch beisammen halten aber ich bin am Bodenzerstört. So habe ich es mir nicht gewünscht das der Abscheid so schmerzvoll für meinen besten Freund wird. Ich wollte es wenn es an der Zeit gewesen wäre so leicht und ohne Schmerzen machen wie es nur geht.... Ich hab eine pochende Leere im Herzen welche mich total fertig macht und ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll. Er war nicht nur mein Hund sondern mein Bester Freund und meine stütze im Leben. Er war eben da als es mit Exfreundinnen zuende ging, Verwandte starben oder ich einfach schlechte Laune hatte. Nun ist er einfach weg..... Ich kann meine Mutter nicht zuhause besuchen da ich es im Haus ohne ihn nicht aushalte da es einfach so leer ist. Sein bellen und niesen werde ich nie wieder hören und es tut einfach zu sehr weh....   Ich weiss einfach nicht was ich tun soll! Gestern hatte ich Urlaub und hab so lange geweint das meine Augen total trocken und weh taten aber es bringt nichts diese leere verschlingt alles.... Ich versuche klare Gedanken zu fassen kann sogar lächeln wenn ich an die Zeit denke an dem er mir übers Gesicht leckt oder Nachts zu mir ins Bett schleicht....   Ruhe in Frieden mein kleiner Engel! Ich weiss du stehst da oben an der Ecke und wartest nur bis ich nachkomme und wir Gassi gehn können.....  

      in Regenbogenbrücke

    • Cocker- ?, vermutlich Flat-Coated Mix

      Hallo ihr Lieben, bekommen haben wir Abby als Cocker-Pudel-Mix Mädchen im Alter von ca.3 Monaten. Wie sich herausgestellt hat, war wohl eher ein Flat-Coated-Retriver daran beteiligt und kein Pudel. Sie sollte damals aus dem Tierschutz sein, so wurde es uns erzählt. Sie saß unter einer ganzen Meute von Mops-Welpen und deren Müttern bei einer "Züchterin" in Stennweiler(Saarland).   Wie sich dann heraus stellte, mit gefälschtem Impfausweis, voller Giardien, nach nur einem Tag Hochfiebernd u.s.w. Egal, ich hätte sie um nichts in der Welt zurück gebracht, wie es unser damaliger Tierarzt vorschlug. Sie ist unser Sonnenschein, macht uns immer wieder Krankheitsbedingt Kummer, aber sie gehört einfach zu uns,sie ist einfach mein Seelenhund.   Vielleicht hat ja jemand damals ein Geschwisterchen genommen??? Sie kam 2009 zu uns, Wurftag war "angeblich" der 15.1.2009.   Liebe Grüße, Jutta und ihre Lakritznase  

      in Wurfgeschwister

    • English Cocker Spaniel

      Cockerline und ich haben uns gedacht, dass wir hier über unsere Langöhrchen berichten. Hat hier sonst noch jemand einen Cocker Spaniel? Meine Molly ist ein schwarz-lohfarbener Cocker. In Sachen Appetit bestätigt sie das Klischee vom dauerhungrigen Cocker zu 110 % Heute morgen vorm Backofen: Ich hau meine Aufbackbrötchen rein, und Molly sitzt davor und winselt vor Freude (sie weiß, dass es ein Stückchen abgibt), als liefe im TV ein Tränendrüsenfilm Auch schnappt sie gerne mal Rakko, meinem Collie-Schäferhund-Mix, ein Leckerlie vor der Nase weg, wenn er nicht schnell genug ist. Was öfter mal vorkommt, denn Rakko macht sich nicht allzu viel aus der Esserei. Ansonsten ist sie sehr verschmust und tobt auch gern. Großen Gefallen hat sie am Longieren gefunden. Sie ist ein Balljunkie, am liebsten spielt sie "Hoppball": Ich werfe ihr einen weichen Gummiball zu, sie springt hoch und köpft ihn mit der Schnauze zurück zu mir. Wenn wir unterwegs sind, habe ich keine Probleme, sie bei mir zu halten. Zwar wird mal ein bisschen im höheren Gras oder so geschnuppert und gestöbert, aber sobald es weitergeht, folgt sie. Meistens bleibt sie auch hinter Rakko, der i. d. R. voraus läuft. Stoppt er, überholt sie nur in den seltensten Fällen. Sie ist also eine eher ängstliche "Motte", je unbekannter die Gegend, desto vorsichtiger ist sie. Auch bei fremden Personen braucht es einige Zeit, bis sie Vertrauen fasst, und das obwohl sie in Rakko den menschenfreundlichen Hund par excellence als Vorbild hat Zu Anfang brauchte auch nur mal ein kleines neues Möbelstück oder ein Karton in der Wohnung stehen, das wurde erst mal ausgiebig angebellt. Das hat sich allerdings mittlerweile einigermaßen gegeben. Erst mal genug von Molly und mir, nun Du, Cockerline

      in Apportierhunde - Stöberhunde - Wasserhunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.