Jump to content
Hundeforum Der Hund
Cleo_27

Erste Läufigkeit will einfach nicht eintreten

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo ihr Lieben,

ich habe mal eine Frage an euch.

Meine Labbi Hündin Lucy ist mittlerweile 17 Monate alt und war immer noch nicht läufig.

Ich würde mir da an sich nicht soviele Gedanken machen, wenn sie nicht mein erster Hund wäre und ich nicht wüsste, dass ihre Wurfgeschwister allesamt mit 10 Monaten läufig waren und auch die Hündinnen, die ich aus der Welpengruppe kenne, bereits läufig waren. Darunter auch 5 Labbidamen, bei denen es teilweise schon mit 8 Monaten los ging und diese inzwischen schon das zweite Mal läufig waren.

Als wir vor zwei Monaten beim Tierarzt zum Impfen waren, habe ich das natürlich angesprochen. Mir wurde gesagt, dass das bei großen Rassen schon mal länger dauern kann, aber es auch möglich wäre, das eine Hormonstörung vorliegt. Hhmm...hat mich nicht gerade beruhigt. :???

Nun wollte ich mal fragen, was ihr davon haltet und ob einige von euch vielleicht auch solche Spätzünder haben?

Wie könnte ich denn untersuchen lassen, ob ein Hormonstörung vorliegt? Wird das mittels Blutuntersuchung gecheckt oder per Ultraschall?

Im Februar hatte sie mal eine Phase, wo ich wirklich dachte, es wäre soweit.

Ich habe mich auch schon über die "weiße Hitze" informiert, aber dennoch tritt danach ja eine Scheinschwangerschaft auf. Klar, bei vielen Hündinnen bekommt man die nicht unbedingt mit, aber ihre Zitzen sind noch genauso klein wie zur Welpenzeiten.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ich das nicht bemerkt haben könnte. Immerhin passe ich seit Monaten schon auf und kontrolliere regelmäßig, ob ihre Vulva anschwillt, sie vermehrt markiert, sich putzt, etc. Aber nix...

Über ein paar beruhigende Worte würde ich mich sehr freuen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kann man so schlecht beurtelen. Im Prinzip hast du selber schon die Möglichkeiten genannt. Es kann auch durchaus sein, dass du die Läufigkeit nicht wirklich mitbekommen hast oder diese nur kurz eintrat und abgebrochen wurde. Scheinträchtigkeit ist eigentlich nach jeder Läufigkeit. Wie stark ist individuell. Es müssen nicht unbedingt sichtbare Anzeichen sein.

Ob gesundheitlich alles in Ordnung ist, kann dir nur ein Tierarzt sagen. Lass ein grosses Blutbild machen und zudem eine Urinuntersuchung. Damit kannst du die hormonelle Seite abklären lassen. Auch hilfreich wäre eine gynäkologische Untersuchung und ein Abstrich der Scheidenflora bei einem spezialisierten Ta.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Solange sie fit ist, würde ich mir da nicht allzuviele Sorgen machen. Wie ist sie denn sonst so drauf? Eher ein vorsichtiger Hund?

Meine sind allesamt Spätzünder gewesen. Erste Läufigkeit zwischen 12-14 Monaten und teilweise 18 Monate zwischen den Läufigkeiten. Bei einer Hündin ist der Schilddrüsenwert im untersten Bereich. Das kann auch eine Verzögerung der Läufigkeit bzw. Unregelmässigkeiten im Zyklus hervor rufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Eyla war über zwei Jahre und die Hündin einer Freundin mehr als drei Jahre.

Ich würde mir da keine Gedanken machen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach dir keine Sorgen, es ist wie beim Menschen. Es gibt Individuen die einfach länger brauchen :).

Meine Hündin wurde mit 14 Monaten das erste Mal läufig und seither auch nur im ein Jahres Takt. Ich mache mir da auch keinerlei Sorgen drum die verkraftet die Hitze gut und hat keinerlei große Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie schon mehrfach geschrieben, ist es einfach sehr unterschiedlich wie schnell sich ein Hund entwickelt und es gibt extreme Spätzünder.

Ich würde aber an deiner Stelle vll die gesundheitliche Seite doch vom Tierarzt abklären lassen.

Einfach damit du gedanklich Ruhe damit haben kannst und weißt es ist alles gut, und wenn sie soweit ist, ist sie soweit...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch nochmal abwarten.

Sollte sich die Läufigkeit gar nicht einstellen, würde ich mal eine Tierheilpraktikerin aufsuchen.

Ich würde auch mal an die Impfung vor 2 Monaten, als Ursache denken.

Die Zusatzstoffe in Impfungen (Quecksilber) lagern sich u. a. in den Keimdrüsen und in der Hypophyse ab. Die Hypophyse ist, vereinfacht ausgedrückt, die Schaltzentrale für die Hormone.

Eine Tierheilpraktikerin kann den Hund entgiften.

Schwermetalle im Körper sind auch immer ein Thema bei jungen Frauen, die unfruchtbar sind. Also ist das nicht so abwegig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:Oo :Oo :Oo :Oo :Oo .......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bubuka ich kann dir aus meiner Erfahrung her sagen das es nichts mit der Impfung zu tun hat ob eine Hündin länger brauch oder nicht.

Nimm 100 Hündinnen, lass 50 impfen und 50 nicht. Es wird auch bei den nicht geimpften Hündinnen zu einem späteren Eintritt in die Läufigkeit kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Impfungen sind vermutlich auch Schuld, wenn in China ein Sack mit Reis umfällt......

Ich würde auch weiter abwarten, meine "Kleine" war mit 13 Monaten das erste Mal läufig (die Schwester aus dem gleichen Wurf mit 6,5 Monaten), dann nach 9 Monaten wieder, jetzt nach 14 Monaten wieder.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.