Jump to content
Hundeforum Der Hund
vr79

Habt Ihr Erfahrung mit Apfelessig und Läufigkeit?

Empfohlene Beiträge

Neulich hörte ich zum ersten Mal, dass 1 TL Apfelessig täglich ins Futter gemixt wird während die Hündin läufig ist.

Das soll helfen, dass die Rüden nicht sooooooo zutraulich werden, da die Mädels wohl nicht sooooo gut richen.

Kennt Ihr diese Theorie?

Selbstverständlich muss während der Zeit trotzdem die Hundewiese gemieden werden und die Leine dran bleiben.

Ach ja, zweite Theorie die ich hörte ist: Teebaumöl mit Wasser mischen und mittels Sprühflasche ans Hündinnenhinterteil sprühen. Soll für Rüden stinken.

Was sagt Ihr dazu?

Reine Theorie oder ist da etwas wahres dran?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit Apfelessig weiß ich nicht, kenne das nur mit Chlorophyll. Beim teebaumoel solltest du bedenken, dass die Huendin das genau sowenig riechen mag, dann aber damit rumlaufen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann mir nicht vorstellen, dass etwas Essig im Futter Rüden abhalten könnte. :D

Bisher aber ich aber immer nur gehört, dass man die Hündin am Hinterteil etwas mit verdünntem Apfelessig einsprühen soll. Ich habs ausprobiert und das Ergebnis war, dass die Rüden nur noch neugieriger wurden.

Teebaumöl würde ich auf keinen Fall nehmen. Da bin ich der gleichen Meinung wie Skita.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt auch so ein Spray vom Tierarzt, dass die Hündin vor zu viel Andrang schützen soll. Ich weiß aber nicht mehr wie das hieß, irgendwie hau-ab- spray oder so. Hab aber selbst keine Erfahrung damit gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ronja hat Chlorophyll während der ersten Läufigkeit bekommen. Andere Rüden fanden sie trotzdem sehr interessant, bei meinem dicken (er hat zeitgleich Agnus Castus D6 bekommen) war normales interesse vorhanden. In der Standhitze habe ich Ronjas Hinterteil aber dann mit Apfelessig (natürlich verdünnt) abgewaschen/gesprüht und das hat wirklich deutliche erfolge gezeigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Neulich hörte ich zum ersten Mal, dass 1 TL Apfelessig täglich ins Futter gemixt wird während die Hündin läufig ist.

Das soll helfen, dass die Rüden nicht sooooooo zutraulich werden, da die Mädels wohl nicht sooooo gut richen.

Kennt Ihr diese Theorie?

Kenn ich, hab ich auch schon empfohlen. Essig ist ja für vieles guit. Ausprobiert hab ich es án meiner Hündin bis jetzt nicht.

Das mit dem Teebaumöl würde ich allerdings lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für Eure Infos.

Klingt logisch, dass Teebaumöl keine gute Lösung ist.

Wenns anscheinend die Rüden nicht richen wollen, wird es der Hündin genauso gehen.

Dann hat sie bestimmt keinen Bock mehr sich sauber zu halten.

Ähnlich wird es wohl mit Apfelessig sein, wenn damit ihr Hinterteil besprüht wird?!

Würde mich noch interessieren, wie man bei einer heiklen Hündin Apfelessig reinbekommt. Evtl mit Leberwurst?

Wie ich aus Euren Beiträgen rauslesen kann, ist es am besten in den 3 Wochen derzu Lauf der Natur zu lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach herr je.

Ich meine:

Der Natur freien Lauf zu lassen.

Jetzt stimmts. Sorry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Wie ich aus Euren Beiträgen rauslesen kann, ist es am besten in den 3 Wochen derzu Lauf der Natur zu lassen.

Äh... nicht ganz...

Das führt zu Nachwuchs! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja richtig Skita. Die Hundewiese muss gemieden werden UND die Leine dran bleiben.

;)

Aber Apfelessig kann ich getrost weg lassen. Oder? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.