Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gondi1

Toll ..., ich hab nen verrückten Hund ..., Gondi hat gerade einen 50 € Schein geschreddert

Empfohlene Beiträge

Toll , ich bin begeistert :Oo:Oo:(:motz: da werde ich nachher mal zur Bank gehen und schauen , ob sie mir den ersetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Du genug davon übrig hast, tauschen sie Dir den normalerweise um! :D :D

Luxushund............. :D :D :D Andere fressen normales Trockenfutter! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

muahahaha, was bei Dir so alles rum liegt :D

die Bank tauscht das bestimmt um, lass es vorher allerdings trocknen :)

:klatsch::klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmmm, ziemlich hoher Rohfaser und niedriger Protein -Gehalt... Wie sieht es da eigentlich mit Schwermetallen aus??? Ich würde lieber wieder herkömmliches Futter geben, ist sicher auch günstiger!

:D :D :D :D

Wohl bekomm´s!

Und ich drück die Daumen für den Bank-besuch ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaub bei dir liegt zu viel Geld rum

Als Tipp vorher lieber für Hund ausgeben da hat er mehr davon als kurz drauf rum zu kauen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D ....

In wie viele Teile denn? Wenn mehr als 50% des Scheins erhalten sind wird er ersetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer den Schaden hat.....

smileys-geld-441256.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leg es der Bank mit samt dem Sabber auf den Tresen. Die Gesichter......... unbezahlbar!

Ansonsten war da doch noch etwas mit so nem Tier und Goldstückchen....? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hoffentlich ist er jetzt nicht dem Luxuswahn verfallen und möchte demnächst einen Hunderter! Viel Glück bei der Bank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, hoffentlich ist es kein falscher Fuffziger :o

:D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Trockenfutter ohne Fleischmehl ? Toll oder nur tolles Marketing ?

      Hallo ,   ich frage aus reinem Interesse. Wir füttern kein Trockenfutter wegen Futtermilbenallergie. ( Höchstens mal Black Angus von MM als Leckerchen zwischendurch)    Heute bei uns im Tierladen stand der neueste Schrei riesig aufgebahrt  http://www.belcando.de/de/mastercraft/meisterstuecke?gclid=EAIaIQobChMI9vPw_OyN2wIVFIbVCh1tsQxoEAAYASAAEgLAEPD_BwE   Trockenfutter ohne Fleischmehl . 80% Fleisch . Das Design der Säcke & das Marketing ist schonmal toll     Nun meine Fragen : 1. Ist der Inhalt wirklich so toll ? Also ohne Fleischmehl ist das gesund & sinnvoll ? 2. Hat der Hersteller das Rad neu erfunden oder gibt es das schon & Belcando macht jetzt einfach ordentlich Marketing ?    Dieser Riesenstand im Tierladen heute hat irgendwie meine Neugier geweckt   Allein dieses Wort holistisch - klasse   Liebe Grüße    

      in Hundefutter

    • Der Schein trügt: Fellbeschaffenheit und Körpertypen bei Hunden

      Zum Anlass für diesen Thread nehme ich die Begebenheit, dass gefragt wurde, ob Akuma "ein paar Kilos zu viel" habe. Ab und an kommt das, selten - aber dennoch. 

      Ich hab ja schon einige Male betont, dass beim Shiba speziell mehrere Körpertypen anzutreffen sind. Einer davon ist ein relativ kurzbeiniger stämmiger Typ.
      Vergleichbar mit Alaskan Malamutes, Grönlandhunden oder Elchhunden (oder sonstigen kräftig gebauten Nordischen). Es gibt aber auch zwei andere Typen bei den kleinen Japanern.

      Meine Idee ist nun, dass wir einen Thread erstellen, in dem wir Fotos und Erklärungen platzieren. Es wäre es toll, wenn die Windhundhalter zu dem anderen "Extrem" ("Dein Hund verhungert") was schreiben. So können wir z.B. auch bei laufenden Diskussionen, wenn so ein Thema aufkommt, einfach das hier verlinken.
      Wir haben hier so viele Rassen und auch Typen (wirklich auch gerne die Mischlingshunde, da kann man die Statur und die Fellbeschaffenheit sehr gut beschreiben), da dürfte einiges zusammenkommen.

      Auch das Alter spielt eine Rolle. Junghunde sind sehr viel schlacksiger; natürlich lügen Fotos auch, in Wirklichkeit sieht der Hund meist nochmal schmaler aus.

      So hat Akuma mit weniger Unterwolle ganz magisch plötzlich "längere Beine":


      (Am Unterbauch, das was so rosa rausblitz vor der Penistasche, ist auch fast das ENDE des Bauches - das darunter ist fast NUR Fell!)

      Bauchinlie ist Vergleichbar mit der von Wölfen --> Vergleich


      Es ist ja so, dass selbst auf den BCS immer nur ein Typus Hund gezeigt wird, nämlich der mit stärker aufgezogener Bauchlinie mit kurzhaarigem Fell.
      An vielen Hunden geht das vorbei, zumal eine rein optische Betrachtung NIEMALS ausreicht. Um eine wirklich treffende Aussage zu tätigen, muss man den Hund abtasten.
      Dennoch finde ich, dass das Thema ein großes Potential hat. Auch könten wir gut besprechen, welch optische, aber auch organische Einflüsse zu einem Bild beiträgt, in dem der Hund gerne als zu dünn oder zu dick angesehen wird.

      Disclaimer: Das ist keine Entschuldigung oder Ausrede für unternernährte und tatsächlich übergewichtige Hunde.


      Ich mache mal den Anfang, damit man ungefähr versteht, wie ich das meine.


      Wölfe haben zwar relativ lange Beine (kommt auch ein bisschen auf die Unterart an), aber nur leicht aufgezogene Bauchlinien, anders als viele Hunde.
      Die Fotos von amerikanischen Wölfen (sind stämmiger als die europäischen) im Winterpelz (ihr könnt aber selbst jedes beliebige ergoogeln) finde ich dazu sehr aussagekräftig.

      Frontales Bild von zwei "dicken Wölfen"

      Leichte Seitenansicht   Andere Wölfe  

      Europäischer Wolf (derselbe!) im Winter- und Sommerfell --> CLICK



      ***

      Der Shiba
      Diese japanischen Urhunde besitzen einen natürlichen Double Coat ("Wolfsfell"), der in allen Zwischenstadien durch das Jahr (Wetter, Hormone) vorhanden ist. Das geht von völlig abgehaart (also ohne Unterwolle) über verschiedene halb/halb Stadien zu fetten Puffmuffe. Im Gegensatz zu Wölfen haben Shibas eine breite Brust und wirken damit generell gedrungender (auch die schmaleren, hochbeinigeren Shibas) als andere Hunderassen, die keine breite Brust haben.
      Dennoch bewegen sie sich immer leichtfüßig, wendig, agil und niemals plump.


      Ein paar Vergleichbilder sollten helfen,  wie schnell das menschliche Auge sich täuscht.  

      Akuma bei gleichem Gewicht:

         
      Foto einer Hündin - mit freundlicher Genehmigung von @Nasefux




      Selbst bei Yoma, dem langbeinigen Typus, erkennt man den Unterschied. Er verfügt über ein nicht so langes, dichtes Fellkleid:




      In den Zwischenstadien wirkt das teilweise noch komsicher, weil vielleicht die Hosen fehlen, auch kommt bei Akuma dazu, dass das schwache Bindegebewebe durch die Kastration und ein geblähter Bauch, wenn er Stress hat, auftragen.


      Wer es ganz ausführlich mag, der schaut sich die beiden Blogeinträge an.

      Körpertypen beim Shiba

      Sommer- und Winterfell beim Shiba    

      Eine kleine Besonderheit gibt es beim black & tan Shiba. Er besitzt als Deckhaar ein sogenanntes "Dreifarbenhaar" (wenn er gutes Fell hat). Dies ist zu ungefähr je einem Drittel am Ansatz crem, in der Mitte rostrot und an der Spitze schwarz. Die Unterwolle ist hell.


      D.h. dass das, was bei Akuma manchmal als Haut erscheint, in Wirklichkeit sein Fell ist. Ich kann gut un gerne die Hälfte meines Zeigefingers ins Fell halten bis zur Haut. Man darf also gerade beim Winterfell noch einige Zentimeter vom Umfang "wegdenken".




      Ein paar Bilder von black&tan Shibas des kräftigen Typs:

      Akuma:


              Mari, Hündin:



      Halsband ins Fell:



          Gipsy, Hündin:



        Hier sieht man auch sehr schön, wie wit das Halsband reingedrückt wird:

         
      Ich denke, an den Bildern sieht man sehr gut dieses helle Unterfell. Zu schwarze Hunde sind zwar derzeit oft zu finden, sind aber ein Zeichen von schlechter Zucht.



      Und noch ein paar Bilder von gemischten Hunden des kräftigen Typs:

      Enryuu:



         
      Arashi:
        Hier neben dem damaligen Jungspund Yoma (3 Jahre):

            Hündinnen (Momo, Mari):




         


      Und am Schluss noch ein Duschfoto von Akuma - der plötzlich einen riesigen Kopf im Gegensatz zum Körper hat:



      So, ganz frisch für euch:

             

      in Hundefotos & Videos

    • Diese verrückten Hundehalter!

      Habt ihr euch unterwegs mit eurem Hund mal so richtig lächerlich gemacht? Macht ihr manchmal Dinge, um mit eurem Hund zu kommunizieren, die für Außenstehende etwas ... ja, hmm, absonderlich wirken? Ich tripple zum Beispiel fast auf der Stelle, wenn ich gaaanz schnell mit meinem Senior über die Straße gehe. Da haben auch schon einige gelacht, aber ich meine ja, es hilft dem Hundchen etwas in Trab zu kommen. Oder ich sage "Links" und der ziemlich taube Hund reagiert nicht. Da steht man auch etwas blöd da, wenn Passanten sich darüber amüsieren, weil Hunde ja links und rechts gar nicht unterscheiden können. Mit einem Hundebuggy durch die Gegend fahren ist auch nicht jedermanns Sache ...

      in Plauderecke

    • Gondi ist heute 7 Jahre jung geworden....

      Mein Gondeltier , das durchgeknallte , Schafs -ähnliche Etwas ist heute 7 Jahre geworden. Ich liebe ihn wie verrückt , aber so einen anstrengenden Hund hatte ich noch nie.... Ob charakterlich, gesundheitlich , von der Hibbeligkeit und der Wahnsinns Geduld mich mal wieder auf die Probe zu stellen. Und das ständige wieder mal testen, ob es immer noch gilt, dass ich das Sagen habe.... Oje....Was hat mich Gondi schon für Nerven gekostet und tut es jeden Tag aufs Neue . Wir haben dem Neuanfang nach meiner Scheidung zusammen gut gemeistert, auch wenn es oft schwierig war und ist . Ebenso deine Magendrehung die du GsD gut überstanden hast. Ich liebe dich du kleine , grosse Nervensäge und du bist und bleibst mein Seelenhund , auch wenn ich dich manchmal sofort an die Wand nageln möchte.

      in Plauderecke

    • Tierheim Gießen: MILO, 6 Jahre, Rhodesian Ridgeback - so toll!

      Rhodesian Ridgeback Milo (geb. 2010) wurde in Gießen gefunden und war in sehr sehr schlechtem Ernährungszustand. Auch seine Narben am Körper erzählen eine Geschichte.... Nachdem er sich nun bei uns eingelebt hat, wird er von Tag zu Tag fröhlicher und zufriedener. Er spielt mit Elfe, der netten Dogge von Ramona und darf endlich ein normaler Hund sein... Milo ist ein zurückhaltendes und unsicheres, sehr liebebedürftiges kleines "Hasenherz". Gerade diese Rasse ist oft im Milieu zu finden und wird "derb" angefasst. Dabei sind Ridgebacks sehr sehr sensible Hunde und leider daher umso mehr... Wir suchen nun für Milo behutsame und erfahrene, liebevolle Menschen. Milo ist ein fantastischer und so liebenswerter Hund, der nun in seiner zweiten Lebenshälfte gerne aufholen möchte, was ihm offenbar bisher verwehrt blieb. Ein Jagdtrieb lässt sich rassebedingt, nicht verleugnen. Somit sind Katzen oder Kleintiere im Haus keine gute Idee...  










        Tierheim Gießen Vixröder Str. 16 35396 Gießen 0641/52251 Email: info@tsv-giessen.de Homepage: http://www.tsv-giessen.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.