Jump to content
Hundeforum Der Hund
Nette

Loui und unsere anderen Tiere

Empfohlene Beiträge

Mein Loui ist wirklich mein Herzchen! Er kommt mit allen anderen Tieren bei uns klar. Ich muss mir wirklich keine Sorgen machen, daß er eines angreift. Sogar die Gänse läßt er in Ruhe, wenn die auf ihn losgehen, rennt er weg. Einzig wenn er Futter hat, da darf dann keiner von den anderen zu nahe kommen.

Kater Kalli ist bei uns eingezogen, als Loui einen Monat bei uns war.

Kalli liebt seinen Loui

15128296mj.jpg

Wenn es so heiss ist, mach ich Loui den Rasensprenger an. Er spielt so gern damit!

15128300at.jpg

15128301qj.jpg

Loui liebt Küken. Hier die ersten Entenküken dieses Jahr, aber die Ente ist von seinen Bewachungsaktionen nicht begeistert.

15128309nf.jpg

15128310na.jpg

Ostern im Schnee

15128316sg.jpg

Hühnerküken in der Aufzuchtbox, sobald eines rumpiepst ist Loui zur Stelle

15128324os.jpg

15128331er.jpg

Ich finde wir hatten sehr viel Glück mit Loui und er hat sich prima gemacht seit er bei uns ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was für ein hübscher und ich kann mir vorstellen das die Entenmama nicht begeistert ist :zunge:

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hübscher Kerl und schöne Bilder :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

schöne Bilder und ein tolller Loui - wo war er denn vorher ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So ein hübscher Kerl.

Aber wenn der jedes Mal zur Stelle ist, wenn ein Küken piepst, hat er ja ne Menge zu tun. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Loui haben wir im Oktober 2011 von einer Tierschutzorga. übernommen.

Komischerweise hat sich keiner für ihn interessiert.

Er kommt aus Ungarn. Kuvacz-Riesenschnauzer Mix. Ich fand ihn vom Aussehen einfach toll. Die Beschreibung war auch richtig, trotzdem hatte ich ihn die ersten Tage auf dem Hof an der Schlepp. Viele denken er ist ein alter Hund, weil er grau ist, er ist aber erst drei Jahre alt.

In Berlin (er darf auch mit ins Büro) werde ich immer angestrahlt von den Leuten (oh was für ein süsser Teddy), sowas bin ich überhaupt nicht gewöhnt, bei unserem Dobermann wurde meist immer die Straßenseite gewechselt.

Ja da ist er immer beschäftigt. Vor allem wenn sie dann soweit sind, dass sie raus können. Da muss er denn auf die Kleinen aufpassen. Auch Kalli darf da dann nicht ran. Heute war Schlupf im Brüter, Loui hat die Küken zuerst gehört und mir gezeigt dass da schon Küken da sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.