Jump to content
Hundeforum Der Hund
Flix

Garry hat Bauchweh, vermutlich wegen Metacam, Tierarzt nicht erreichbar

Empfohlene Beiträge

TÄ war okay. Als ich ihr sagte, dass er in den 4 Tagen ohne Schmerzmedis genauso (besser) ging wie jetzt, meinte sie, ich soll das Cimalgex nur noch die 9 Tage geben, für die ich es noch habe und danach sehen, wie es sich entwickelt. :so

Ich fragte, was sie von Ingwer hält - hat mein Pferdchen ja (nicht ganz freiwillig) gekriegt. Gute Idee, meinte sie aber nicht auf Dauer. Nö, als Kur, hatte ich so gedacht. Damit ist sie einig. :yes:

Wieder wurde ich hochgelobt wie gut der Bube sich entwickelt habe. Irgendwie ist mir das peinlich, :redface andererseits hat sie eindeutig recht und ich bin auch stolz auf den Großen! :yes: Nur, wenn ich ihn heute lobe, haben wir Morgen unter Garantie einen Rückfall. ;)

Den Hofheim-TA, der Garry operiert hat, hatte ich immer noch nicht an der Strippe. :( Aber irgendwann muss es ja mal klappen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hurra, es hat geklappt! Heute, nach zweieinhalb Wochen hatten wir - Garrys Operateur und ich - uns endlich an der Strippe! =)

Er hat mir seine Mailadresse genannt und will sich die Röntegenbilder angucken - hoffen wir mal, dass ich auf seine Meinung dazu nicht nochmal so lange warten muss. ;)

Er ist der Ansicht, dass ich das Cimalgex langsam ausschleichen soll. Also werde ich das Zeug morgen nochmal holen (übermorgen wäre es nämlich alle) und dann langsam runterfahren. Dabei heißt es dann Beobachten ob und wie der Bube weiterhin läuft.

Derzeit ist der Große richtig gut drauf aber ich achte halt darauf, dass er nicht übermütig wird. Gibt weder Zerr- noch Ballrennspielereien, aber wenn er einfach so mal eine Runde rennt, darf er das und soll auch seinen Spaß dran haben! Da sind die Tierärzte sich einig. :)

Ingwer, meint der hofheimer Arzt, sei auch einen Versuch wert, also werde ich das jetzt bestellen.

Habe ja schon ein bisschen Muffe davor, was der zu den Röntgenbildern sagt... :Oo

guck nochmal in die Mails....

Ha, da ist die Antwort! Das ging flux! :klatsch:

Der Arzt schreibt:

"es zeigt sich ein Voranschreiten der Arthrosebildung insbesondere an dem linken Ellbogen. Dies ist durchaus zu erwarten und stellt keinen katastrophalen Befund dar. Wie telefonisch besprochen, raten ich zur angepaßten Schmerztherapie und ggf wenn möglich auch Physiotherapie. Viele Hunde mit der Coronoiderkrankung brauchen bis zu 6 Monaten nach OP um sich deutlich zu verbessern. Eine Arthrosebildung wird durch die Eingriffe nicht vermieden.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung, einen fixen Kontrolltermin bei uns brauchen wir vorerst nicht zu vereinbaren. "

Silvi, ich brauche deine Physiotante! :loud

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da scheint der Arzt ja ganz zufrieden mit den Röntgenbildern zu sein. :)

Hoffentlich könnt ihr mit Physio die drohende Athrose gut aufhalten,

das wäre prima.

Alles Gute Garry :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach, das ist hört sich doch echt positiv an!

Bin gespannt auf Garry, wenn wir uns Samstag sehen.

Unser Physiotherapeut ist übrigens in Gelnhausen, also auch bei dir um die Ecke.

hunde-pete.de

Der arbeitet mehrmals im Monat für und in der Tierklinik Hofheim und unterstützt dort bei der Diagnostik. Gibt dort Seminare und kennt sich echt super aus.

Ein ganz Toller. Kann ich dir auch nur empfehlen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe grade einen Termin bei "eurem" Huntephysio-Onkel gemacht. Der sitzt aber nicht in Gelnhausen, sondern in Langenselbold (in der Gelnhäuser Strasse) und das ist in der Tat quasi vor meiner Haustüre. ;)

Am Dienstag um halb Zwei ist Garry dort dran. :) Mal sehen, wie der Mensch mit meinem "Dont't touch me"-Hund klarkommt. ;)

Tatsächlich in Gelnhausen gibt es aber ein UWLB: Klick :D Dort war Garry immer aber die Physio war nicht wirklich eine. Dafür ist das Laufband wirklich gut und läßt sich auch auf bergauf einstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

HA! Ich hab ihm gerade noch von Garry erzählt :D:D

Der Physio ist wirklich toll. So ein gelassener, ruhiger Typ. Sehr sympathisch. Mali entspannt da von Anfang an völlig. Und tolle Leckerlies hat er auch in der Schublade :D

Ups ala.. Langenselbold, stimmt :Oo:redface:whistle

Ich habs nicht so mit der hessischen Ecke, um ehrlich zu sein :D

Bin sehr gespannt, was du von ihm hälst ;)

Wir sind am Dienstag nach euch dran. Um 16 Uhr ;)

UWL in Gelnhausen muss ich mir gleich mal notieren! Das werden wir dann in 4-6 Wochen angehen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Beim Tierarzt-Besuch auf was achten?

      Hallo ihr Lieben,   ich möchte mal Euer "Schwarm-Wissen" anzapfen.   Ich habe am Freitag einen TA-Termin. um Ayla's Geriatrie-Werte überprüfen zu lassen. Sie wird im Feb. 2020 13 Jahre. Sie hört nicht mehr gut, beim Sehen bin ich nicht ganz sicher. Laufen fällt auch schwerer, aber dafür ist die Ursache bekannt (Patellaluxation und Arthrose).   Bei den letzten Hundeschwimmen ist mir aufgefallen, dass sie mich in dem ganzen Trubel nicht mehr richtig wah

      in Hunde im Alter

    • Tierarzt bei Rasse überfragt! Hirtenhund? Kuvasz?

      Hallo! Habe extra ein Profil angelegt um bei anderen Hundebesitzern, die wahrscheinlich mehr Ahnung haben, nachzufragen ob jemand die Rasse meines Hundes Lu erkennen kann!  Wir haben ihn mit fast einem Jahr von einer Tierschutzorganisation aus einem Kroatischen Tierheim gerettet und haben ihn nun schon fast 2 Jahre!   Wir haben uns nie wirklich Gedanken um die Rasse gemacht aber inzwischen ist er, natürlich ausgewachsen, ziemlich groß (vom Rückenlänge 80cm und Wiederi

      in Mischlingshunde

    • Kortison und Metacam Magenschutz

      Hallöchen,Joy kann ja erst wieder seine Trocoxil nehmen wenn wir mit dem Kortison fertig sind.Der Doc meinte wenn er starke Schmerzen hat soll ich ihm noch Metacam gebe aber ein Magenschutz dazu geben.Jetzt bekam ich Mal gesagt dass auch die Magenblocker nicht ungefährlich sind.Gebt ihr Magenschutz dazu? Danke Liebe Grüße Tine

      in Gesundheit

    • Hochgradige Aggression beim Tierarzt

      Hallo,   wollte mal so in die Runde fragen, ob noch jemand so ein Problem hat.   Wir haben einen Malinois. Er war bis vor 4 Jahren weitgehend problemlos beim Tierarzt. Misstrauisch und aufmerksam, aber der Tierarzt konnte ihn noch untersuchen. Dann kam ein Tag wo er in einen Bach sprang und sich an der Vorderpfote den Ballen fast abriss. Er wurde dann unter Vollnarkose operiert und das wars dann mit Tierarzt. Den Verbandswechsel konnte er schon nicht mehr machen. De

      in Aggressionsverhalten

    • Guter Tierarzt

      Hallo könnt ihr mir einen guten Tierarzt in Bochum empfehlen?  Liebe Grüße Melanie 

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.