Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Mara3

“Die Hunde der Schäfer” – mit Gerd Leder am 16.8.13 in 61276 Weilrod

Empfohlene Beiträge

[lh]

Veranstalter: Canidas.de

Anschrift: Seminarraum der Tierärztlichen Klinik 61267 Neu-Anspach

Kontaktinfo: candidas.de

Datum: 16.08.2013

Beginn: 19 Uhr

Preis: 15 Euro

Anmeldeschluss:

Website: http://www.canidas.de/die-hunde-der-schafer-vortrag-mit-gerd-leder-am-16-august-2013/

[/lh]Weitere Informationen:

Man kann im Taunus wunderschön Übernachten und ein nettes WE draus machen ;-)

Vielleicht in Verbindung mit dem 17.8.13 = „Weit und breit kein Schaf in Sicht“ - stelle ich extra noch ein ;-)

Obwohl die Schäferei aus unserem Land nahezu verschwunden ist, nimmt die Anzahl der Hütehunde stetig zu. Border Collies, Australian Shepherds, Bearded Collies, Cattle Dogs, altdeutsche Hütehunde und auch andere Vertreter dieser Hundetypen sind aus dem heutigen Straßenbild kaum noch wegzudenken. Ihnen wird in der einschlägigen Literatur ein sanftmütiger Charakter und eine starke Bindung an den Menschen sowie eine generell gute Ausbildbarkeit zugeschrieben.

Doch handelt es sich bei solchen Hunden um ausgemachte Spezialisten und so mancher Hundehalter muss bald feststellen, dass der pfiffige Familienbegleiter durchaus auch andere, sehr ernsthafte Seiten hat.

An diesem Abend wirft Gerd Leder einen historischen Blick auf die Entwicklung der heute bekannten Hütehunderassen und zeigt anhand der Verbreitung der Schafhaltung in früheren Jahrhunderten, wie sich die unterschiedlichen Hütehundeschläge in Europa Ausbreitung gefunden haben. Zudem erklärt Gerd die Anforderungen, die an einen Arbeitshund gestellt werden und zeigt anschaulich auf, wie in früheren Zeiten Hunde dahingehend selektiert wurden, dass sie den Ansprüchen der Schäfer gerecht wurden.

Auch auf die verschiedenen Legenden, die sich um Hütehunde ranken, wird eingegangen. So wird erklärt, warum die doppelte Afterkralle im Rassestandard des Beauceron steht und warum Border Collies schwarz-weiss sind.

Zudem nähern wir uns diesen Hunden über Ihre verschiedenen ursprünglichen Einsatzgebiete. Wir betrachten Border Collies, altdeutsche Hütehunde wie den Harzer Fuchs, Herdenschutzhunde und andere Rassen anhand von Videosequenzen bei ihrer Arbeit.

Termin: Freitag, den 16. August 2013 ab 19 Uhr

Ort: Seminarraum der Tierärztlichen Klinik Neu-Anspach

Robert-Bosch-Straße 8a

61267 Neu-Anspach = http://tierklinik-neuanspach.de/

Kosten: 15 Euro

Hier können Sie sich anmelden: http://www.canidas.de/kontakt/

Über Gerd Leder:

Gerd Leder, geboren 1955 gehörte nach seinem Studium der Geographie zum Mitarbeiterstamm von Dr. Erik Zimen und gilt als ausgewiesener Experte hinsichtlich der Entstehung und Verbreitung unserer Haushunderassen und ihren Ursprüngen. Als passionierter Hobby-Schafzüchter pflegt er freundschaftliche Kontakte zu einigen der letzten Wanderschäfer Süddeutschlands. Bei diesen konnte er Zucht, Ausbildung und Arbeit verschiedener Hüte- und Treibhunderassen miterleben. Seit 2009 ist Gerd Leder zertifizierter Hundetrainer nach den Richtlinien der Tierärztekammer Schleswig-Holstein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.