Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
tientien1971

Krankheit eingeschleppt?

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Hundefreunde

Also, eine Hündin namens Mizzi seit ca. 1 Monat bei uns ist zurzeit im Tierspital, verdacht auf Babiose oder Anämie..seit einer Woche ist sie dort und es geht ihr ganz schlecht. Sie kommt aus Ungarn.

Meine zwei Hündinnen sind heute Nachmittag beim Tierarzt. Emma hat Blut im Urin evt. auch im Kot und die Zweite namens Rosa sitzt während dem Spaziergang ab und wenn ich dann an der Leine ziehe, dann kippt sie um.

Eine andere hatte vor einer Woche Bakterien im Kot.

Könnte es aber auch eine ansteckende Krankheit sein, die Mizzi eingeschleppt hat?

Lieber Gruss

Mirjam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, aber abschliessend kann dir das nur der Tierarzt sagen.

Dazu nüssen die Hunde aber gründlich untersucht werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es denn eine Babesioe ist, die übrigens auch mit einer Anämie einhergeht, ist diese nur durch Auwaldzecken übertragbar.

Aber lass den Hund bitte auf Reisekrankheiten testen.

Viele Erkrankungen schlummern im Körper und brechen erst nacxh Jahren aus.

Alles Gute für den Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke für eure Antworten, mache ich!! frage heute TA!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

könnten die Hunde auch etwas Giftiges/Unverträgliches aufgenommen haben?

Seid Ihr auch dicht an Feldern unterwegs? (Düngemittel/Schädlingsbekämpfung)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ohje das geht ja schon gut los.

Da schenkst du der armen Maus aus dem Ausland ein Zuhause und dann ist sie direkt so krank. Kenne das...

Der Gedanke der Ansteckung durch den Neuzugang liegt natürlich nah aber abschließend kann dir das nur dein Tierarzt beantworten.

Alles Gute für euch und gute Besserung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ist denn nun geworden??? Geht es den Hunden wieder besser??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Reise"krankheit" beim Hund

      Hallo Ihr Lieben,
      Da wir ja in Bezug auf Patty so viele Tipps bekamen, wollte ich Euch noch mal um Rat fragen.
      Unsere Sissy mag Auto fahren nicht so gerne, manchmal ist es so schlimm das sie dann kotzen muss.
      Wenn alle Hunde dabei sind geht es inzwischen, kann vielleicht auch am Auto liegen !?
      Aber gestern war nur ein Hund dabei und da hat sie auf der Hin-und Rückfahrt gekotzt...
      ...das macht den ganzen Spaß dazwischen natürlich "kaputt".
      Man würde ihr ja auch den Spaß mit anderen Hunden gönnen, aber wenn sie dann erst die Qual der Autofahrt überstehen muss ist das natürlich doof.
      Sie macht heute auch noch einen total fertigen Eindruck.
      Was kann man da machen ? Habt Ihr Tipps Ideen ? Also wegen der Übelkeit beim Autofahren...
      Und da wir ja auch Tierärzte hier haben..
      https://www.netdoktor.de/homoeopathie/cocculus/
      Was haltet Ihr davon ? Wäre das eine Möglichkeit ?
      Oder gibt es sowas wie Tabletten gegen Reisekrankheit für Hunde ?
      Wir möchten ja vielleicht bei Gelegenheit auch mal mit denen in den Urlaub fahren und da wäre das natürlich auch für Sissy eine Qual...
      Kann man da irgendwas machen ?
      Bin gespannt was Euch so einfällt bzw. was Ihr zu dem link sagt...
      Würde mich freuen wenn Ihr ein paar Ideen habt.
      Ich sag schon mal Danke

      in Hundekrankheiten

    • Augen braune Flecken / Krankheit?

      Hallo, Matilda hat früher schon öfter mit den Pfoten ihre Augen gerieben, aber seit ein paar Wochen sind ihre Augen deutlich gerötet und ich habe diese bräunlichen Flecken im Weißen entdeckt siehe Bild. Sie wirken fast wie dunkle leichte Dellen im Augapfel von bis 4mm Größe weiter hinten und an der Iris sind jetzt auch schon kleine.    Die Tierärztin sagt dazu, das sehe für sie wie normale Hundeaugen aus, aber mir kommt das komisch vor. Vorher war das Weiße in ihren Augen halt richtig schön weiß, das fiel mir jetzt plötzlich auf, daß sie gerötet sind und diese seltsamen Flecken....   Ich will auf jeden Fall die Woche noch zu einem anderen TA, aber vielleicht wisst Ihr hier ja auch was? Natürlich habe ich gleich Angst, daß es was schwerwiegendes ist...  

      in Gesundheit

    • Diabetes insipidus - Leben mit der Krankheit

      "zentrale Diabetes insipidus"
      Nach nunmehr 6 Monaten mühsamer Diagnostik steht die o.g. Diagnose für unseren nun knapp 2 Jahre alten WiFi. Das synthetische ADH (Desmopressin) verträgt er sehr gut - er bekommt es in Tablettenform - und wir haben nun die Symptome (immense Wasseraufnahme, entsprechende Ausscheidungen und ausschwemmen der Mineralstoffe) ganz gut im Griff. Leider konzentriert er immer noch nicht gut in der Niere, aber vielleicht wird das auch noch besser.

      Gibt es zufällig jemanaden, der jemanden kennt, der jemanden kennt, der mit dieser Krankheit beim Hund Erfahrung hat?

      Wir stehen ja noch am Anfang, und ein Austausch wäre sicher hilfreich

      Sein Futter (barf) wird seit längerem auf eine Nierenproblematik angepasst, nun kommen noch das Medikament "Minirin" (ca 40 Euro/Monat) und ein Ergänzungsfuttermittel (ca. 30 Euro/Monat) dazu, sowie die Kosten für die Laboruntersuchungen alle 3 bis 4 Monate
      Ist das alles ausreichend oder können wir noch etwas für ihn tun?
      Seine Lebensqualität ist TOP - wie sieht es mit seiner Lebenserwartung aus?

      Viele Fragen, aber auch Hoffnung, ihm nun endlich helfen zu können

      in Gesundheit

    • Trinkt nicht bei Krankheit

      Hallo   ich bin neu hier im Forum.    Meine knapp 3 jährige Labbi Dame "Amy" hat seit gestern früh eine Wasserute. Der Tierarzt hat Metacalm gespritzt und als Saft mitgegeben. Mir fällt  nun auf, dass sie fast nicht trinkt seitdem.  Sie bekommt Trockenfutter und hat immer ordentlich getrunken.  Das einzige, was ich jetzt in sie rein kriege, ist wenn ich das Trockenfutter einweiche. Fressen tut sie nach wie vor sehr leidenschaftlich.    Habt ihr eine Idee woher das nicht trinken kommt?   Viele Grüße Melanie

      in Hundekrankheiten

    • Meningitis - Wer hat Erfahrung mit dieser Krankheit?

      Hallo, hat jemand einen Hund mit (steril-eitriger) Meningitis-Ateriitis auch SRMA genannt? Ich habe eine Hündin mit dieser Erkrankung und würde gerne wissen wie bei eurem Hund der Krankheitsverlauf war? Wir geben jetzt täglich 2x5mg Prednisolon und lassen alle 4 Wochen die CRP-Werte überprüfen und alle 8 Wochen ein komplettes Blutbild erstellen. Im Moment geht es ihr gut. Die Cortisongabe bekommt sie jetzt seit Anfang April. Mich würde interessieren wie es eurem Hund ging als das Cortison langsam abgesetzt wurde. Habe Angst, dass die schlimmen Beschwerden wieder kommen, aber ein Leben lang Cortison will ich ihr auch nicht geben, sie wird im Juli erst 2 Jahre. LG  

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.