Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
SabineG

Der Kleine baut Mist und die Große fühlt sich schuldig

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr,

ich frage euch als erfahrene Mehrhundehalter, vielleicht könnt ihr mir einen Tipp geben...

Hier bei uns läuft soweit alles gut, jedoch gibt es etwas was mir sehr leid tut. Wenn ich mit den beiden Hunden unterwegs bin braucht Elliot als Welpe pausenlos Ansagen weil er jeden Scheiß aufnimmt und zum Teil auch frisst. Eigentlich nicht das Problem, das kriegen wir schon hin. Nur wenn ich mich an ihn wende um das Aufnehmen der Dinge zu unterbinden, fühlt Ollie sich irgendwie auch angesprochen. Sie reagiert dann immer wieder stark beschwichtigend. Das tut mir so leid, denn sie macht ja alles richtig.

Zweiter Punkt: sie macht ihm nur noch selten klar wenn es ihr zu viel wird dass er ihr am Hals oder in den Backen hängt. Anfangs hat sie ihm klar und angemessen gezeigt wann es reichte - mittlerweile guckt sie oft mich an, mit einer Mischung aus Verzweiflung und wieder Beschwichtigung.

Ich habe ihre Erziehungsmaßnahmen Elliot gegenüber nicht unterbunden, es fiel mir zwar manchmal schwer nicht einzugreifen wenn ich das Gefühl hatte dass das jetzt gerade sehr heftig war, aber ich habe ihr vertraut und sie machen lassen. Mittlerweile tanzt er ihr zeitweise regelrecht auf der Nase herum.

Meine ganze geballte Hundeerfahrung hilft mir hier nichts, denn Erfahrung mit einem Doppelpack habe ich bisher noch nicht gesammelt. Es ist, denke ich, alles noch im Rahmen, aber vielleicht habt ihr ja doch einen Tipp wie es machbar wäre, Ollie diese "Schuldgefühle" zu nehmen. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Willkommen im Club, ich habe auch gerade Schäfihündin 6,5 Jahre alt und Welpi (10 Wochen) dazu. Die kleine ist nervig ohne Ende für die Große. Hängt ihr immer irgendwo am Schwanz etc.

Ich gucke, und nach einer gewissen Zeit greife aber ich ein. Dann werden die getrennt, reicht meist für ein paar Minuten, dann haben sich die Gemüter beruhigt und sie gehen wieder normal miteinander um.

Klar macht die Große ihre Ansagen, aber ich lass sie dabei nicht alleine.

Und das Problem mit dem Aufnehmen hatte ich heute früh beim Gassigang. Überall wurde wieder geodelt und die Schei.... dann auch auf dem Weg. Die Kleine kriegt dann nur von mir Ansagen und die Große wird gelobt, weil sie so schlau ist und das nicht mehr macht.

Ich weiß, es ist eine permanente Grätsche aber das kriegt man hin. Ich will ja, dass die beiden Mädels sich immer gut vertragen.

Aber, du bist der Chef und machst die Ansagen. Kopf hoch, diese Zeit mit dem Welpi vergeht eh zu schnell.

Edit: lob deine Große immer wieder wie toll sie ist. Gib ihr Rückhalt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hach, vielen Dank...

Ja, ich lobe die Große tatsächlich sehr viel, dennoch habe ich den Eindruck dass sie das Schimpfen mit dem Kleinen auch auf sich bezieht und dadurch sehr verunsichert ist.

Und so wie du es bei dir machst habe ich es die letzten Tage auch versucht. Wenn der Kleine ihr wieder am Hals hing und sie trotz offensichtlicher Genervtheit nichts machte, habe ich eingegriffen (selbst dann wirkt sie aber verunsichert und beschwichtigt).

Also so weitermachen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kenne ich auch nur zu gut. Aisha ist auch viel zu nachgiebig und Chef tanzt ihr auf

der Nase herum. :Oo Es muss schon sehr dicke kommen, bis sie ihm mal eine Ansage

macht.

Wenn ich mal wieder nen Brüller mache, weil Chef gerade wieder einmal etwas klaut,

verlässt Aisha schnell den Raum. Mir tut das auch immer leid, denn sie ist ja gar nicht

gemeint.

Ich warte nur darauf das Chef endlich erwachsener wird und sich das Ganze einpendelt.

Eine andere Lösung habe ich dafür nicht :no: Ich gehe nur anschliessend hin und streichel

sie kurz, damit sie merkt das alles im Lot ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab das auch hier Lisa ist auch sofort am beschwichtigen wenn einer der beiden Lütten einen Einlauf bekommt,die beiden pubertierenden Rüpel bekommen recht häufig noch Ansagen.Der Rüde mehr als die kleine Hündin und jedesmal guckt Lieschen auch so als würde ich sie anmaunzen. Meist ruf ich Lisa dann zu mir und lös sie ein bisschen auf.

Die Welpen und Junghundezeit ist glaub ich immer ein kleiner Spagat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ach seh gerade du wohnst Nähe Emden. Ich zieh morgen nach OHZ. Den Stress hab ich ja jetzt auch noch.

Und viell. hats bei mir was Gutes, beide Hundis verzeihen sehr schnell, die Große ist sich ihrer schon sehr sicher und deshalb bezieht sie die Schimpfe nicht auf sich. Aber ich muss aufpassen, dass wenn ich die Kleine rüge, nicht die Große nochmal auf sie draufgeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Du den Lütten anmotzt, guckst Du dann hin, wie Olli reagiert? (Macht man oft ja unbewusst)!

Ich würde auf jedenfall immer den Namen dabei benutzen, wen Du gerade meinst und mich wirklich bemühen, auch nur den anzuschauen, der gemeint ist! Ist bestimmt nicht so einfach! :think:

Das wäre so meine Idee zu der Sache - keine Erfahrungen, weder mit Welpen noch mit mehr als einem Hund! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, ich gucke den Kleinen an und spreche ihn teilweise auch mit Namen an, also z.B. "Elliot, pfui!"

Manchmal lasse ich seinen Namen auch weg, wenn er was aufgenommen hat und ich "Aus" sage. Erst nachdem ich das geregelt habe sehe ich dann, dass Ollie auch beschwichtigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm also ich würd immer den Namen vorweg sagen wenn ich mehrere Hunde habe.

Wenn ich "Vivo komm" Rufe kommt auch nur Vivo. Wenn ich nur "Komm" sage kommen alle.

Wenn ich "Vivo Pfui" sage gucken die anderen nicht mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Anfangs war es bei uns auch so. Mit der Zeit hat die ältere Hündin aber verstanden, dass sie dann nicht gemeint ist. Das hat sich also von alleine gelegt. Zum Beispiel beim Thema Leinenführigkeit: Wenn ich stehen blieb, weil Emma Schlittenhund spielte, blieb die Ältere auch wie angewurzelt stehen und wartete auf mein Kommando, dass sie weitergehen darf. Das war schon ziemlich lästig, aber auch das hat sich gelegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Der kleine Rabauke

      So, nun isses soweit - der kleine Rabauke kriegt nun auch seinen eigenen Thread!    Den Namen hat Linnie übrigens in ihrer ersten Woche bei uns von unserem Nachbarn erhalten. Der hatte einfach nicht in seinen Kopf bekommen, dass Linnie ein Mädchen ist und sprach immer von "ihm" und "er". Dafür wurde er dann ständig von seiner Frau und dem kleinen Sohn angezählt "Das ist eine Siiiieeeee!!!". Nach ein paar Tagen meinte er nur ganz trocken "So ein Quatsch, guck ihn dir doch an: das ist DER kleine Rabauke!". Der Spitzname ist geblieben und sie reagiert heute ebenso auf "Rabauke" wie auf "Dicke", "Stinki", "Mäuschen", "Schnarchnase" und "Rollmops".    So sah der kleine Rabauke aus, als er bei uns einzog - ein kleines Etwas, das all seine Unterwolle abgeworfen hatte und aussah (und sich so benahm), als müsste sie dringend aufgepäppelt werden:   Ihr Körbchen hat sie jedoch in der ersten Minute für sich in Beschlag genommen. Und mit einem Ball haben wir dann auch recht schnell das Eis gebrochen und auf diese Weise zu viert (Herrchen, Frauchen, Hund und Ball) recht spielerisch das restliche Haus erkundet - und natürlich auch den Garten.     Unser Nachbar hatte übrigens Recht - den kleinen Rabauken, der in ihr steckt, konnte sie nicht verleugnen:     Mit unserem Nachbarn verbindet sie übrigens eine ganz besondere Beziehung - die beiden haben ihre ganz eigene Art zu kommunizieren:   Linnie: (sitzt am Gartenzaun - zur Not stundenlang - und wartet geduldig) Uwe: (geht vorbei ohne nach rechts zu gucken) Linnie: (schnaubt) Uwe: (dreht sich endlich um) "Hallo Rabauke" Linnie: schnaubt Uwe: "Darf es ein Stück Chicken sein?" Linnie: (schnaubt, Schwanz wedelt im Kreis) Uwe: "Heute Abend?" Linnie: (trippelt hin und her und schnaubt) Uwe: "Oder lieber jetzt gleich?" Linnie: "Wuff" Uwe: "Kommt sofort"   Bei uns ist einfach jeden Tag Murmeltier-Tag. Falls Linnie mal was mit dem Magen hat, dann sind unsere Nachbarn die ersten, die davon erfahren. Die kommen dann vorsorglich den ganzen Tag nicht in den Garten - den traurigen Anblick des hungernden Hündchens mit der resigniert runterhängenden Rute kann einfach keiner ertragen...    So, das genügt für den ersten Beitrag. Ich schnappe mir jetzt den kleinen Rabauken und gehe mit ihm ne Runde drehen 

      in Hundefotos & Videos

    • Große Tierschutz-Spendenaktion

      Hallo Ihr Lieben,   ich habe gerade gesehen, dass bei Sabro eine große Spendenaktion für 10 ausgewählte Vereine läuft. Man votet mit seiner Stimme und Sabro zahlt pro Stimme 1 €. Es kostet einem also selbst nichts bis auf 2 min Zeit. Ich finde das ist eine super Sache!   Der Text bei Facebook lautet: "Die SABRO Mega-Spendenaktion startet ! Du kannst J E T Z T ab sofort voten. Für J E D E gültige, abgegebene S T I M M E spendet SABRO 💙💙💙💙💙💙 1,- E U R O 💙💙💙💙💙💙 Das bedeutet z.B. 10.000 abgegebene Stimmen = 10.000,- Euro – oder auch mehr????!!!! Das Geld geht zu gleichen Teilen an 10 Tierschutzvereine im In- und Ausland, die ihr hier auf Facebook ausgewählt habt. Die Tierschutzvereine haben sich alle die Arbeit gemacht ihre Projekte vorzustellen.
      Berichte, Fotos etc. findest du auf den Voting-Seiten unserer Homepage. Sei dabei und gib deine Stimme ab. Das kostet dich nichts, hilft aber zu helfen. Hast du Freunde, die auch gerne Tierschutzhunde oder – pferde unterstützen möchten? Dann sprich sie an und teil diesen Bericht – denn J E D E Stimme ist 1,- Euro für den Tierschutz! Nach der Stimmabgabe, erhältst du von SABRO eine Mail. Bitte hier UNBEDINGT bestätigen, denn NUR dann ist deine Stimme auch gültig. Abgestimmt werden kann nur bis zum 31.01.2019 / 12.00 Uhr!!!! Hier geht es direkt zum Voting: https://sabro.de/SabroCharity Wir sind gespannt, wie viel Geld zusammen kommen wird. Gemeinsam sind wir stark und können richtig etwas bewegen 💙👍 Euer SABRO Team
      www.sabro.de"   Die Vereine wurden vorher auch nicht von Sabro ausgewählt. Es gab vorher eine Umfrage, in dem jeder einen Verein nennen konnte, dem er gerne etwas Gutes tun möchte. Die 10 am meisten genannten Vereine wurden dann für die Spendenaktion ausgewählt.   Ich bin seit Jahren selbst im Tierschutz aktiv und unterstütze diese Aktion gern. Es wäre doch super, wenn wir gemeinsam Gutes tun und den Spendentopf in die Höhe treiben, oder? Aktuell steht die Spendensumme schon bei ca. 2700 €. Da geht doch noch mehr?!   Helft mit! :-)   Danke für`s lesen!   Liebe Grüße,   eure Cleo

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Die Fuchsräude: Große Ansteckungsgefahr für Hunde im Münchner Umland

      Hierzu der Artikel: https://www.merkur.de/lokales/dachau/dachau-ort28553/dachau-bayern-grosse-ansteckungsgefahr-fuer-hunde-fuchsraeude-breitet-sich-aus-11039378.html

      in Warnungen

    • Welpe macht kleine Probleme

      Hallo, mein Mann und ich haben seit 2 Tagen einen Welpen in unserer kleinen Familie. Sein Name ist Max und er ist ein Harzer Fuchs.    Wir haben Max von einem Bauernhof, dort wurde er mit seinen Geschwistern im Stall gehalten wo er sehr wahrscheinlich auch sein Geschäft verrichtet hat. Und ich bin der Meinung das er dort nicht richtig sozialisiert wurde, klar ist die frage ob man das jetzt nach zwei Tagen schon sagen kann aber mir kommt es definitiv komisch vor wie unser Max sich verhält. Er wusste nichts mit Zuneigung, Leckerlies etc. anzufangen.    Jetzt gestalten sich folgende Probleme. 1: Ich kann so lange laufen gehen wie ich möchte, direkt nachdem er wach wurde und regelmäßig jede stunde. Trotzdem ist er mir draußen so unruhig das er nichts macht, haben dann versucht an einen Ort zu gehen an dem weder Autos noch sonstiges ist, auch dort möchte er nichts tun! Sobald ich aber mit ihm nachhause gehe setzt her sich hin und macht sein geschäft innen.    Das zweite Problem liegt darin das Max wenn ich ihn rufe, ihm sage das er Sitz machen soll oder ihm ''Nein'' mitteile wenn er auf unser Bett oder die Küche hüpft er  nach meiner Hand schnappt.  Das selbe tut er auch wenn ich mich bücke um meine Schuhe anzuziehen oder etwas aufzuheben.    Hat vielleicht irgendjemand selbe erfahrungen gemacht und kann uns weiterhelfen?     

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Biete: Niggeloh Follow Light Größe S - Hunde Geschirr - altes Modell

      Niggeloh Follow LIGHT   - Größe S
      - Farbe braun
      - Neoprenpolsterung
      - Drehwirbel   Größenangaben des Herstellers:
      Halsumfang: 42cm
      Bauchgurt: 39-63cm
      Steglänge: oben 21cm, unten 25cm   Es handelt sich hierbei um die alte (in meinen Augen bessere) Version.      Es befindet sich in einem guten, getragenen Zustand (daher natürlich mit Gebrauchsspuren und einigen Haaren, jedoch ohne Beschädigungen).   Nichtraucherhaushalt. Versand natürlich möglich.   40,- Euro VB     

      in Suche / Biete


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.