Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
tamstar

6 Wochen "Urlaubsbetreuung", irgendwas beachten ?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

im August kommt mein Prinz für 6 Wochen zu meinem Ex in die Urlaubsbetreuung (eigentlich Arbeitsbetreuung, aber egal).

Ich frage mich, ob ich da irgendwas beachten sollte ?

Er kennt ihn zwar, hat aber nie so richtig gut auf ihn gehört, ich war ja immer Bezugsperson.

Desweiteren muss er eine Woche mit einem zweiten Hund zusammenleben (im Zuhause des 2.), wie sollte hier eine Zusammenführung stattfinden?

Und gilt es hier etwas zu beachten ? Zum Schlafen/Fressen trennen oder sowas ? An der Leine ?

Mit zwei Hunden hab ich halt gar keine Erfahrung...

Vielleicht hat ja jemand Tipps oder kann mir zumindest die Hirngespinste ausreden (der Hund wird in der Zeit völlig verkümmern, verzogen oder aufmüpfig werden...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo tamstar,

kennt dein Hund die Umgebung der urlaubsbetreuung?

Ich würde ihn vorher schon mal dort mithinnehmen, dass er die Umgebung kennt und ihn mal einen nachmittag da lassen und nochmal ein Wochenende, einfach dass er sich daran gewöhnt und weiß, dass du wieder kommst :)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab inzwischen schon einige Erfahrung mit Urlaubsgästen zu meinen eigenen 3 Hunden sammeln können.

Das Zusammengewöhnen mache ich immer auf einem langen Spaziergang im Freilaufgebiet. Zuerst zieht man mit den angeleinten Hunden los, geht nebeneinander her und hält noch Abstand, falls nötig. Sobald sich die Hunde an die Situation gewöhnt haben, sie nicht zerren, kläffen etc und es die Umgebung zulässt, werden sie ruhig von der Leine gelassen und man geht einfach weiter. Normalerweise klappt das wunderbar, sie laufen dann je nach Hundetyp entweder spielend oder ohne sich groß zu beachten miteinander und dürfen sich so in Ruhe kennen lernen. Wichtig ist es am Anfang in Bewegung zu bleiben, da sonst womöglich der Raum um die Bezugsperson von einem der Hunde verteidigt werden könnte. Nicht groß einmischen, die Hunde machen lassen, da findet jede Menge Kommunikation statt, auch wenn sie nur gemeinsam am selben Grasbüschel schnüffeln.

Der Spaziergang sollte lang genug sein, damit die Hunde nachher gut müde und zufrieden sind, dann einfach gemeinsam in den Garten und ins Haus hinein und fertig. Hat bei mir bisher jedesmal geklappt.

Füttern tu ich getrennt, meine drei in der Küche und den Gasthund im Vorzimmer, weil ich nicht will, dass meine Schnellfresser den langsam essenden Gasthund bedrängen. Ich lasse kein Spielzeug herumliegen und betreibe keine Objektspiele mit den Hunden gemeinsam, damit es keinen Streit um das Spielzeug gibt. Wenn sie selber Laufspiele betreiben, umso besser.

Schlafen lasse ich den Gasthund bei uns im Schlafzimmer, allerdings bei manchen Hunden die ersten Nächte zur Sicherheit in einer Box.

Auch im Auto ist der Gasthund in einer Box abgetrennt, da sie sich auf dem engen Raum nicht aus dem Weg gehen können, falls es Streßsituationen gibt.

SG

Viktoria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Erwachsener Pflegehund mit 14 Wochen alten Welpen zusammen betreuen?

      Hallo Ihr Lieben, seit knapp 2 Wochen bin ich stolze Besitzerin einer 14 Wochen alten Welpenmaus. Ein kleiner zarter Mix aus Mops, Jack Russell und ein Schuss Dackel.  Ich betreue ca. 4 mal im Jahr für 1- 3 Wochen am Stück ein Hundeferienkind. Es ist ein ausgewachsener kräftiger French Bulldogg Rüde, unkastriert. Er ist Hundeverträglich und kennt es zumindest in seinem zu Hause ab und an mal mit einer Hündin zu sein. Mein Mann ist eher dagegen das wir den Rüden weiter betreuen- er sieh

      in Hundewelpen

    • Welpenkauf, was sollte ich beachten?

      Was sollte man bei dem Kauf eines Welpen beachten?   Ausgehend von diesem Thema http://www.polar-chat.de/hunde/topic/101957-illegaler-hundewelpe/?p=2649782 sollten wir einmal die wesentliche Aspekte auflisten um künftigen Käufern eine Orientierung zu bieten.

      in Hundewelpen

    • Hündin frisst seit Wochen sehr wenig bis Garnichts

      Weiß nicht ob ich in der Kategorie richtig bin....notfalls verschieben. Und sorry wenn es vielleicht etwas wirr erscheint, aber ich kann schon kein klaren Gedanken mehr fassen... Hallo Ihr Lieben, ich hoffe Ihr könnt uns vielleicht helfen da Tierärzte und Tierklinik auch nicht weiter wissen und wir mit unserem „Latein“ am Ende sind. Unsere Patty fing vor ca. 5 (6 ?) Wochen an ihr Futter nicht mehr so zu fressen. Es handelt sich dabei im eingeweichtes Trofu mit Nassfutter gemi

      in Hundekrankheiten

    • Hundebett für 12 Wochen Welpen Labrador

      Wir bekommen zu Weihnachten einen 12 Wochen alten Labrador. Wegen dem Schlafplatz überlegen wir einen Laufstall zu holen. Wss raten die Experten? Wir wollen nicht, dass er nachts in der ganzen Wohnung rumsaust

      in Hundezubehör

    • Chihuahua welpe 14 Wochen alt und seine ersten Impfungen

      Hallo ihr lieben hundefreunde   Mein kleiner süßer chihuahua welpe Ricko ist nun 14 Wochen alt und hat gestern seine Impfung bekommen.   Er war auch sehr sehr tapfer aber nach 3 Stunden fing er an zu jaulen und schreien wenn ich ihn anfassen oder aufheben wollte bis heute...   Ich bin mit ziemlich sicher das ihm die Impfung bzw der Einstich weh tun wird aber wisst ihr vl wie lange sowas dauern kann???   er tut mir so furchtbar leid :(   habt ihr Tipps wie

      in Hundewelpen


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.