Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Das Cattle-Mädchen und die Prostata....

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Angesichts der Flut im Kummerkasten , möchte ich mal was lustiges loswerden...

Kleiner energetischer Gegenpol... ;)

Cattle-Mädchen Aimee (guckstdu Avatar..) darf in Anlehnung an das höchst-wissenschaftliche

"Lust-und-Laune "-Prinzip ,Fährtenarbeit betreiben.

Teil dieser Arbeit , ist dann auch das "Verweisen " von Gegenständen.

Kurzbeschreibung : Auf der vom-Hund-abzusuchenden Fährten, liegen dort-platzierte

Gegenstände , welche der Hund anzeigen soll - bei uns durch ein "Down".

Macht mein strebsames Mädchen ganz ordentlich , und zeigt daher auch oft bei

einfachen Spaziergängen Dinge an , welche nach ihrer Sicht der Dinge dort fehl

am Platze sind.

Wie zum Beispiel : Golfbälle :D

Irgendwelche Menschen üben offensichtlich in unserem Spaziergebiet das Golfspiel.

Und : nein , wir promenieren nicht auf Golfplätzen.... :)

Also , wird das Mädchen für ihren Fleiß gelobt, und auch dem-Mähwerk-des-Bauern-zuliebe

der Golfball mitgenommen.

So kam ich irgendwann zu `ner Sammlung, von ca. 50 Golfbällen.....

Kleiner Sprung:

Vorletzten Winter:

Jörg geht mal wieder `n bißchen das Mountain-bike bewegen.

Feine Sache im Winterwald.... :klatsch:

Nur kam halt das Alter ins Spiel :( :

Tag drauf üble Schmerzen im Damm-bereich....Ups....

2 Tage später halt mal zum Hausarzt.

"Na -klingt nach Prostata -gehst-du-Urologe !"

Yipii-a-yeah =)

Also ,Jörg das erstemal beim Urologen:

Gespräch -und dann das unvermeidliche........ :motz:

(@ alle Männer die noch "unberührt" sind : Mann muß das nicht haben - aber

Schmerzen stelle ich mir anders vor - locker bleiben.... :D )

Ich liege also auf der Liege , der Arzt....na-ihr-wisst-schon.... :o ....

da sehe ich im Regal eine Schlumpf-Figur mit Golf-Schläger !!

-" Ey Doc-spielen sie Golf "

-"Ja-warum"

-"Hab`zu hause ca 50 Golfbälle liegen ,welche ich nicht brauche..."

-"Wieso hat jemand 50 Golfbälle , wenn er sie nicht braucht.... :??? "

Ich berichte von meinem Hund und der Fährtenarbeit....

Doktor , äußert sich zunächst zufrieden über das Untersuchungsergebniss , und

spricht weiter :

-" In ihrem Alter (Vielen Dank... :motz: )könnte man ohnehin mal ihren PSA-Wert*

überprüfen , und da die Krankenkasse diese Untersuchung nicht bezahlt ( :Oo )

müsste ich ihnen 30€ abknöpfen!

Daher folgender Deal :Golfbälle-gegen-PSA-Wert ! " :respekt:

Alles Klar :D

Deal gemacht -Hund beim nächsten Golfball mit einem vollständigen Wiener-Würstchen

bestätigt-Prostata-im-Lack....

LG Jörg

* Bezügl. des wissenschaftlichen Ansehens dieses PSA-Tests , fühle ich mich

umfassend informiert-Danke !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
:D :D :D saucool :D :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

smilie_pc_173.gif Ich dachte schon Deine Hündin wär ein medizinisches Wunder! :D :D

Also liegt Dein Handicap bei 50? :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm ,

Originalbeitrag

Also liegt Dein Handicap bei 50?

Weiß- nicht.....aber wessen Handicap wird schon durch die Prostata reguliert..... ;)

lg jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also meins nicht! :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:megagrins

Nee, was ne geile story!

Ich hab ne Freundin,die am Golfplatz wohnt :kaffee:

Wenn du mal mehr Baelle brauchst :D

Danke fuer meine persoenlichen Highlight-Thread des Tages :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:megagrins

Gut gemacht, Aimee - das nenne ich mal wirklich eine intakte Mensch-Hund-Beziehung. Herrchen sorgt für ausreichend Wiener und Hundemädel bezahlt die Arztrechnungen. Eine saubere Arbeitsteilung - Chapeau! :klatsch:

Stelle mir gerade einen Small-Talkvon Hund zu Hund vor, so über den Gartenzaun: "Und, wo verdienst Du so Deine Golfbälle?" :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

lol27.giflol27.giflol27.gif

Und wieder einmal sind mein Monitor und meine Tastatur geduscht.

Wie cool ist das denn. Heike hat so Recht - eine perfekte Symbiose Hund/Mensch mit klar verteilten Aufgaben. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist doch praktisch! Vielleicht solltest du öfter angezeigte Dinge mitnehmen - wer weiß, ob du sie irgendwann mal gegen Dienstleistungen tauschen kannst :D

"Hm, Bus ist aber teuer... ich hätte da zu Hause noch ein paar Tennisbälle, Herr Busfahrer. Wie wärs?"

:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zyste in der Prostata

      Hallo zusammen, seit einigen Tagen ist uns aufgefallen, dass Raspu tröpfchenweise Blut aus seinem Geschlechtsteil verliert. Rosa gefärbt und in eher unregelmäßigen Abständen. Vorgestern ist Susanne daraufhin zur Tierklinik gefahren, um die Ursache abklären zu lassen. Es handelt sich um eine Zyste in der Protstata, die im Übrigen leicht vergrößert ist. Nachdem Raspu im letzten Jahr ja nun eine durch einen Fremdkörper verursachte Stilllegung seines fast kompletten Organismus nicht überlebt hätte http://www.polar-chat.de/topic_8707.html hat sich zudem offenbar letztes Jahr während der OP ein sog. Niereninfarkt ereignet. Dieser scheint allerdings eher wohl unproblematisch, da nur ein geringer Bereich der Niere "abgestorben" ist. Die Frage, die sich uns stellt ist, ob wir eine erneute OP wegen der Zyste vornehmen lassen sollen oder hier eine wohl ebenfalls mögliche chemische Therapie durchführen lassen sollen. Vielleicht hat der ein oder andere ja hier bei seinem eigenen Hund schon diesbezügliche Erfahrungen (leider) machen müssen und kann darüber kurz berichten. Die Fotos des Ultraschalls habe ich mal angehängt. Irgendwie bin ich zu der Auffassung gelangt, dass er schon mehr als genug für ein ganzes Hundeleben durchmachen musste und mein Bauchgefühl sagt eigentlich "nein" zu einer OP.

      in Hundekrankheiten

    • Prostata: Entzündung/ Tumor?!

      Hallo, unser Hund ist 8 Jahre alt und unkatriert. Er hatte lange Zeit Probleme mit dem Darm und oft Durchfall, haben wir aber jetzt mit einem neuen Futter gut hinbekommen.   Seit ein paar Wochen geht es ihm immer schlechter. Jammert beim Springen ins Haut, beim Kot lassen. TA hat dann eine vergrößerte Prostata diagnostiziert. Er hat dann Medikamente bekommen um diese zu verkleinern. Die ersten Tage ging es bergauf. Seit 2 Tagen ist er nun aber total “weggetreten”, liegt nur noch und jammert bei jeder Bewegung. Sobald wir ihn zum laufen aufgeholfen laufen und er in Schwung kommt läuft er recht normal und will manchmal sogar gar nicht mehr heim, sondern weiter laufen. Er lässt aber noch Kot und Urin, frisst sporadisch. Seine recht Hinterpfoten hingt auch beim laufen.   Am Mittwoch bekommen wir die Ergebnisse der Biopsie. Ich habe total Angst, dass es ein Tumor ist. Laut CT wurden keine Metastasen gefunden. Hat jemand damit Erfahrung bei seinem Hund? Ich wäre sehr dankbar um Feedback. Grüße

      in Gesundheit

    • Vergrößerte Prostata

      Hallo, wie werden eure Hunde mit einer vergrößerten Prostata behandelt? LG

      in Hundekrankheiten

    • Prostata oder ???

      Nachdem dem bei dem Rüden meiner Freundin einfach keine Besserung eintritt, wollte ich mal ausloten ob irgendjemand ähnliches kennt. Cipri hat seit Dezember Probleme beim Wasserlassen. Das erste Pipi läuft noch ganz gut, ab da wird es mühsam . Er steht alle paar Meter und versucht zu pinkeln. Wenns hoch kommt, kommen ein paar Tropfen. Zeitweise steht er schon auf vier Beinen da, ganz ungewöhnlich für den Obermakierer... Die erste Tierärztin stelle nichts fest. Die Zweite meinte nach eingehender Untersuchung und Urinprobe : Blasenentzündung. Unter Antibiotika verbesserte sich der Zustand nur kurzfristig. Er wurde geröntgt, Blut wurde entnommen  mit einem Katheter Urin aus der Blase entnommen , die Prostata per Finger untersucht .Vom Urin wurden Kulturen angelegt. Das nächste  Antibiotika über einen längeren Zeitraum folgte. Besserung war nur minimal zu sehen . Nächste Untersuchung, Ultraschall. Prostata scheinbar vergrößert.  Cipri bekam eine Spritze die einer chemischen Kastration ähnelt und für 6 Wochen wirken soll. Nach 7 Tagen sollte die Wirkung eintreten. Jetzt sind zehn Tage rum, wir standen heute morgen heute mal wieder mehr rum , als das wir liefen . Mittlerweile hat der Spaß schon 700 Euro gekostet . Wenn es jetzt gut wäre Okay, aber so? Die Tierärztin hat einen guten Ruf , kommt aus einer guten Tierklinik in Freiburg .Sie sagt, sie weiß auch nicht mehr weiter, wenn die Spritze keine Wirkung zeigt.  Übrigens finden wir auch, das der Kot recht komisch abgesetzt wird. Irgendwie ist er flacher. Hat irgendjemand eine Idee ?

      in Hundekrankheiten

    • Suche Tipps für (pupertäres?) Cattlemädchen

      Hallo zusammen,   ich habe mal wieder Fragen, die vor allem an Cattle- bzw Hütehundbesitzer gerichtet sein dürften, da ich vermute dass ein Teil dieser Probleme ein hütehundspezifisches Verhalten sein dürfte...   Nyla ist inzwischen 11 Monate alt und hat vor 6 Wochen ihre erste Läufigkeit ohne besondere Auffälligkeiten hinter sich gebracht. Sie ist nach wie vor ein sehr (auch fremden-)freundlicher liebenswerter Hund und hört sehr gut, zwischenhündische Sozialkontakte sind ebenfalls unauffällig. Sie ist sehr auf mich fixiert und läuft immer in einem größeren radius, passt aber sehr gut auf dass sie den Anschluss an mich behält und sucht auch oft den Blickkontakt. Seit einigen Wochen fährt sie vermehrt draußen schnell hoch, und wird dann sehr hyperaktiv, fängt an bellend herumzurennen und in Grasbüschel zu beissen, nach "Mäusen" zu buddeln, wenn man versucht sie "runterzuholen", indem man sie ranruft und entschleunigen will. Quasi wie eine Ventil Entladung. Sie verbellt dabei dann auch mich und kommt manchmal quasi im Tiefflug angesprungen, angelt manchmal dabei im Flug nach Ärmel oder so. Wenn ich (im Stall) eine Karre schiebe oder ähnliches, verbellt sie die Karre. Wenn ich sie dann ranrufe und im Fuss gehen lasse geht es.   Sie reagiert momentan wieder extrem auf alle Bewegungsreize (z.B. fahrende Autos, auch wenn sie selbst im Auto sitzt und Autos vorbeifahren) mit Bellen und extrem gestresster Grundstimmung. Das war alles bereits fast kein Thema mehr und hat sich jetzt wieder deutlich verschlimmert. Ebenso bei Pferden die freilaufen oder (v.a.von mir) longiert werden, beim Reiten ist es komischerweise kein Problem, da liegt sie auch ohne Leine am Platz und wartet.  Sie ist in Spiel-Übungen zur Impulskontrolle sehr gut konzentriert (z.B. Ball werfen, im Hinterherjagen ins Stopp absetzbar (auch auf 30-40 m Entfernung) und erst auf Kommando weitersuchen oder auch Rückruf und neuer Start zum ballsuchen), und eigentlich immer hochmotoiviert (fast übermotiviert?) alles richtig zu machen. Aber auch hier fällt es ihr schwer, aus dem "Arbeitsmodus" runterzufahren, so dass ich bereits dazu übergegangen bin, nur kurze Reprisen zu üben und dann bewusst Spielunterbrechung einführe, wobei ich sie dann i.d.R. anleinen muss, damit sie nicht wieder einen ihrer "Ventilausraster" bekommt, sobald ich "Schluss" oder "jetzt langsam" sage.. Beim Ableinen kommt es dann häufig trotzdem zu diesen Übersprungshandlungen. Ich habe bereits versucht bei diesen Ausrastern ihr den Rücken zuzudrehen und sie zu ignorieren, oder einfach kehrt zu machen und in eine andere Richtung zu gehen. Ist aber nur wenig effektiv. Versuche jetzt das "Kopfprogramm" in Suchaufgaben umzustellen um etwas tempo rauszunehmen und sie zu mehr Konzentration und weniger Hochfahren bringen. Gibt es von anderen Hütehundbesitzern noch andere Tipps oder Erfahrungswerte? Ist es nur eine (pupertäre) Phase oder schon ein echtes Problem, bei dem man gezielter agieren muss? Bin auch regelmäßig in einer Hundeschule, und halte von unserer Trainerin eigentlich sehr viel. Sie meinte auch dass man v.a. versuchen muss dem Hund mehr Ruhe beizubringen. Wie kann ich das noch tun? Vielen Dank für eure Antworten

      in Hüte- & Treibhunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.