Jump to content
Hundeforum Der Hund
Blubsi

Frauchen geht

Empfohlene Beiträge

Hallo.

War gerade mit unseren familienzuwachs (jetzt 15 Wochen alt) bei meinen Eltern mit Garten dran und so.Wir saßen alle draußen und Aiko war noch angelient beim Herrchen.Ich bin rein um in ein napf zu trinken zu holen.

Sobald ich reingehe fängt Aiko an zu jaulen und zu wimmern und am besten sofort hinterher.Dies ist auch beim Spazieren gehen entferne ich mich zu sehr von ihm zieht er an der Leine um mich sofort wieder einzuholen.

Kennt ihr das auch von euren Welpen und was kann ich tun um ihn das abzugewöhnen.

Verlassen wir bei uns zuhause die Wohnung also ist er damal allein ist kein Theater da kann er allein bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weniger verhätscheln und nicht immer seinem Kopf nachgeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie toll dass ihr ihn schon mal einen Moment alleine zu Hause lassen könnt - das ist schon mal ein guter Grundstein und ein Hinweis darauf, dass er sich zu Hause sicher fühlt.

Draußen ist die Welt ganz anders, voller neuer Dinge, die neugierig machen - aber eben auch ängstigen können, wenn die "erwählte" Bezugsperson ihn dort alleine läßt.

Ich finde das für das Alter normal, ich würde hier nicht zu viel üben, sondern die Gelegenheiten nutzen, wenn sie sich anbieten - wie z. B. heute das Wasser für ihn holen.

Dein Mann sollte aber mal versuchen, sich auch als Bezugsperson für ihn anzubieten, schließlich soll und darf euer Hund auch ihm vertrauen :)

Hier bieten sich nicht nur Spiel- und Schmusephasen an, sondern auch mal die kleinen Gassigänge ohne dich machen, eine Mahlzeit aus der Hand füttern ... etc.

Ich würde jetzt nicht versuchen, ihm das "mit der Brechstange" abzugewöhnen - bedenke bitte: er ist erst 15 Wochen auf dieser Welt, dabei schon ein Mal umgezogen - da darf er doch auch solche Reaktionen zeigen, oder? ;)

Du solltest aber so normal wie möglich damit umgehen, also nicht etwa beim Wiederkommen großes Hallo sondern dich normal hinsetzen, keine besondere Beachtung geben; die so gerne gezeigte Reaktion: " ach ich bin ja wieder da, ist ja alles gut!" (möglichst noch mit hoher Stimme :Oo ) verstärkt diese Reaktion nur und bestätigt den Welpen in seinem Verhalten.

Mach es in kleinen Schritten, und lass dem Kleinen Zeit :)

Hm - machst du denn sehr viel mit dem Welpen? Also seid ihr viel unterwegs, sieht er täglich viel Neues, nehmt ihr ihn oft irgendwohin mit?

Prüfe mal, ob das nicht zu viel für ihn ist, und er durch eine "Überforderung" in seiner Fixierung auf dich bestärkt wird :think:

Folgt er dir denn zu Hause auch auf Schritt und Tritt? Hier kannst du auch üben, dass es normal ist ist, wenn du den Raum verlässt und kurze Zeit später wiederkommst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Danke erstmal für die Antwort.

Normal ist mein Freund sagen wir mal so der Rudelführer.

Leider ist er immer viel Arbeiten so das ich mit dem kleinen meist viel mache.

Wir machen früh immer eine Runde wo er danach immer danach 2h schläft dann meist nach dem Mittag nochmal eine Mini Runde.Zuhause ist er nicht so früh nachdem aufstehen folgt er zwar auf schritt und tritt aber über den Tag wenig.

Aber werde das wie du das beschrieben hast machen denke wenn er sich dann auch an die Umgebung etc gewöhnt hat gibt sich das dann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.