Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
gungun1

Tumor neben einer Zitze

Empfohlene Beiträge

Hallo

wir haben eine 10 jährige Shizuhündin bei der ein Tumor neben der zitze ertastet wurde und soll nun operiert werden, ich hoffe es ist noch früh genug.

Wir haben aber ab 22 Juli Urlaub gebucht, würdet ihr den Hund vorher noch operieren lassen oder 14 Tage damit warten.

Hat von jemandem ein Hund so eine Op schon mal gehabt und kann mir berichten, vielleicht auch wieviel sie gekostet hat unser Tierarzt meine ca. 400 Euro.

Würde mich über antworten freuen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde den Hund gleich operieren lassen und im Zweifel auf den Urlaub verzichten!

400 Euro klingt sehr günstig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schliesse mich Skita an. Wenn keine Komplikationen auftreten, sollte der Hund nach gut zwei Tagen wieder einen normalen Alltag haben ( plus Urlaub ).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich will so eine OP nächsten Monat auch machen lassen, bei meiner Hündin. Fänd 400Euro aber etwas viel. Aber ist bei meiner auch nur son mini Knubbelchen.

Hab so eine OP bisher nur bei meiner Katze gehabt. Deswegen bin ich da auch ziemlich entspannt. Du darfst nicht vergessen, egal wie groß das Teil ist, es muss aufjedenfall mehr Gewebe drum herum entfernt werden zur Sicherheit.

Trotz Stecknadelkopf großer Veränderung an der Milchdrüse, schillerte der ganze Bauch in sämtlichen Regenbogen Farben. Nach einer Woche, war aber alles wieder normaler alltag.

Was wird denn bei der OP bei deinem Hund gemacht? Wird nur diese eine Stelle Operiert, oder direkt die ganze Milchleiste?

Ist es ein schnell wachsender Tumor, oder hat sie den schon länger?

Ich frage dies nur, weil meine Katze lief fast 1 Jahr damit rum. Bis ich eine veränderung innerhalb von einem Monat feststellte, wo sich das Knubbelchen ca. 2-3millimeter größer anfühlte.

Stelle sich dann als Milchdrüse heraus, bei der OP. Die OP ist Jahre her und es gab danach nie wieder solch eine veränderung.

Auch wenn sowas irgendwie scheiße ist, wenn das geliebte Haustier sowas hat.

Man lernt wenigstens daraus, mehr darauf zu achten. Mein Tierarzt hatte probleme das Knubbelchen bei meiner Hündin überhaupt zu finden. Er sagte zuerst "Das könnte auch ein geschwollener Nymphknoten sein". Was ich durch das regelmäßige abtasten direkt wiederlegen konnte, weils schon länger da ist und unverändert (aber da).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Es kommt wohl auf die Art von Urlaub an, die euch vorschwebt. Soll der Hund mit, oder bleibt er zu Hause oder in einer Tierpension? Wo solls hingehen? Welche Aktivitäten - die die Hündin dann mitmachen soll - sind geplant (einen ShiTzu kann man ja auch teilweise tragen, wenns ihr zu anstrengend wird)

Bei meiner Hündin wurde nur der kleine Knubbel entfernt (nicht die ganze Milchleiste) und sie war nach wenigen Tagen wieder total auf dem Damm. Nur einen Body haben wir ihr angezogen, weil sie sich sonst die Fäden rausgebissen hat.

Die zweite Hündin mussten wir während eines Urlaubes operieren lassen wegen einer Gebärmutterentzündung. Das war ein recht langer Schnitt. Wir haben den Urlaub damals mit ihr fortgesetzt, weil sie im Auto gut zur Ruhe kam. Zu Hause wäre das wohl etwas schwieriger gewesen, wenn man ihr alles Gewohnte hätte verbieten müssen.

Sie hat die ganze Sache sehr sehr gut überstanden und es gab auch keinerlei Komplikationen.

Alles Gute für dein kleines Fellmonster!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde es so schnell wie möglich operieren lassen, also vor dem Urlaub. Ich habe bei ähnlichen OP´s die bei meiner Hündin durchgeführt wurden, jeweils rund 150 Euro bezahlt. Dazu kam noch der Laborbefund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hündin wurde ja erst am Donnerstag ebenfalls wegen Tumor an der Milchleiste operiert (dazu gleich noch kastriert), der Preis ist echt happig, da kommen auch noch ungefähr 100 € an Nachbehandlungskosten dazu: 710,00 € :o hab gestern den Bescheid der Agila bekommen das die den Betrag (bis auf die Halskrause, aber die geht ja eh wieder zurück) an den Tierarzt gezahlt haben =) Ohne Vers. hätte ich mir das erst in ca. 2 Jahren zusammengespart......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum Preis: Ich würde sagen, das kommt darauf an, ob der Tumor "nur" in der Haut liegt, oder im Drüsengewebe.

Das macht schon einen erheblichen preislichen Unterschied.

Dazu kommt noch die Art der Narkose (ich würde die Inhalation bevorzugen, da besser steuerbar), die Frage, ob Nachsorge oder Laborkosten mit eingerechnet sind.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte es ja vorletzten Monat.

Bei uns zum Glück gutartig.

Bei uns hat es 350€ gekostet

Ob vor oder nach dem Urlaub kommt auf den Urlaub und auf den Tumor drauf an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich musste damals einen Tumor am Gesäuge bei meiner Bernersennenhündin entfernen lassen. Ich finde die Kosten für die OP schon recht happig. Ich habe für die OP inkl. Narkose, Medis, usw. und noch das entfernen einer zweiten Zitze 180 Euro bezahlt. Ich würde bis nach dem Urlaub warten. So eine OP ist ja schließlich kein Kindergeburtstag. Es könnten ja auch Komplikationen nach der OP auftreten. Der Tumor war ja auch nicht ganz Plötzlich von jetzt auf gleich da. Mach einen Termin bei deinem Tierarzt und lass sie nach dem Urlaub operieren. So kann sie sich auch anschließend besser erholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.