Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Sarina14

Dalmatiner - schlechter Ruf?

Empfohlene Beiträge

Sarina14   

Hallo zusammen :)

ich habe grade nach langer Zeit mal wieder einen Dalmatiner gesehen, und da kam mir die Frage warum es die (hier) so selten gibt... Auch im Forum habe ich noch keinen "gesehen".

In manchen Rassebüchern steht, das sie zu Aggressivität neigen- stimmt das? Wenn ja warum?

Ich habe auch oft schon gehört, dass die Rasse "schwierig" sein soll. Besonders Rüden.

Wie ist das bei euch? Stimmen diese Vorurteile überhaupt? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MaramitJule   

Selten geworden finde ich auch.

Leider habe ich auch schon schlechte Erfahrungen gemacht, allerdings mit der Halterin.

Die Dalmis, die ich kenne, sind zwar nicht gerade die einfachsten Hunde, aber durchaus nette.

Ich kenne aber nur 4 oder so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rasselbande87   

Ich kenne auch nur wenige Dalmis und sie sind auch sehr selten hier bei uns. Aber meine absolute Favouritenrasse neben den Labbis. Mein Mylow ist ja ein Dalmatiner-Labbi Mischling. Mama war ein Dalmatiner, Papa ein Labbi. Dalmis sind durchaus keine leichtführigen Hunde (sehe ich an Mylow) er ist zwar sehr sensibel, aber braucht schon eine konsequente Hand, da er immer und immer wieder versucht zu testen.

Amina (meine Labbihündin) hingegen ist komplett anders.

Ich denke viele sind vom Dalmatiner auch weg gekommen wegen der vielen Erkrankungen, Blastenteine, Taubheit etc.pp.

Eigentlich war ein reinrassiger Dalmatiner geplant als wir Mylow ausgesucht haben, aber es kommt ja immer anders, als man es sich vorstellt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lemmy   

Ich denke auch, es liegt eher an den gesundheitlichen Problemen der Rasse, dass sie zur Zeit aus der Mode sind. Ich kannte zwei - nein, drei sogar.

Alle waren normale Hunde, weder besonders aggressiv noch besonders ängstlich.

Und außerdem: es gibt doch noch viel buntere Hunde! Die sind doch viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel toller und sowieso so superklug und so. Darum will heute keiner mehr nen langweiligen Dalmatiner... wo doch Aussies viel cooler sind!

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Piflo   

Ich glaube auch, dass sie vor allem 'Out' sind. Ebenso wie man Westis kaum noch sieht, Yorkshire Terrier. Heute Holt man sich Französische Bulldoggen, Mops und viszlas (oder Weimi oder RR).

Leichter sind die im Handling bestimmt nicht und an der Fr. Bully sieht man, dass es diesen Leuten nicht auf die Gesundheit ankommt :(

Alle wollen sie, es wird explosionsartig gezüchtet. Die Rasse geht vor die Hunde, gesundheitlich und / oder Psyschisch.

Was ich schlimm finde, dass nach solch einer Modewelle auf einmal die Hunde verschwinden auch wenn sie noch nicht so alt waren.

Übrig bleiben Liebhaber der Rasse die sich ran machen aus dem Scherbenhaufen wieder eine gesunde Rasse zu bekommen. Zumindest wenn Hund Glück hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jule97   

Ich glaube auch das die Filme mit den Dalmis sehr zur Vermehrung beigetragen haben...

Ich kenne nur einen und der wurde nach dem Film "101 Dalmatiner" angeschafft...

Vorher kannten die Halter diese Rasse gar nicht und haben sich auch nicht wirklich informiert.

Ich kenne mich da nicht wirklich aus, aber ich glaube das sind ziemliche Powerpakete...

Aber durch das "niedliche" Aussehen werden sie glaube ich manchmal unterschätzt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Wir hatten in der Hundeschule ein aber aus gesundheitlichen Gründen weg die Halterin sagte es kommt kein Dalmatiner mehr ins Haus wegen zu vieler Krankheiten

Aber denek auch das er vor allem ein modehund war

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rasselbande87   

Oh ja, das sind mehr als Powerpakete, ich seh das an meinem ja. Und auch die, die ich kenne sind ziemliche Power Pakete :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lupinchen   

Bei uns im Forum haben gleich mehrere Leute mit Dalmatinern ^^

Sind halt nicht soo einfach im Händling - ordentliche Portion Jagdtrieb, und leider hat sich auch ein nervöser und übersensibler Charakter in manche Linien eingeschlichen.

Gesundheitlich sind sie, wie schon erwähnt, auch nicht unbedingt günstig bestückt - neben der bekannten erblichen Taubheit haben sie ziemlich mit Allergien und Hautkrankheiten..außerdem ist wohl Niere/Blase auch sehr anfällig.

Naja..außerdem hab ich mitbekommen das Dalmis nicht haaren - sie nadeln ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frau Wuffington   

Wir hatten im Wald hier 3 Dalamtiner.

Der erste gehörte einem Polizisten und biss alles zusammen, was ging. Der Typ zog weg, der Hund natürlich auch.

Der zweite gehörte einer Familie, in der die Frau schwanger wurde. Kein Durchsetzungsvermögen, der Hund tat was er wollte, biss um sich. Wurde bei der Geburt im TH "entsorgt".

Der dritte wurde von einem Ehepaar mit Kohle als Vorzeigehund gekauft. Leider war auch dieser Hund absolut nicht ausgelastet, was wieder zu Beißvorfällen führte. Auch hier war der Hund nach einiger Zeit weg.

Leider kann ich zum Thema Dalmatiner gar nix Gutes sagen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×