Jump to content

Willkommen !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's los

Hundeforum Der Hund
Andrea E

Ich habe Diabetes und lege mir einen Husky zu

Empfohlene Beiträge

Hallo,

kann mir jemand helfen oder hat jemand Erfahrung? Seit 16 Jahren habe ich Typ 1, als es festgestellt wurde, besaß ich eine dunkle Huskyhündin von einem Jahr, die nachts sehr hilfreich war. Wenn ich unterzuckerte, hatte ich eine Zunge im Gesicht. Mein späterer Rüde wurde ebenfalls nervös und verringerte seine Distanz. Passierte es unterwegs hat er mich bis zum Kiosk gezogen. Beide waren nicht ausgebildet.

Die Trainerin, die ich gefragt habe behauptet steif und fest ein Husky zeigt niemals Unterzucker an, ich hätte nur Glück gehabt. Liegen hier Erfahrungswerte vor?

Danke

Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke nicht, dass diese Fähigkeit von der Rasse abhängig ist.

Vielleicht hattest Du wirklich nur Glück und es war Zufall?

Wenn es Dir wichtig ist, einen Hund zu haben, der es anzeigen kann, würde ich mich eher um einen darauf ausgebildeten Hund verlassen, als davon auszugehen, dass jeder Husky das von Natur aus kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zunächst einmal ein ♥ Willkommen, liebe Andrea.

Fühl Dich wohl in diesem netten Forum!

Bestimmt wirst Du bald Antwort bekommen, ich selber habe diesbezüglich leider keine Ahnung.

Hier sind aber im Forum einige Mitglieder/innen, die Erfahrung mit Therapiehunden haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, Andrea. Willkommen im Forum!

Ich glaube auch nicht, dass das Erkennen einer Unterzuckerung Rasseabhängig ist.

Ich denke eher, dass deine bisherigen Hunde sensibel auf den Geruch, den du bei einer Unterzuckerung von dir gibst, reagiert haben. Sie haben gelernt, dass du bei einem bestimmten Geruch ein bestimmtes (nervöses) Verhalten zeigst.

Wenn du nun später den Geruch entwickeltest, konnten deine Hunde schon merken, dass etwas nicht stimmt und es anzeigen bevor du selber Unterzuckerungsanzeichen zeigst.

Mein Mann ist auch Typ 1 Diabetiker und hatte schon mehrer schwere Unterzuckerungen. Unsere Hunde (DSH-Mix, Husky-Mix) haben aber noch nie etwas angezeigt.

Ich denke schon, dass man so etwas aber mit jedem Hund trainieren kann. Manche packen dazu Stofffetzen eines T-Shirts, welches sie bei einer Unterzuckerung trugen in Plastiktüten und trainieren damit das anzeigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

es gibt eine Ausbildung für den Hund.

Und warum soll ein Husky was nicht können, was auch andere Rassen können, eine feine Nase haben doch alle Hunde

Grüße

Silvia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Fähigkeit, eine drohende Unterzuckerung zu erkennen, ist nicht rasseabhängig.

Aber es kann nicht jeder Hund.

Wenn die beiden Huskys das konnten, hast Du wirklich Glück gehabt, denn das können nicht viele Hunde.

Ausbilden kann man alle Hunde, die eine drohende Unterzuckerung riechen.

Da ist es egal, welche Rasse.

Im Normalfall nimmt man eher Labrador oder Golden Retriever, weil die von der Anlage her am ehesten geeignet sind.

Allerdings gibt es mittlerweile auch die Möglichkeit, seinen eigenen Hund auszubilden, es kostest allerdings eine Menge Geld.

Ob der nächste Husky das auch kann, ist nicht gesagt.

Daher würde ich bei der Auswahl einen Trainer hinzuziehen, der sich mit der Thematik auskennt.

Dann sollte es klappen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.