Jump to content
Hundeforum Der Hund
manabe

Schwer verletzt beim Gassigehen

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Das grosse Schweigen ist eingekehrt... warum das denn? *grübel-grübel

Tja, weil das Stänkern keiner lesen will und seltsamerweise dann niemand was zu sagen hat!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebste Fly,

dann wären alle HH dämlich, denn WIR strafen unsere Hunde jeden verdammten Tag.

Oder ist Leine keine Strafe? Ist Jagdverbot keine Strafe?

Nee, sind sicher keine Strafen, nur eben notwendig.

Selbst in Rudeln werden Hunde gestraft und brauchen deshalb keine psychologische Betreuung. Wer nicht funktioniert wird bestraft... so einfach ist es. Und wenn HH ihre Hunde in diese Wiese lassen, trotzdem bekannt ist, dass der Bauer das nicht möchte.... tja, er wird sich nicht die Zeit nehmen, dann die Schuldigen rauszupicken und die anzusprechen, da es kein Sinn hat, sondern das tun, was er für richtig hält.

@Ute: Diskussion und Stänkern sind 2 Paar Schuhe und Meinung vertreten ist, denke ich doch, wohl erlaubt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich Bauer wäre und täglich sehen würde, wie Menschen ihren Hund auf meinem Feld hinkacken lassen, sich verstohlen umschauen und weitergehen, als ob nichts gewesen wäre - ja, dann tue ich da was dagegen und wenn ich schon 10 Gespräche mit den HH hatte und die nichts bringen außer tollen Ausreden wie "ist nur klein", "ups, nicht gesehen" oder "mit den Schuhen kann ich nicht in die Wiese", ja, dann pack ich die Sache halt anders an und dann erschrickt der Hund halt mal. Dass es hier die falsche trifft ist tragisch aber eben so passiert. Wenn's denn so ist, dass der Bauer den Hund absichtlich erschrecken wollte.

Mitgehangen, mitgefangen gilt in diesem Fall und für den Bauern gibt's halt nur DIE HH, genauso wie es für viele HH nur DIE bösen Bauern gibt. Ich mag die meisten davon auch nicht und grüße nur verhalten, aber in diesem Punkt verstehe ich sie sehr, sehr, sehr gut.

Wie mag es dem Bauern gehen, wenn ihm aus jedem zweiten Heuballen, den er öffnet erstmal ein Kackegeruch entgegenkommt? Also ich hätte da einen sehr dicken Hals und je nach Persönlichkeit neigen die Menschen halt dann mehr oder weniger mal zu einem "Dir zeig ich's!, Dir mach ich jetzt Beine!"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Woher sollte denn der Bauer auch wissen, wie der Hund reagiert? Er ist Hellseher *denk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wenn du einmal gesehen hättest wie mein Hund bei so einem Knall reagiert würdest du so nicht reden und die Hunde können nichts dafür ads wir Halter sie zum kacken dahin schleifen. Und der bauer oder Dylan haben nicht ads Recht dann selbst justiz zu üben auch werfen von Böllnern und absichtliche fehlzündungen sind verboten.

Und mein name steht in der Signatur, Fly ist der Hund von meinem Freund, das sollte klar sein. Ansonsten ist mein Nickname Fly2Sunny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm. Aber zwischen Meinungsäußerung und Rundumschlag gibt es ja evtl. noch ein paar Graustufen, oder? :think:

Edit: ich bin eindeutig zu langsam für Euch...na ja, es ist heiß heute. :sun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Fly, mein Hund ist auch nicht Schussfest und flippt da aus, also erzähl mir nichts. Und was du machst sind reine Unterstellungen von wg. ABSICHTLICHER Fehlzündung.

Aber ich denke, du bist so verbohrt darauf, dass es genauso sein muss, wie du denkst, dass du es schon selbst glaubst.

Und vllt. wäre es wirklich produktiver mit dem Hund deines Freundes mich zu unterhalten.... *smile

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebste Annette,

wenn du richtig gelesen hättest, wäre dir aufgefallen, dass Fly2Sunny genau das geschrieben hat, was du jetzt wiederholst.

Die HH sind dämlich, weil sie tun, was sie nicht sollen, obwohl sie genau wissen, dass es falsch ist. Der Hund kann dafür nichts. Und nun hat es eben jemanden erwischt, der sich daran hält, das kann auch der Bauer wahrscheinlich nicht wissen, wenn man ih, jetzt mal Absicht unterstellen würde.

Und ob es nun knallt oder mein Hund an der Leine gehen muss, finde ich noch immer einen himmelweiten Unterschied. Viele Hunde haben Panik, wenn es knallt. Nur wenige Hunde haben Panik, wenn sie an der Leine laufen müssen.

Klar darf man seine Meinung sagen, aber deine Art die Meinung zu sagen hat schon etwas von sich auf etwas oder jemanden einschiessen. Da hilft auch die Sachlichkeit nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Märchentante (da du ja absichtlich meinen Namen auch falsch schreibst)

Meinen Hund kann ich nach so einem Knall suchen gehen und dann min 2 wochen nicht mehr ableinen und beim kleinsten knall ähnlichen geräusch würde sie weg rennen.

Sie sabbert, zittert so stark das sie bewegungsunfahig ist, frist tage lang nicht und auch eine behandlung mit Bachblüten und recourtropfen helfen nicht.

Schön das du ads alles so locker siehst. Da du ja so menchen zu gewand bist möchte ich dir noch sagen das ich darunter genau so mit leide und mir das herz zerreißt wenn ich meine Hunde so sehe, mal davon ab das so ein schreck und weglaufen auf der straße enden kann wo nicht nur der Hund sondern auch Autofahrer gefähred sind. Findest du es immer noch legitim zu knallen wenn in folge dessen jemand hinfällt, der Hund so weg rennen kann, vor ein auto läuft und evtl ein mensch stirbt ???

Schon mal weiter gedacht als nur bis zu deinem Vorgarten ? Das es eben alles andere als richtig, lustig und angemessen ist einen knall los zu lassen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Manuela:

Punkt 1: Fly stellt es so dar als ob es sicher wäre, dass der Bauer das mit Absicht gemacht hat.

Punkt 2: Es ist ebenfalls von ihr anmassend, HH als dämlich zu bezeichnen, aber das wird ja nicht kritisiert *smile

Punkt 3: Jeder äussert seine Meinung auf seine Art. Falls dies nicht erwünscht ist kann ich es nicht ändern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund verletzt sich selbst

      https://youtu.be/V9X0Tg3qOwc   Ich fande das Video sehr interessant und wollte es gerne mit euch teilen. 

      in Hundekrankheiten

    • Schwer erziehbare Hunde?

      Ich hab es langsam satt.. Ich arbeite ehrenamtlich in einem Tierheim und kann nicht mehr sehen, wie manche Hunde nicht vermittelt werden können, weil sie als "schwer erziehbar" eingestuft werden.. Von Interessenten und Mitarbeitern. In meinen Augen gibt es keine schwer erziehbaren Hunde, nur falsch erzogene! Aber mit Geduld kann man sie doch wieder zu den eigenen Wünschen erziehen.. Und solche Hunde haben dann schlechtere Chancen vermittelt zu werden, weil keiner sich ihnen annehmen will ..

      in Hundeerziehung & Probleme

    • "Gassigehen soll in Iran bald als Straftat gelten!

      Dazu dieser Text: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/tiere/mit-hund-gassigehen-soll-im-iran-als-straftat-gelten-16018179.html   Frei nach dem Motto, andere Länder, andere Sitten, verurteile ich das insofern nicht, auch wenn ich es nicht verstehe. Woher kommt denn diese Panik vor Hunden, die im Artikel angesprochen wird? Das scheint ja schon sehr häufig vorzukommen, wenn man dem Artikel glauben kann, aber warum ist das so, weißt das wer? 

      in Plauderecke

    • Schwimmhäute verletzt und Hund knickt deswegen immer weg

      Meine 3 Jahre alte Hündin hat seit Heute Morgen starke Schmerzen zwischen den Schwimmhäuten, es ist dazwischen auch rot und man fühlt einen Knubbel.. Sie knickt auch zwischendurch weg..da ich aber erst 17 bin und ich noch nicht ohne Begleitung fahren darf und ich bei meiner Oma und sie selber kein Auto hat kann ich zu keinem Tierarzt😔Die Sache lässt mir keine Ruhe ich bitte um schnelle Hilfe!!😕

      in Gesundheit

    • Gassigehen in Bremen

      Hallo, meine kleine ist eher der ängstliche Typ. Suche nette Mitgassigeher in Bremen-Mitte, gerne mit kleinen Hunden! Auto ist vorhanden!

      in Spaziergänge & Treffen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.