Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Amanda_McFluff

Sicherheitsgeschirr und das Problem

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

vorab zur Info: Meine Hündin ist 3 Jahre, kastriert und kannte vorher nur Halsband & Leine :)

Ich habe mir für meine Labrador-Mischlüngshündin ein verstellbares Sicherheitsgeschirr gekauft. Nicht weil sie ängstlich ist sondern weil ich mir das genaue Vermessen nicht zugetraut habe und daher eins gesucht habe, welches sich verstellen lässt.

Ansich passt es ihr super und sie lässt es sich auch ohne Probleme "anziehen".

Allerdings verrutscht es beim Spaziergehen oft seitlich, dass das Teil in dem der Karabiner der Leine hängt zwischen Rücken und Seite hängt...

Will den Bauchgurt zB auch nicht zu stramm ziehen denn beim Hinsetzen zB zum Pinkeln brauch sie ja mehr Platz am Gurt als beim normalen Laufen...

Außerdem setzt sie sich jetzt nur noch auf Biegen und Brechen zum Geschäfte erledigen hin, beim Halsband setzt sie sich sofort ohne Probleme hin und brauch nicht lange schnüffeln...

Kann mir jemand sagen, ob er ähnliche Erfahrungen gemacht hat bzw. ob das Geschirr richtig sitzt nach den Angaben zur Folge?

Danke und LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der hintere Gurt sollte zwar so eng sein, dass Sie nicht ausbrechen kann, aber auch so locker, dass nichts gequetscht wird beim großen oder kleinen Geschäft. Ist er abgepolstert? Manchmal hilft das.

Ich kenne einige Hunde die sich erstmal an diese "spezielle Form" gewöhnen müssen. Das kann durchaus einige Zeit in Anspruch nehmen.

Das verrutschen ist bei verstellbaren Geschirren ohne fest vernähte Gurte fast normal.

Der zweite Gurt verhindert das ein bisschen, aber auch nicht wesentlich.

Warum hat deine Hündin denn ein Sicherheitsgeschirr?

Stell mal ein Foto ein, dann kann man den Sitz besser beurteilen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Louis trägt nur Norwegergeschirre und da ist bisher noch nichts verrutscht. :think:

Ich habe das mit zur Seite rutschen, aber auch schon bei vielen anderen Hunden gesehen und mein erster Gedanke wäre auch, dass es einfach zu locker ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein gepolstert ist es nicht, einfach nur normales Gurtband...

Ich denke aber, wenn es verrutscht, dann ist es vll ergonomisch ja auch nicht mehr so super als wenn es festsitzen würde.

Hab ein verstellbares Geschirr genommen, weil ich mir das Ausmessen nicht zugetraut habe....und da habe ich nur Sicherhheitsgeschirre gefunden...

post-35065-1406421248,55_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

sieht nach einem von Sientas aus. Für meine Begriffe (sieht zumindest auf dem Bild danach aus) ist der hintere Gurt etwas zu stramm....Der Sitz ist ganz okay - der Rückensteg könnte einen ticken kürzer aber sonst joah...kann man lassen.

Das verrutschen kommt durch die Ring Verbindungen, die notwendig sind um das Geschirr verstellen zu können. Diese machen das Geschirr "beweglich"....wenn die Stege fest vernäht sind, dann passiert das verrutschen auch nicht mehr so leicht.

Also wolltest du praktisch einfach nur ein Geschirr als Maßanfertigung?

Viele Hersteller bieten auch an, vorab ein Einstellgeschirr zu schicken, was man am Hund anstellt. Danach wird dann genäht.

Da gibts z.B. dakotas-dogdesign, zwergis welt, sientas, aruby, red Pawz , modog näht auch komplett verstellbare Geschirre, Camiro auf Anfrage :)

Alternativ Annyx. gepolstert und verstellbar

Edit.

Ich würde den hinteren Gurt abpolstern (im Reitsportbedarf gibts da z.B. lammfellschoner - ist ganz praktisch) und etwas weiter stellen.

Das verrutschen ist natürlich nicht so toll, aber bei der Art Geschirr auch nicht wirklich zu verhindern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das ist von Sienta`s....

Ich teste einfach erstmal noch etwas weiter, ob sich das mit dem Geschäfte erledigen bessert und vll find ich ja noch den Dreh für das richtige Einstellen ;)

Aber ergonomisch ist das Verrutschen unbedenklich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Originalbeitrag

Aber ergonomisch ist das Verrutschen unbedenklich?

Viel Spass beim testen :)

Zu deiner Frage. Nicht unbedingt. Je nachdem wie stark es rutscht - und wohin - kann es zu Verspannungen, Blockaden und Haltungsfehlern kommen, weil die Bewegung des Hundes gestört/beeinträchtigt wird.

Auf bestimmte Formen wie Norwegergeschirre würde ich ganz verzichten.

Wenn es sich allerdings nur leicht bei Bewegung - oder durch das Gewicht der Leine - hin und herbewegt ist das nicht wirklich tragisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alles klar :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab das Trixie Premium fuer Holly und da ist durch das Gewicht der Schlepp auch dieses Rutschen zustande gekommen.

Fuer normale Spaziergaenge ohne Schlepp benutz ich es weiterhin, z.bspl. in der Stadt :) Da sitzt es auch.

Bei Action bin ich jetzt auf das Norweger Racer von hunter umgestiegen. Sitzt perfekt, trotz Schlepp-Gewicht. Find es aber nicht so angenehm fuer ruhige Spaziergaenge, da mir doch der Bauchgurt fehlt um Madame mal eben von rumliegendem Essen oder so wegzupfluecken :)

Ich find Geschirrkauf immer baeh, weil sie im Geschaeft gut sitzen, du aber nicht das Verhalten in Bewegung testen kannst. :wall: Das Material setzt sich ja auch nach einiger Zeit erst.

Das hunter Norweger sass von Anfang an sehr fest ohne wackeln, deshalb durfte es mit ;)

Bei massgeschneidert bin ich auch zu aengstlich... :kaffee:

Viel Geld bezahlen, dann sitzt es nicht weil falsch ausgemessen oder Material doof.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja und Umtausch ist ja dann eh schlecht wenn es maßgeschneidert ist...

Naja Amanda trägt das Geschirr auch erst ein paar Tage, vermutlich müssen wir uns beide erstmal dran gewöhnen..

Aber schon ein krasser Unterschied zum Halsband. Jetzt merkt man erstmal den Unterschied was man dem Hund an Zugkraft am Halsbereich zumutet womit man jetzt mal eben den ganzen Hund mitzieht im Geschirr :zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ruffwear Sicherheitsgeschirr

      Ich habe ein Ruffwear Sicherheitsgeschirr (Web Master) geschenkt bekommen, das Selma sehr gut passt und auch sehr stabil verarbeitet aussieht. Aber! Dieser federleichte Leinenring (Alu?) scheint mir einer plötzlich in die Leine stürzenden Selma nicht gewachsen zu sein. Sie hat bereits mehrere Verbindungsringe, auch an zuggedämpften Leinen, gesprengt. Habt Ihr Erfahrung mit dem Teil?  Habt Ihr vielleicht Tipps für wirklich ausbruchssichere Geschirre?  Selma wiegt nur 18 Kg, hat aber bei Kaninchensichtung eine wahrlich explosive Kraft, der eben alle Teile standhalten müssen.  Ich danke Euch.

      in Hundezubehör

    • Erstausstattung: Halsband, Tauleine, Paracord Leine..? Sicherheitsgeschirr Feltmann

      Hallo ich bin neu hier und war auch schon fleißig am Lesen vorher.   Am 30.06. zieht unser Tierschutzhund bei uns ein.   http://helfende-haende-ev.com.zergportal.de/baseportal/Pet/HH/hundevermittlung_steckbrief&Id=699250.html   Wir haben bisher keine Hundeerfahrung, also habe ich mir mein "Hundezubehör-Wissen" angelesen, jetzt wollte ich aber doch noch nach Erfahrungsberichten fragen.   Wir haben uns das Sicherheitsgeschirr von Feltmann besorgt, da ich zum einen diese "Kreuzform" als ganz sinnig erachte und es zum anderen praktisch fand, dass man den Bauchgurt abnehmen kann, wenn man ihn nicht mehr braucht. Wir haben das "Reflex" Modell. Das Gurtband ist jetzt nicht super soft, fühlt sich aber recht weich an, ich habe allerdings trotzdem Bedenken, ob es vielleicht scheuern könnte, da es ja nicht gepolstert ist. Gibt es jemanden der auch dieses Geschirr hat und davon berichten kann?   Als Leinen haben wir eine gummierte Schleppleine, und zwei gepolsterte verstellbare Nylon-Leinen in 2m und 3m. Das sollte für den Anfang reichen. Beim Halsband bin ich mir noch unsicher. Ich möchte gerne eins mit Schnalle haben. Da ist mein momentaner Favourit das Hunter Neopren Reflex, da es schön breit ist. Das stelle ich mir recht angenehm für den Hundehals vor. Oder auch das Regenbogen-Halsband von Mooria. Allerdings ist das ungepolstert, scheint aber trotzdem recht bequem? Das wäre also eher das "sportliche Set".   Mir persönlich gefallen aber auch Paracord Halsbänder sehr gut. Da habe ich eins mit ca. 3cm Breite im Auge. Außerdem liebäugel ich noch mit einer Tau- oder Paracord Leine (auch verstellbar), allerdings weiß ich nicht, wie das dann mit dem Gewicht ist, da ich gerne da eine längere hätte (ca. 3,5m). Und eine zum anfassen konnte ich bei uns in der Gegend nicht finden. Die Dino-Leinen sehen auch schön und bequem aus und von den ehemalig Schäfer Leinen habe ich auch viel gutes gelesen. Auch die Bellepet Biothane Leine ist noch als 3,5 Variante in der engeren Auswahl, die fand ich recht griffig und gerade bei Wald- und Wiesen Spaziergängen ist sie sicher praktisch (da abwischbar)   Wahrscheinlich wird das erste sowieso nicht das perfekte sein, aber ich würde schon gerne etwas zufriedenstellendes haben von Anfang an.   Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Tipps oder Denkanstöße geben.  

      in Hundezubehör

    • Biete: Anny-X Safety , Sicherheitsgeschirr Gr. M

      Gerade gebraucht gekauft, leider hat der Verkäufer die falsche Größe angegeben.   Anny-X Sicherheitsgeschirr, Größe M in schwarz/rot. https://www.hundeshop.de/Marken/Anny-x/annyx-Hundegeschirr-Safety-Fun-braun-schwarz-XS-XS.html?utm_source=Base&utm_medium=Google&gclid=CNydh6KGzc0CFS8z0wod-lUK3g   Zustand getragen, mit Tragespuren aber keine Beschädigungen oder Beeinträchtigungen.   45€ inkl. versicherten Versand.   Bilder mache ich nachher    

      in Suche / Biete

    • Sicherheitsgeschirr in Größe M/L gesucht

      Hallo, Ihr Lieben!   Für die gut mittelgroße Rumänin Smilla suche ich dringend ein Sicherheitsgeschirr. Smilli lebt seit 10 Monaten bei meiner Freundin und ihren Hunden in Wohnung und Garten. Von ihrer ursprünglichen Angst hat sie schon viel abgelegt und ginge es nach Smilla, würde das Leben einfach so weitergehen: Spielgefährten, eigenes Grundstück, gutes Essen, ein warmer Schlafplatz, ausschließlich nette Menschen, die ihr keinen Druck machen und deren Streicheleinheiten sie inzwischen zu schätzen gelernt hat. Alle Wünsche erfüllt! Blöderweise möchte ihr Frauchen aber, dass sie noch mehr kennen lernt und auch mal das Haus verlassen kann.  Halsband anlegen findet sie schon gruselig, geht aber inzwischen. Geschirr anziehen aber bedeutet Lebensgefahr. Da Fräulein Smilla aber wahrscheinlich noch vor vielen anderen Alltäglichkeiten im außerhäusischen Raum Angst bekommen könnte, wird ein Sicherheitsgeschirr unumgänglich sein. Trägt sie es erst mal, kommt sie damit problemlos zurecht, aber das Anlegen ist für sie eine echte Prüfung. Frauchen hat nun beschlossen, ihr ein Sicherheitsgeschirr anzulegen und es angezogen zu lassen bis Smilla unter Einsatz vieler Leckerchen daran gewöhnt ist, dass Menschen an dem Ding anfassen, rumzuppeln, es mal öffnen, schließen u.s.w. Nun kann man schlecht in einen Laden mit ihr wandern, um anzuprobieren, zumal diese Geschirre offenbar schwer zu bekommen sind. Im Internet zu bestellen, scheint auch keine gute Idee zu sein, denn wir wissen schlicht nicht, wie lange es dauern wird, bis wir das Ding angezogen bekommen und dann wird es mit den Rückgabefristen evtl. eng.  Darum meine Frage: Hat jemand von Euch so ein Geschirr in Größe M (meint Frauchen) oder Größe L (meine ich) übrig? Wenn es passt, kaufen wir es gerne ab, wenn nicht, schicken wir es natürlich zurück.  Als Maßstab für die Größe würde ich Tuuli vermuten. Smilla dürfte etwa gleich groß und lang sein, nur etwas pummeliger vielleicht.  Maico, welche Größe trägt Tuuli?    Über Angebote würde ich mich sehr freuen. 

      in Hundezubehör

    • Hundegeschirr/Sicherheitsgeschirr

      Ich bin auf der Suche nach einem Sicherheitsgeschirr bei dem man den letzten Gurt abmachen kann und es dann als normales verwenden kann. Eventuell sogar ein X-Geschirr. Jemand im Forum hatte so eins schon mal, ich weis aber nicht mehr wer,   Es sollte gepolstert sein und bisschen verstellbar.   Ist das die eierlegende Wollmilchsau oder kann man so was anfertigen lassen bzw kaufen?   Es hat noch Zeit aber ich denke mal den Sonderwunsch muss ich maßfertigen lassen, ne Idee wo?

      in Hundezubehör


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.