Jump to content
Hundeforum Der Hund
Shadoora

TASSO: Besitzerwechsel viel zu einfach? Lieber keine Plakette nutzen?

Empfohlene Beiträge

Das ist erschreckend, wie einfach bei TASSO der Besitzer gewechselt werden kann. ABER wie wir hier schon gelesen haben, der rechtmäßige Eigentum wird ja dadurch nicht übertragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist ebenso erschreckend, wie einfach eine neue Chipnummer möglich ist. Das verändern des Halters ist total einfach, wenn man weiß wie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eben.

Tasso sagt nichts darüber aus, wem der Hund gehört.

Wenn man wirklich keine anderen Dokumente hat, und der Hund in einer fremden Stadt entfleucht und ein Namenshalsband mit Daten des Besitzer an hat, dann kann es blöd laufen.

Aber ich habe ja außer Tasso auch noch einen Übernahmevertrag, den Impfausweis, die Unterlagen vom Tierarzt und und und.

Das zählt im Zweifelsfall dann doch mehr.

Und es handelt sich auch um eine Straftat, wenn ich einen Hund zurück behalte.

Entweder Untershclagung, weil ich ihn unberechtigt behalte, oder Diebstahl, wenn ich ihn wissentlich *entführe*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Problem ist, dass alle diese Unterlagen wenig nützen, wenn die Chipnummer nicht mehr stimmt. Und das ist eine Sache simpel machbar, auch wenn die Hersteller Gegenteiliges behaupten.

Theoretisch sollte die Nummer des Chips zusammen mit der Nummer des Heimtierausweises Sicherheit bieten. Aber praktisch interessiert diese Nummernkombination niemanden. Sie wird ja auch nirgendwo registriert, du bekommst für einen Hund ja jederzeit einen neuen Ausweis. Und genauso leicht bekommt man einen Chip. Kein Tierarzt fragt nach und wenn man den Doc umgehen möchte, chippt man eben selbst neu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber wenn du einfach deinen Namen weglässt am Hundehalsband ist das Problem doch gelöst oder? Ich zB hab die Tassomarke, meine Handynr u Nalas Namen am Halsband. Aber nicht meinen Namen. Also wäre solch ein Wechsel ja nicht "mal eben so" möglich.

Möglich ist tatsächlich vieles, man kann den Hund auch neu chippen lassen und ganz neu registrieren lassen (das wäre tatsächlich "sicherer", weil man sonst ja ggfs doch nochmal dahinter kommen könnte über die Chipnr), aber so viel kriminelle Energie würde ich jetzt nicht erwarten.

Natürlich ist es möglich, dass jdm den Hund findet u mit so viel krimineller Energie versucht ihn auf sich "umzuschreiben". Aber ich denke, das ist doch eher die Ausnahme. Das Risiko würde ich jetzt eingehen. Was ist denn die Alternative?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Deutsche Haustierregister möchte Chipnummer und die Nummer auf dem Impfpass,habe dort unsere Miezi eintragen lassen das sie nicht verloren geht!! :))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe eine Marke mit QR-Code an den Halsbändern. Und auf der Seite ist nur eine unregistrierte Prepaid-Handynummer angegeben. Wer mir den Hund wiedergeben möchte, der erreicht mich.

Über die Chipnummer bekommt man von meinen nur die Datenbank heraus, wo sie registriert sind. Dann muss man die anrufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das geht so lange gut bis der QR Code einen Kratzer hat. Ich finde die QR Code Plaketten sinnvoll, musste mir aber schon eine nachkaufen, weil mein Hund beim Kratzen eben mit der Pfote drangekommen ist. Ich habe das mit einem gravierten codo Hundemarken-Etui gelöst. So ist die Plakette gut geschützt.

Das "Erpressungsproblem", das Tasso so gerne hervorhebt, finde ich (bei aller Liebe für Tasso) stark übertrieben. Ich kenne sehr, sehr viele Leute, denen mal kurzfristig der Hund abhanden kommt und die dann (dank Telefonnummer am Hund) unbürokratisch vom Finder angerufen werden. Von Erpressung habe ich im eigenen Umfeld noch nie etwas gehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Poldi hat eine Marke mit seinem Namen und meiner Handynummer an jedem! Halsband.

Keine Steuermarke und keine Tassomarke.

Er ist uns bis heute 2x abgehauen und ich war sehr froh, dass ich ihn nach ein paar Stunden beim Finder - dank meiner Handynummer - abholen konnte.

Diese kriminelle Energie mit Erpressung und so - bei uns gsd noch kein Thema im Dorf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke nicht das es so einfach ist. So weit ich das kenne muss man alle Angaben vom alten Besitzer zu erst nennen also auch straße und Wohnort und dann rufen die den alten Besitzer auf die hinter lassene Nummer an.

So kenne ich das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tasso Suchmeldungs-Newsletter abbestellen

      Die Frage steht ja schon oben,weiss jemand wie man den abbestellen kann. Ich hab auf der Homepage von Tasso dazu nix gefunden. Hatte den damals eingerichtet für mein Forum,brauch ich jetzt aber nicht mehr.    

      in Plauderecke

    • Tasso und Co.

      Mich würde mal interessieren, ob ihr alle eure Hunde bei Tasso und/oder woanders registriert habt. Hintergund: Ich habe den Eindruck, dass Tasso mittlerweile die Nummer 1 ist und sich Tierheime etc. als erstes an diese Datenbank wenden. Und da frage ich mich, ob es überhaupt sinnvoll ist, den Hund noch woanders zu melden, z. B. beim Deutschen Haustierregister? Gibt es überhaupt noch eine weitere Möglichkeit als diese beiden? Ich wäre nämlich nicht böse drum, wenn eine Marke weniger am Hund h

      in Vermisste Hunde & Fundhunde

    • TASSO warnt Dänemark-Reisende

      Hallo, so wirklich neu ist das Thema eigentlich nicht, aber falls es jemand noch nicht kennt: aus dem aktuellen TASSO Newsletter zum "Feld-und Weggesetz" in Dänemark

      in Urlaub mit Hund allgemein

    • Alleine bleiben verlernt nach Besitzerwechsel?

      Hallo liebe kluge Hundemenschen, Mal wieder das leidige Thema des Alleinebleibens: seit 28.12.11 lebt ein Akita-Inu-Schäferhund-Mix bei uns. Ich habe ihn aus Berlin aus zweiter Hand. Die vorherige Besitzerin gab an, dass der Hund werktags immer acht Stunden und mehr problemlos alleine war. So lange soll der Hund natürlich bei mir nicht alleine bleiben müssen. In den letzten Wochen habe ich nun immer Übungen zum Alleinbleiben gemacht, sodass er versteht, dass auch ich als sein neuer Mensch im

      in Hundeerziehung & Probleme

    • TASSO: Auslandstierschutz = Hundehandel? Erfahrungsberichte gesucht

      Ihr Lieben, schaut euch mal diesen Link an: http://www.tasso.net/Gutachten-Tierschutz/Erfahrungsberichte Es kann doch nicht sein, daß man Tierschützern gewerblichen Handel unterstellt, oder?

      in Tierschutz- & Pflegehunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.