Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
Swissmountaindog

"Schreck lass nach" von Heike Westedt

Empfohlene Beiträge

Hat das Buch schon jemand gelesen und mag was dazu sagen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich bin gerade dabei es zu lesen.

Bin etwa auf der Hälfte des Buches angekommen und kann es wirklich jedem mit meinem Angsthund sehr ans Herz legen.

Es wird nicht nur der Angstauslösende Reiz sondern auch, was bei Angst im Hundehirn passiert, unter die Lupe genommen. Sehr ausführlich wie ich meine.

Anhand von Beispielen wird erklärt, wie man sich als Hundehalter bei Situationen, die dem Hund Angst machen, richtig verhält. Wie man, am Besten schon vorher, richtig handelt.

Zum Schluß werden auch noch Trainigsmethoden aufgezeigt ... aber soweit bin ich noch nicht.

Ein sehr gutes Buch, finde ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Meinund: nicht lesenswert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kannst du das auch begründen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:danke .

@Gerhard: Weshalb deiner Meinung nach nicht lesenswert?

Wenn das Buch nur Altbekanntes neu aufbereitet würde ich es mir nicht kaufen ....

Das Thema ist grundsätzlich interessant- ich denke aber auch konkret daran, daraus etwas Postiives für den Umgang mit meiner älteren Hündin mitzunehmen Seit ihrer körperlichen Erkrankung ist ihr Verhalten häufig von Angst und Unsicherheit bestimmt, dazu kommt eine panische Angst vor dem Tierarzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sabine, da ich deinen Wissenstand nicht kenne, kenne ja die Bücher nicht, die du schon gelesen hast, schreib doch mal ein paar Bücher auf, die du schon gelesen hast.

Mir geht es auch meist so, das ich mir ein Buch über Angst/Panikhunde kaufe und dann leider feststellen muss, steht auch nichts neues drin. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe eher allgemein Bücher zum Thema Verhalten und Hundepsychologie gelesen ( Feddersen-Petersen, Ganslosser.....). Das Angstthema ist für uns noch relativ neu- ich habe dazu "Stress bei Hunden" und "Trau nie einem Fremden" . Rütters " Angst bei Hunden" noch dazu als absoluten Fehlkauf :( .

Von Anders Hallgren "Stress, Angst und Aggression bei Hunden" könnte auch interessant sein... ich muss mich wohl zwischen den beiden entscheiden ;) .....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie gesagt, ich hab das Buch erst zur hälfte durch, finde es aber interessant. Es geht mehr "in die Tiefe" als viele andere Bücher die ich schon zum Thema gelesen hab.

Welche auch noch gut sind, sind diese hier:

Neuropsychologie des Hundes

Der ängstliche Hund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke dir!

Ich denke, ich werde mir das Buch bestellen....

"Neuropsychologie des Hundes" klingt auch sehr interessant....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

"Neuropsychologie des Hundes" klingt auch sehr interessant....

Ist es auch :) Den Kauf hab ich nicht bereut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • "Lass die Kleinen in Ruhe"

      Hier in unserer Ecke der Welt nimmt die Zahl der Hunde stetig zu, und ganz besonders die Zahl der kleinen und sehr kleinen Vierbeiner. Spock ignoriert kleinere Hunde meistens, nett ist er immer zu ihnen, aber sobald so ein Krümel Kontakt mit Spock hatte, findet dieser, dass andere größere Hunde, die auch mal schnuppern möchten, doch bitte weitergehen sollen. Dieses Verhalten wird augenscheinlich durch die Körpersprache mancher Winzlinge verstärkt, die bei Ansicht ei

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Schreck am Nachmittag

      Ey heute Nachmittag hat uns fast der Schlag getroffen... unsere Hündin hat den Fensterriegel aufgemacht und ist aus dem 1. Stock gesprungen... Wir waren grad dabei die Welpen reinzuholen, als plötzlich die Mama im Garten rumlief. Es dauerte einen Moment bis wir realisierten das sie aus dem Fenster im 1. Stock gesprungen sein muss. Bis auf eine abgebrochene Kralle ist ihr Gott sei Danke nichts passiert, Sie muss einige Schutzengel gehabt haben.  Der Fenstergriff war definitiv zu, da ich vorher gr

      in Kummerkasten

    • Verstärkung - Heike (Graefin) übernimmt Mod-Aufgaben

      Heike (Graefin) wird zukünftig Gundi als Moderatorin unterstützen. Bereits seit 2008 hier angemeldet kennt Heike eine wesentliche Zeit dieses Forums. Heike war bereits im damals recht großen Forum "hundund" als Moderatorin tätig.   Ich bin sicher, dass wir eine gute Wahl im Sinne einer möglichst neutralen und offenen Moderation getroffen haben. Alwine hat bis zu ihrem Ausscheiden großartige Arbeit geleistet, Gundi immer noch, benötigt jedoch Hilfe.   Das Mod-Team soll wi

      in Aktuelles zum Hundeforum

    • Lass mich rein!

      Heute früh beim Aufbruch zur Arbeit spricht mich mein Nachbar an: Da ist eine Katze. Die will rein! Ich: Kennst Du die Katze, Manfred? Er: Nein, die gehört hier nicht hin. Ich: Was machen wir nun? Er: Futter hinstellen Ich: O.K. Lässt Du sie rein? Er: Nein, lass sie in den Schuppen. Ich: Wenn sie heute nachmittag noch da ist, hole ich sie rein. Am späten Nachmittag komme ich von der Arbeit, gehe hoch, das Telefon klingelt. Er: Gudrun, die Katze ist wieder da! Ich: O.K. ich lass sie rein. K

      in Plauderecke

    • "Lass das" - Hunde

      Hallo zusammen! Der Titel ist jetzt ein bissel doof, aber er trifft schon irgendwie den Nagel auf den Kopf. Im anderen Thema ( http://www.polar-chat.de/hunde/topic/102352-auswirkungen-verschiedener-erziehungsformen/ ) erwähnte marcolino etwas, worüber ich gerne mehr wüsste, und damit es nicht das andere Thema stört, kopier es einfach mal hierher:     Darf ich hier bitte mal nachhaken, was du damit meinst (ich ahne es, da ich selbst ein solches Exemplar habe): genetisch determinierte Re

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.