Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Moony90

Jetzt hat´s uns auch erwischt- bräuchte mal ein paar Antworten auf meine Fragen zum Thema Flöhe

Empfohlene Beiträge

Hallo alle zusammen,

ich habe schon einige Themen hier im Forum zu Flöhen gelesen, aber es ist doch noch einiges unklar.

Ich würde mich über ein paar Antworten freuen.

Vor ca. 3 Wochen kam mein Männel nach der allabendlichen kurzen Nacht-Pipi-Runde zurück. Ich war schon im Bett, Ronja sprang zu mir aufs Bett´und ließ sich den Bauch kraulen. Da ihr Fell dort sehr hell ist, sah ich sofort einen Floh. Habe ihn abgesammelt, er war recht orientierungslos und lange nicht so flink und unberechenbar wie ich Flöhe kenne.

Hab mir eingebildet, dass das an dem Spot-on lag, as sie drauf hatte. Kurz darauf hab ich einen zweiten aus dem Bett gelesen und ebenfalls vernichtet.

Nach Auskunft meines Mannes hat sich ein Igel gut im Gebüsch versteckt und Ronja ist mehr oder eniger über ihn gestolpert. Hier in der Gegend gibt´s Igel, aber die lassen sich wie gesagt nur nachts sehen.

Ich nahm mir vor, das weiter zu beobachten.

Hab sie dann täglich abgesucht, aber nie etwas gefunden. Weder Flohkot noch Flöhe.

Hab gedacht, die beiden haben sich vom Igel versprungen und waren Einzelfälle.

Eine Woche danach fing sie an, sich zu knabbern und zu kratzen. Meistens an der Schwanzwurzel, in "den Hosen" oder wo der Hinterlauf zum Bauch übergeht.

Ich gesucht und gesucht und in der feuchten anne mit Flohkamm gekämmt, aber nix gefunden.

Dachte ich gut, hat einer sie gestochen, ist sie allergisch und juckt sich deswegen.

Gestern dann jedoch lag sie zusammengerollt neben mir auf der Couch. Sie hat sich dann wieder gejuckt, hab sie umgedreht und prompt einen Floh gesehen- wieder an ihrem hellen Bauch. Der ist mir leider entwischt. Und zwar noch 3 Mal an dem Abend.

Hab auch ein paar sehr wenige Krümel Flohkot im Fell am Bauch gefunden, aber wirklich nur sehr wenig. 2 oder 3 Krümel.

Hab dann gleich bei meiner TÄin angerufen und das so geschildert. Sie hat mich irgendwie nicht ernst genommen und gemeint ich soll weiter kämmen und beobachten und noch mal eins meiner Spot-on-Produkte gegen Zecken und Flöhe auftragen.

Hab eigentlich mehr Tipps erwartet.

Und ich will das mit den Flöhen auch nicht ausarten lassen wenn man es vielleicht noch gut bekämpfen könnte.

Ich habe am Freitag Geburtstag (endlich mal wieder frei nach 13 Tagen durcharbeiten) und bin den ganzen Tag alleine. Da hab ich mir schon vorgenommen, die Wohnung mal zu grundreinigen.

So, nun meine Fragen

Hab hier über diese Tabletten Program gelesen, die man nur ein mal im Monat gibt.

Die interessieren mich schon sehr. Und versteht mich jetzt nicht falsch, ich werde definitiv hier alles reinigen und waschen, schon allein weil ich mich dermaßen vor den Flöhen ekele. Aber wenn diese Tabletten Flöhe unfruchtbar machen und ein Floh stirbt, wenn er den Hund sticht, müsste man doch eigentlich auch nur warten bis sich das selbst erledigt hat, oder? Könnte man ja auch vorbeugend in Tierheimen geben :???

Kann ich die Tabletten im Internet bestellen?

Brauche ich unbedingt einen Dampfreiniger? Oder reicht auch gründliches Saugen? Muss ich auch Couch und Schränke von den Wänden ziehen?

Muss ich alle Klamotten, mit denen der Hund in Berührung gekommen ist(im Wäschekorb) auch waschen? Das geht ja nicht bei Kochwäsche, nutzt das Waschen dann überhaupt was?

Kann mir jemand ein Umgebungsspray für die unwaschbaren Textilien empfehlen?

Hab jetzt gestern noch mal ein Spot-on von Canina Petvital Novermin aufgetragen. Hab ein bissl Angst dass es als Naturprodukt seine Wirkung verfehlt.

Das war es erstmal. Danke wenn das hier jemand durchliest und vielleicht auch antwortet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Moony90,

zu den aufgezählten Produkten kann ich dir leider nichts sagen.

Meine Hündin hatte mit ein paar Wochen einen ganzen Flohbefall am Körper und hat ein Medikament vom Tierarzt bekommen und danach war es auch tatsächlich weg.

Der Tierarzt meinte damals zu mir, ich soll alle Sachen, mit denen der Hund in Berührung kam, so heiß waschen wie möglich.

Und alles gründlich nochmal putzen,saugen und wischen.

Das hat bei uns ausgereicht.

LG

Amanda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Möglich, dass Deine Hündin gegen Flohspeichel allergisch ist und deswegen auf vereinzelte Flöhe mit so massivem Juckreiz reagiert.

Ansonsten empfehle ich sowohl für den Hund als auch für die Umgebung Kieselgur: http://www.netela-shop.de/Kieselgur

Wichtig ist, dass das Zeug sehr sparsam angewendet wird, sonst wirbelt Dir das noch Jahre später in der Bude rum :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hab hier über diese Tabletten Program gelesen, die man nur ein mal im Monat gibt.

Die interessieren mich schon sehr. Und versteht mich jetzt nicht falsch, ich werde definitiv hier alles reinigen und waschen, schon allein weil ich mich dermaßen vor den Flöhen ekele. Aber wenn diese Tabletten Flöhe unfruchtbar machen und ein Floh stirbt, wenn er den Hund sticht, müsste man doch eigentlich auch nur warten bis sich das selbst erledigt hat, oder?

Mit Program + Jagd mit Flohkamm auf dem Hund :zunge: + Decken ausschütteln /Waschen auf 60° + Saugen (+ nach jedem Saugen Beutel ausleeren) hab ich bisher die allermeisten Flohplagen im Ansatz erstickt. Ohne Spot-on, Giftpuder, Dampfreiniger, Umgebungsspray etc.

Es dauert aber eine Weile, bis wirklich keiner mehr auf dem Hund ist.

Soweit ich weiß, bekommst du das Mittel nur beim Tierarzt.

LG Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit der Kieselgur klingt ja interessant. Ist das ein Granulat? Kann man daraus eine Lösung zum Aufsprühen herstellen? Als Granulat könnte man es in die Ritze zwischen Teppich und Wand streuen...

Und das hilft auch gegen Flöhe, ja? Ich bin mir immer ein bisschen unsicher, verzeiht mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Antwort Juline! Das macht mir wieder Hoffnung

Nur beim Tierarzt?

Mmh, hab das hier eben gefunden.

Klick

Gibt´s da einen Unterschied zu dem was man beim Tierarzt bekommt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, das ist ähnlich wie Mehl.

Auf keinen Fall mit Wasser mischen, dann wird es pampig.

Ich hab das selber noch nie in Anwendung gehabt, weil ich GsD noch nie Flöhe auf den Hunden hatte *schnell auf Holz klopf*

Aber eine Bekannte von mir, mit mehreren Freigängerkatzen und diversen Federvieh, sowie 2 Hunden hat des öfteren Flöhe auf ihren Tieren und bekommt das damit ruckzuck wieder in den Griff :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Klick

Gibt´s da einen Unterschied zu dem was man beim Tierarzt bekommt?

Nein, das scheint das gleiche zu sein, gleicher Wirkstoff, gleicher Hersteller, gleiche Packung.

Wusste ich nicht, dass man es auch über`s I-net bestellen kann.

Meine Tierärztin gibt es nur auf Nachfrage heraus, sie selbst gibt lieber Spot-on-Präparate. Weil die schneller alle Flöhe töten, auch die auf dem Hund, was bei Allergikern natürlich von Vorteil ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.