Jump to content
Hundeforum Der Hund
Milka1510

Ayla doch scheren lassen?

Empfohlene Beiträge

Sie wird gebarft.

Warum?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na vielleicht zu viel Fleisch.., mehr Fleisch als der Stoffwechsel umsetzen kann . Den wenn der Stoffwechsel in Ordnung ist , müßte auch das Fell top sein . Ich stehe den empfohlenen Mengen von Swanie Simon recht skeptisch gegenüber . Meine vorigen Hunde hätten das auch nicht vertragen . Die waren mit weniger fit .Vor Jahren hatte ich mal ein interressantes Gespräch mit einer hochbetagten Hundefrisösin . Die empfahl für ein schönes Fell der Hunde 2 x im Jahr eine sogenannte Buttermilchkur . Da gibst Du nur einen Becher Buttermilch und harte Brotstücke mal ein Eigelb über 14 Tage . Meine Freundinn hat das mit 2 Hunden probiert . Top gelaufen .L.G. Catrin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Fell IST top. Daran ist es nicht gescheitert.

Ayla hat und bekommt alles, was sie braucht. Sie war im Übrigen längst nicht der einzige Hund, der dieses Jahr die Unterwolle nicht hergeben wollte. Fast alle Hunde, die ich so kenne, waren damit dieses Jahr wahnsinnig geizig.

Und Milch kommt in meinen Hund nicht rein. Zumal sie dann 14 Tage das Fressen einstellen würde, aber das hat damit nichts zu tun.

An Richtlinien oder empfohlene Mengen halte ich mich nicht (mehr). Geht mittlerweile alles nach Gefühl, ohne Waage :o :o :o

Und meinem Hund gehts gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja dieses Jahr war komisch, wobei ich dazu wenig sagen kann, weil es bei Hiro das erste richtige Jahr war. Er hat innerhalb einer Woche Mitte Juli seinen Winterpelz verloren und mit Winterpelz mein ich Winterpelz, also dickste Unterwolle.. aber ihn hat das alles nicht gestört und ich hab mir auch keine Gedanken gemacht weil auch die meisten Zoowölfe jetzt erst angefangen haben ihr Winterfell zu verlieren. Dieses Jahr hat einfach alles etwas länger gedauert.. aktuell schaut Hiro aus wie geschoren, ist es aber nicht. Hab ihm mühevoll die Unterwolle ausgekämmt, weil sie nicht rauswollte und nun hat er dünnes Deckhaar, mittlerweile wächst das Sommerfell nach und alles ist ok. Geschoren hätt ich ihn nicht, da vertrau ich dann doch der Natur, dass da alles richtig läuft und bis dahin haben wir uns eben nur noch in Wassernähe aufgehalten und er ist zum Glück ein extremer Wasserliebhaber..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn alles o.k. ist , darf ein Fellwechsel als natürlicher Vorgang kein Problem sein . Ich will Dir aber nicht zu nahe treten . Ist halt Dein Ding . Bei uns klappt der Fellwechsel gerade beim Schäferhund perfekt , wobei Golden Retriever ca 2 Wochen länger brauchen . L.G. Catrin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund ist auch noch nicht abgehaart. Und das bei den Temperaturen im Augenblick.

Nun gut, er ist eh Kurzhaar und von daher ist es nicht nötig, mehr zu machen als hin und wieder mal nachzukämmen.

Butch ist auch noch ganz plüschig, der bleibt aber auch so - wenigstens einer von dreien soll gut aussehen.

Denn Higgins... uff. Ich musste echt viel wegnehmen, weil sein Fell an einigen "Engstellen" extrem verfilzt war. Dann mit dem Striegel durch (soweit es ging) und nun bin ich eigentlich noch nicht fertig, aber ich darf ihm erstmal mit Kamm nicht zu nahe treten :D Er schmollt noch.

Sieht allerdings aus wie ein gerupftes Huhn :( Bei DEM dürfte sich echt jeder beschweren, was ich mit dem Hund gemacht habe. Würde da zustimmen - und den Leuten dann die Bürste in die Hand geben. Sollen die sich selber mal dran machen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ja, er wird sich sicher wohlfühlen, mit der heißen Sonne auf der Haut .... :Oo

Geht das schon wieder los :Oo

Erstaunlich übrigens,dass mein 13jähriger schwarzer Hund mit superkurzem fell ohne Unterwolle noch flott unterwegs ist,und nicht extrem unter der Hitze leidet,wo er doch so gar keinen dicken Pelz hat,der ihn vor der Sonne schützt :zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

ja dieses Jahr war komisch, wobei ich dazu wenig sagen kann, weil es bei Hiro das erste richtige Jahr war. Er hat innerhalb einer Woche Mitte Juli seinen Winterpelz verloren und mit Winterpelz mein ich Winterpelz, also dickste Unterwolle.. aber ihn hat das alles nicht gestört und ich hab mir auch keine Gedanken gemacht weil auch die meisten Zoowölfe jetzt erst angefangen haben ihr Winterfell zu verlieren. Dieses Jahr hat einfach alles etwas länger gedauert.. .

Genauso ist es.

Schließlich war es im Mai und Juni ungewöhnlich kalt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dem schließe ich mich an.

Rusty hatte diese Woche immer noch Unterwolle, die ich ausgebürstet habe.

Meine abgeschorene Smilla sieht immer noch aus wie ein gerupftes Huhn.

Ich werde mit Sicherheit keine meiner Hunde mehr abscheren lassen, denn es geht auch bei 38° mit langem Haar.

Edith:

Wenn ich von abscheren spreche, meine ich abscheren und nicht rauskämen, und/oder das Fell kürzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund scheren - nötig?

      Hallo.    Ich hoffe, ich bin mit dem Thema im richtigen Unterforum gelandet. Es geht um die Fellpflege.  Bisher habe ich mir nie Gedanken darüber gemacht ob und wann einem Hund das Fell gekürzt werden sollte.  Seit Januar wohnt nun unsere Mudi-Mischling-Hündin bei uns und sie hat dichtes lockiges Fell, wo wir regelmäßig bürsten. Mehr nicht.  Bei der Hitze allerdings mache ich mir Gedanken ob und wann es für den Hund zuviel Fell ist.  In der Nachbarschaft gehen einig

      in Gesundheit

    • yorki scheren ist schädlich ?

      hab überlegt  unser Yorki ( ist ein mischling  ) zu scheren , aber die frage ist  etwas schadet ?  hab googelt hab nix gefunden.. wieso ich auf idee komme ist..  weil unsere yorki  öfter vorkommt eigene fell reinbeißt und fell haare abreißt.. ich dachte wenn fell kurz ist ob dann besser wird ..  

      in Gesundheit

    • Hund und scheren

      Mein Hund ist 14 Jahre alt und ich bin immer mit ihm zum Hundefriseur gefahren zum scheren, aber seit die letzten beiden male rastet er völlig aus, er muss immer einen Maulkorb dabei tragen und seine Aufregung ist so stark das er fast kollabiert. Jetzt habe ich mir vorgenommen das selber mal zu machen zu hause. Seit November schnibbel ich schon 2 mal die Woche an ihm rum. Mit der normalen kleinen Fellschere lässt er sich das gefallen und einen kleinen batteriebetriebenen Minischerer ha

      in Kummerkasten

    • Collie scheren lassen, wer hat es schon mal gemacht?

      Hallo, unser Collie ist jetzt 10,5 Jahre alt und nicht mehr sonderlich in Form. Spaziergänge gestalten sich schon seit längerem schwierig, jetzt wo der Sommer vor der Tür steht, wird es für ihn immer unerträglicher. Er möchte gerne, freut sich auf das spazieren gehen, schwächelt aber zusehends. Ich möchte ihn gerne scheren lassen und erhoffe mir zumindest davon etwas Besserung für ihn. Er hat extrem viel Fell. Hat schon mal jemand einen Collie scheren lassen und evtl. ein Foto das er/sie zeigen

      in Hüte- & Treibhunde

    • Langhaarhund scheren?!

      Nachdem meine Suche im Internet viele verschiedene Meinungen dazu gelesen habe, wollte ich hier mal meine Frage stellen. Und zwar war ich mit Chico auf der Hundewiese und dort haben wir ein Golden Retriever mit seinem Herrchen getroffen. Auf jeden Fall meinte er dann mein Hund müsse mal zum Friseur da er ja so ungepflegt aussieht. Auch war er der Meinung ich solle mein Hund scheren lassen da er ja sonst noch ein Hitzschlag bekommt. Darauf hin hab ich ihm halt gesagt das wir seine "tote" un

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.