Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Merlin2005

Ist dieser Hund der richtige für uns? Podenco-Mix als Anfänger?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo ihr Lieben,

wir haben jetzt schon zwei Hunde in der Auswahl, die wir uns wahrscheinlich ansehen dürfen.

Natürlich kann man durch den Text und Bilder nocht nicht 100%ig einen Hund aussuchen, aber wir hätten gerne schon mal eine Einschätzung von euch, welcher evt. eher zu uns passen könnte.

Falls ihr noch nicht den Thread angesehen habt mit unserer Wohnsituation, hier der Link:

http://www.polar-chat.de/topic_100791.html

Und hier wären die "Kandidaten":

http://www.tiervermittlung.de/cgi-bin/haustier/details.pl?IDin=716241

--> Wir haben uns schon ein wenig über Podencos informiert, aber dieser scheint ableinbar zu sein und keinen besonders großen Jagdtrieb zu haben.

oder vllt:

http://www.tiervermittlung.de/cgi-bin/haustier/details.pl?IDin=730808

Vielen Dank an euch und LG :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde persönlich Kandidatin 2 am Besten:)

Charakterbeschreibung klingt super, ist eine wunderschöne Hündin und ihr wolltet doch so 45cm, oder?:)

Aufjedenfall viel Glück!

Lg

Hannah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Informationen über diese Portal sind etwas dürftig - gibt es noch ausführlichere Beschreibungen?

Zum Jagdtrieb bzw. Ableinbarkeit solltest du nachforschen: 1. Wie lange ist der Hund schon in der Pflegestelle und 2. wo wurde er bisher abgeleint (Stadt, Feld, Wald etc.).

Manchmal sind die Hund anfangs die artigsten Streber und zeigen ihr wahres Potential erst nach und nach. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Darf ich fragen, warum es ausgerechnet ein Podenco Mix sein soll?

Ich habe selber zwei Podenco Mixe und beide haben Jagdtrieb.

Die Zweite, seid 6 Wochen hier, laut Vermittlungstext NULL Jagdtrieb und sollte Katzenverträglich sein. Wurde als absolut netter unproblematischer Hund angepriesen.

Hier angekommen hat sie sich als Extrem !!!! Jägerin entpuppt und hat Katzen zum fressen gerne.

Erster Spaziergang sah dann so aus: Hund sieht Kaninchen und rastet total aus. Springt in die Leine, schlägt dabei Saltos und versucht ALLES um aus Geschirr und Halsband zu entwischen - versucht Leine durchzubeißen und schreit bei der ganzen Aktion wie ein abgestochenes Schwein.

Von der Kraft her, obwohl nur 60 cm hoch und 20 kg schwer, kaum zu halten.

Spaziergänge sind absolutes Spießruten laufen. Sie merkt sich jede Stelle, wo mal ein Kaninchen gewesen ist und rastet schon mal vorsichtshalber aus.

Aus dem Modus kommt sie ganz schwer wieder raus und nach Kaninchensichtung kann man eigentlich direkt wieder nach hause gehen.

Hund ist draußen NULL ansprechbar (bisher) - ständig nur im Jagdmodus, wozu auf Entfernung auch kleine Hunde zählen.

Ablenkung mit Spielzeug oder Leckerlie nicht möglich, weil es sie einfach nicht interessiert.

Ableinen - absolut unmöglich. Noch nicht einmal längere Leine ist derzeit möglich. Und immer doppelt gesichert mit Geschirr und Halsband

Will sagen, das kann passieren, wen man einen Podenco Mix adoptiert, auch wenn der Vermittlungstext ein völlig anderer ist.

Also warum willst du als Hundeanfänger unbedingt einen Podenco Mix? Traust du dir wirklich zu, solch einen Hund zu händeln?

Edit: übrigens konnte der Hund in Spanien auch abgeleint laufen, aber anscheinend gab es da keine Kaninchen :Oo

gruß

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mh, weiß nicht, wie viel Podenco da drin ist, aber ein Podenco ohne Jagdtrieb wäre schon merkwürdig. Allerdings sieht der ja nicht grade nach Podenco aus.

Ich finde ihn jedenfalls sehr schön, würde mir aber beide Hunde mal persönlich anschauen und mehr darüber in Erfahrung bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

die ist aber hübsch und nach der Beschreibung wesentlich geeigneter für einen Hundeanfänger wie jeder Podenco Mix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe Eure Situation und Suche bisher auch ein wenig mitverfolgt, Markus.

Ich würde Euch auch raten, die Jagdpassion vorher sehr gut abzufragen und einen Hund auszuwählen, der am Jagen kein/nur minimales Interesse hat. Das ist als Anfänger für beide Seiten eine grosse Erleichterung.

Ihr macht das völlig richtig, einen Hund von der Pflegestelle zu suchen!

Lasst Euch Zeit, besucht den Hund Eurer Wahl wenn irgendmöglich oft - und wenn es sich abzeichnet (positive Vorkontrolle, gegenseitige Symphatie, etc.), dass es DIESER eine Hund sein könnte, wäre es toll, wenn Euch die Pflegestelle den Hund 1,2 mal mit nach Hause geben könnte, damit der Übergang für den Hund möglichst sanft abläuft und er sein neues Zuhause schonmal inspizieren kann.

Alles Gute für die Suche!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch eher zu Sara tendieren. Die Beschreibung klingt doch wirjlich super! Glaube, das könnte ein toller Hund sein. Ein Podenco-Mix ohne Jagdtrieb ist eher unwahrscheinlich und Podencos sind einfach nicht ganz einfach zu händeln. Ich finde Sara ganz toll! Lernt sie kennen und dann merkt ihr ja obs passt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Podencomix sieht aber aus, als ob da noch zusätzlich eine andere Jagdhundrasse mitgemischt hätte!

Mein kleiner Podenco pequeno mix ist der Beschreibung von Junimond sehr ähnlich!

Mit Katzen im Haus würde ich dir davon abraten!

Die 2. Hündin gefällt mir auch sehr gut! Und ebenfalls die, die Fusselnase eingestellt hat. Ich mag diese Wuschels!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Der richtige Umgang mit Assistenzhunden in der Öffentlichkeit

      Nach meinem heutigen Erlebnis (im Plauderthread steht es) habe ich wirklich lange darüber gegrübelt wie man am besten Blindenführhunde, Assistenzhunde, ...  ,die einen anderen Menschen begleiten und sich  im öffentlichen Raum befinden, begegnen soll.  Wie soll man reagieren wenn andere Menschen das "Bitte nicht beachten, ich arbeite." zwar lesen, aber dennoch Kontakt zum Hund aufnehmen oder ihn anderweitig bedrängen/beeinflussen? Hingehen und was sagen? Mache ich die Situation für den Hund dann noch schlimmer? Die Person der vom Hund assistiert wird ansprechen? Die Leute weglotsen und dann was sagen?   Ab wann sollte man einschreiten? Bis wohin sollte man es lieber lassen?   Gedanken die mich beschäftigen, weil ich mich doch unsicher gefühlt habe wie ich am besten reagieren soll. 

      in Rettungshunde, Assistenz- & Blindenführhunde

    • Welche Systemkamera für Anfänger?

      Vorweg: ich habe null Ahnung vom Fotografieren -falls hier also jemand einen Fachbegriff verwendet, verstehe ich nur Bahnhof   Dennoch bin ich inzwischen nicht mehr ganz zufrieden mit der Qualität meiner Fotos (Kompaktkamera), besonders bei Lichtmangel, und habe ein wenig im Netz gestöbert. Da mir Handlichkeit, Kleinheit und wenig Gewicht sehr wichtig sind, bin ich auf die spiegellosen Systemkameras gestoßen.   Die  Sony Alpha 6000  klingt ganz gut, aber auch die Canon EOS M10  ...kann jemand eine der beiden empfehlen?   Oder eine ganz andere? Sie darf so bis /um die 500,- kosten. Bin für alles offen. Bildqualität, klar, steht an erster Stelle, leichte Bedienbarkeit wäre schön, Automatikmodus ist ein Muss, bis ich mich bissel in die Materie eingearbeitet habe.        

      in Fotografie & Bildbearbeitung

    • Podencomix

      Ist Nöle hier noch dabei?  Oder kann jemand erzählen wie es ihm mit seinem podencomix Welpen ergangen ist?

      in Mischlingshunde

    • Keine Anfänger-Hunde/ erfahrene Hände

      Ich durchforste ja gerne mal die weiten des Internet und verschiedene Züchter und Rassen. Und immer wieder hört und liest man, dass Rassen nicht Anfänger geeignet seien oder ältere Hunde erfahrene Hände benötigen würden. Teilweise liest man dann auch, gerade bei den Älterne, dass sie halt gewisse Macken haben. Aber oftmals findet man diese Aussagen auch bei Züchtern unspezifisch, also keinem bestimmten Hund zugeteilt. Oft frage ich mich dann was damit gemeint ist, gerade auch, weil es sehr oft Rassen sind, die ich bereits kennenlernen durfte, oder gar in meinem Freundeskreis vertreten sind. Natürlich habe ich die auch mal drauf angesprochen, aber für die ist ihr Hund meist einfach ein normaler Hund, teilweise auch der erste den sie besitzen. Und da stelle ich keine Probleme fest was die Sozialisierung oder ähnliches angeht. Was bedeutet also "erfahrene Hände" oder "keine Anfänger-Rasse". Wir denken ja auch darüber nach uns in ein paar Jährchen mal einen zweiten Hund zu holen. Sollten mir bei solchen Sätzen also die Alarm-Glocken klingeln oder das ganze nicht so heftig hinterfragen? Ich setze mich ja gerne, möglichst viel und möglichst realistisch mit Hunderassen und den dazugehörigen Themen auseinander. Für mich erschienen diese Hunde eigentlich meist recht normal, nur dass sie halt meist keinen Will-to-please haben oder zum Überdrehen neigen. Mir sagte man mal, dass auch meine Quinta eigentlich kein Anfänger-Hund sei, ich sie aber gut hinbekommen hätte. Ich muss dazu gestehen, dass mir das tatsächlich einigermaßen bewusst war, nur bei Mischungen weiß man ja auch nei zu 100% was da kommt. Nur dass sie eben kein Couch-Potato ist wusste ich und das war mir auch wichtig. Reicht es also sich mit den Rassen auseinander zu setzen oder braucht man für diese Art von Hunden auch noch andere Kompetenzen?   Ich bin ehrlich, so ganz weiß ich nicht wie ich meien Frage formulieren soll, weil sie einen doch recht großen Umfang hat und man glaube ich auch nicht pauschal antworten kann. Ich hoffe nur auf eher erklärende Antworten bezüglich dieses Themas. Danke schonmal

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Welcher Hütehund ist der richtige für mich?

      Hallo ich hoffe hier kann mir jemand helfen:) Ich wohne noch zur Zeit in einer kleinen Wohnung mit meinem Freund und 2 kleinen Hunde 1Spitz 1 1/2 Jahre und ein Chihuahua 14 Jahre. Wir kaufen uns nun ein Hof und ich hätte dann wenn alles fertig ist gerne eine großen Hund der so zusagen Haus und Hof beschützt. Ich bin mir bei der Rasse allerdings noch sehr unschlüssig. Ich habe nun schon viel über die Cane Corso gelesen bin mir da aber auch noch nicht sicher ob ich mir das zutraue. Vll kann mir ja jemand eine geeignete Rasse empfehlen. Vielen Dank im voraus    

      in Hüte- & Treibhunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.