Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
EleanorRigby

Maulkorb für Zugfahrt?

Empfohlene Beiträge

Ich hoffe, den Thread gab's noch nicht, jedenfalls habe ich keinen passenden in der Suche gefunden.

Wir sind mit unserem Hund bereits Zug gefahren, allerdings nur im Welpenalter. Bis zum 6. Monat ist es ja ohne Maulkorb erlaubt.

Jetzt möchte ich Bruno endlich an den Maulkorb gewöhnen, weil ich in den Ferien mal mit ihm wegfahren werde und frage mich, welcher da am Geeignetsten ist?!

Momentan übe ich mit einem Stoff-Maulkorb, den ich so weit stelle, dass Bruno damit Hecheln und Trinken bzw. Fressen kann (und theoretisch auch zubeißen, womit er ja dann seinen Zweck nicht erfüllt ;) )

Aber zur Info: Ich werde nur im Regionalzug unterwegs sein (ca. 1-2h). Die sind - vor allem jetzt in den Ferien - meistens so gut wie leer und sehr geräumig, der Maulkorb soll also eher als Zierde für den Schaffner dienen, weil die bei uns leider ziemlich ruppig werden können. Was könntet ihr mir denn da empfehlen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde einen leichten Kunststoffmauli nehmen, der Deinem Doggy gut passt und wo er den Fang möglichst weit öffnen kann.

Ich benütze diesen für solche Zwecke, habe aber ein Hundemädchen mit langer schmaler Schnauze und schmalem Kopf.

Ich guck gleichmal, ob ich von unserem allerersten Mauli die Firma rausbekomme - der würde auch kurzschnäuzigeren Hunden gut passen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oh das wär ja super.

mir ist nämlich auch bei diesem schon aufgefallen, dass er etwas zu lange ist und ziemlich nahe an den Augen sitzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hab jetzt das Modell gefunden hier, das simpel und nicht schlecht in puncto Belüftung ist.

Deinem müsste Grösse 8 od. 9 passen (im Zweifelsfall würde ich ihn lieber eine Nr. grösser nehmen).

Der Verschluss ist nicht sehr praktisch, tut´s aber bei so seltenem Gebrauch. Ich nähe immer eigene Riemen mit Klickverschluss an die Maulis.

P.S.: Im Nasenbereich ist bei diesem Modell noch ein zusätzlicher Beissschutz in Form einer kleinen Kunststoffplatte. Kann man easy rausmachen, dann kann noch mehr Luft i.d. Hund :) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ich nehme einen einfache Maulschlaufe , die ich mit Klettverschluss je nach bedarf auch gaaanz weit stellen kann, die Bahn ist damit zufrieden , den Hund schränkt es nicht ein und ich hab meine schuldigkeit getan.. mache die aber auch erst drauf wen neiner der Beamten was sagt, weil viele sind ganz nettund dann sagen die garnichts. auch nicht mit meinen pittbullartigen , blutrünstigen Bestien ( wie sie schon genannt wurden )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich hab dir mal bilde rgemacht von unserer -die was man im Zooplus kaufen kann find ich ungeeignet darum hab ich mir eine nähen lassen

15308600eh.jpg

15308601os.jpg

15308602tp.jpg

15308603ie.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Die Variante hab ich auch schon im Zug gesehen. Schaffner hatte nichts dagegen. Blöd wäre halt nur, wenn man dann unterwegs ist und das Personal meutert.

Ich lese mal eben nach, ob es eine genauere Vorschrift in den DB - Regularien dazu gibt, wie das Ding auszusehen hat...

edit: In den Vorschriften steht nur allgemein "Maulkorb" - keine nähere Beschreibung.

hier noch ein Beitrag aus einem anderen Forum zum Thema.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zur eigenen Sicherheit sowie zum Schutz anderer Fahrgäste im Zug müssen Hunde mit einem Maulkorb an der Leine geführt werden. Werden Hunde ohne Leine/ Maulkorb angetroffen und diese können auf Aufforderung des Zugbegleiters nicht angebracht werden, kann der Zugbegleiter den Hund aufgrund fehlender Sicherheit aus dem Zug verweisen. Diese Regelung gilt nicht für Hunde, die in einem Transportbehälter mitgenommen werden. Blindenführhunde und Begleithunde schwerbehinderter Menschen sind vom Maulkorbzwang ausgenomme

in manchen BL sind sogar Haltis als Maulkörbe erlaubt - bei Listenhunden ...

definition Maulkorb ist: eine das beissen verhindernde vorrichtung. wenn der Hund also mit einer Schlaufe das maul nicht aufbekommt kann er ja nicht beissen ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

oh super vielen Dank für die Infos :D

Ich bin ja in Österreich, denke aber, dass die Regeln sehr ähnlich sein werden.

Ich hab' bisher mit Hund im Zug leider keine guten Erfahrungen gemacht, einer wollt mich sogar rauswerfen, weil Bruno (damals 3 Monate!) ihn schwanzwedelnd begrüßt hat - deshalb wollte ich hier nochmal nachfragen.

Wenn ich das Nylonding sehr groß stellle, kann er theoretisch ja zubeißen. Also werde ich mir den von Karlie bestellen, zur Sicherheit.

Edit: Deine pittbullartige, blutrünstige Bestie schaut einfach super aus mit der Schlaufe! Echt knuffig :D

Edit 2: Das ist alles, was ich dazu gefunden hab: Bei Assistenz-Hunden ist ein bisssicherer Maulkorb nicht erforderlich. Bei entsprechender Eintragung in den Behindertenpass werden diese unentgeltlich befördert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In unseren öffentlichen Verkehrsmitteln is ja neuerdings auch Maulkorbpflicht :Oo und da ich ja ba und an auch mal mit Geli fahren muß hab ich son Nylonmaulkorb gekauft

http://www.fressnapf.de/shop/maulkorb-aus-nylon

Hatte überhaupt zu tun, einen kleinen zu bekommen, der Geli auch passt.

Ich hab den jetzt immer in der Handtasche, da nimmt der keinen Platz weg und wenn ich ihn brauche hab ich ihn gleich zur Hand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.