Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Cemarea

Hundeliebe?!

Empfohlene Beiträge

in meinem Rudel gibt es "echte" Hundeliebe. Unser Rüde und unsere eine Hündin. Sie haben bisher fast ihr gesamtes Leben miteinander verbracht. Sie schlafen immer in der Nähe des anderen, sie fressen zusammen, sie spielen permanent zusammen, sie gehen zusammen an den Wassernapf und teilen ihn sich (auch wenn es noch einen weiteren Napf gibt) usw.. sprich - sie machen wie ein altes Ehepaar alles zusammen. Unser Rüde orientiert sich vollkommen an ihr. Das sieht man auch daran, das er in einen Zwispalt kommt wenn wir bspw. sie rufen und unsere Madame mal woanders hinläuft. Er hardert dann immer mit sich, soll er uns folgen oder ihr?

Er wirkt auf dem ersten Blick immer so, als wäre er Rudelführer aber im Grund ist es so, läuft Phoebe links, läuft er links, geht sie nach recht folgt er ihr. Sie hat ihn voll in der Hand. Sie sind nur knapp 1 Jahr auseinander und wenn wir Phoebe mal mitnehmen und ihn daheim lassen (was ausser in Außnahmen nie vorkommt) randaliert er komplett. Da werden die Türe aufgebrochen, Gardinen herunter gerissen usw.. aber "nur" wenn sie nicht da ist. Aber wenn sie bspw. mal zum Tierarzt muss, habe ich nicht nicht immer Lust alle beide mitzunehmen. Umgedreht wenn er halt nicht da ist, ist er halt nicht da. Phoebe ist da völlig tiefenentspannt, egal wie sehr sie an ihm hängt. Sie würden den Menschen ihrem Rudel vorziehen, er würde sie immer dem Menschen vorziehen.

Da beide nicht mehr soooo jung sind haben wir echt Sorgen, was mal kommt, wenn Phoebe als erste gehen müsste. Auch wenn sie die Jüngere ist. Wir fürchten, das er binnen kürzester Zeit ihr folgen würde. Zumal unsere ja zu dritt sind und nicht zu zweit aber unsere andere Hündin ist für ihn einfach "nur da" hat keine Bedeutung für ihn. Das heisst auch, wenn er mal für 1-2 Stunden ohne Phoebe ist, ist er im Grunde nicht mal alleine weil Tamina auch noch da ist.

Sie ist sein Lebenselexier, seine Luft. Er bekommt schon die Krise, wenn sie ins Haus geht und er noch im Garten ist. 1-2min später geht er auf die Suche.

Kennt ihr sowas auch und wie geht man damit um?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

das kenn ich , meine 2 sind einen Monat auseinander und er oreintiert sich auch völllig an ihr..

die 2 werden dieses jahr 5 und mir ist auch himmel Angst wenn sei ma gehen müssen, nicht das das der andere nicht verkraftet, sodern weil uns vermutlich 2 Nasen innerhalb urzer Zeit entrissen werden .

aber ich habe auch geübt, das man mal nur mit einem das Haus verlässt ( ich kann nicht immer alle beide mit zum Tierarzt oder so schleppen ) und jetzt wo Amy den Kreuzbandriss hatte , mussten wir immer getrennt gehen

ich an deiner stelle würde das mal vermehrt üben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir sind innerhalb nur 6 Monaten meine 3 alten Golden Retriever gestorben . Ihr Alter war 16 ,14,6 und 12,6 . Es waren Vater , Mutter , Kind . Die Elterntiere waren auch ein richtig altes Ehepaar . Nicht ganz so heftig wie bei Dir .Unglücklicher Weise blieb meine 14,6 Jahre alte Bessy alleine zurück . Diese Hündinn war keinen Moment im Leben ohne Hundekumpel gewesen . Trotz ihrer tiefen Menschenverbundenheit , fiehl sie in tiefe Depressionen und Demenz . Nur mit großer Mühe konnte ich sie morgens um 10.00 Uhr aus ihrem Körbchen locken . So manche Mahlzeit hab ich zubereitet , damit sie nur ein wenig frißt . Sie war an meiner Seite und schlief unendlich viel . Dieser Zustand hat 3 Monate gedauert . Als sie nachts einen Schlaganfall bekam , hab ich sie erlösen lassen . Mir ging es elend . Noch heute ist meine Retrieverfamilie irgent wie an meiner Seite . L.G. Catrin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oh das tut mir leid..

meine vorherigen 3 starben auch innerhalb(beide Krebs ) 8 Monaten . 2 mit 11 und einer mit 7 -(HD;ED; CE,Spondy, Arthrose und am schluss nen kaputter magen wegen der schemrzmedis )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oh man wenn ich das lese wird mir Angst und Bange.

Mit unserem Rüden kann man das schwer üben, soviel Flurschaden kann man nicht beheben wie er in 5min anrichtet. Er kannte das Alleinsein von seiner Zeit vor ihr aber seit sie da ist, geht das nicht mehr.. nur wenn einer von uns noch da ist aber ohne sie alleine .. das verkraftet der beste Hausstand nicht :???

Sie ist viel offener, sie kommt mit allen Hunden klar und kann auch mit anderen Hunden spielen oder sich "Ersatz" schaffen, er kann das nicht. Das kann noch spaßig werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

catrinbiastoch

mir tut das echt leid zu lesen, was du schreibst. sorry for you:heul:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für Eure lieben Worte ! L.G. Catrin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.