Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Margra

Hund will gewohnte Gassi-Runde nicht weiterlaufen

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Ich hab mal wieder ein Problem... Meine Hündin will seit vorhin unsere gewohnte Gassi-Runde nicht mehr laufen. Als wir losgingen war alles normal! Sie machte an der Kreuzung wie immer brav sitz, aber als ich weitergehen wollte drehte sie plötzlich um, den Schwanz zwischen die Beine geklemmt und wollte zurück rennen. Sie war völlig panisch. Als ich sie ganz neu hatte, machte sie das manchmal, aber wenn ich sie ein paar Schritte gezogen hatte, war immer alles wieder gut. Doch grade hatte ich keine Chance! Sie stemmte die Beine in den Boden und wollte einfach nicht weiter!

Ich kann mir vorstellen woran es liegt. Wir waren heute beim Tierarzt, weil sie eine ganz schlimme Bindehautentzündung hat und das ist ungefähr die gleiche Richtung! Aber da waren wir schon öfter und anschließend hatte ich nie ein Problem mit der runde! Ich bin dann in eine ganz andere Richtung gegangen und dann ging's kurz, aber nach 5 Minuten das gleiche Spiel! Da sie ein recht großer Hund ist (Berner Sennenhund), hat sie auch viel Kraft und meine Hände taten weh vom ganzen ziehen und ich bin wieder umgedreht...

Jetzt meine Frage: was kann ich tun, damit wir wieder in Ruhe spazieren gehen können? Und vor allem was kann ich tun, damit ich sie morgen wieder zum Tierarzt kriege?

Hoffe ihr könnt mir da helfen! Bin über jeden Vorschlag dankbar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde öfter die Route wechseln, also ein paar Tage hintereinander die gleiche Route und dann wechseln.

Zum Tierarzt gibt es bestimmt auch einen anderen Weg.

So ähnliche Probleme habe ich mit meinem Hund auch. Ich versuche den Weg öfter in die andere Richtung (heimwärts) zu laufen, da ist er bedeutend ruhiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist sie denn und wie lange hast du sie schon?

LG Astrid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Letzte Gassirunde

      Hallo,    Ich habe eine frage zur letzten Gassirunde. Unser Hund: mittelgroß, 3 Jahre, halbes Jahr bei uns, ein Mädchen, sehr lieb und umgänglich, Aber auch ihren eigenen Kopf, den  sie versucht durch zu setzen, hin und wieder.   Also, Wir sind sehr aktiv mit unserem Hund. Nur manchmal, wie heute, regnet es in strömen. Da bin ich die große Runde mittags bis halb zwei schon gegangen. Und das ist das Problem.    Abends haben wir natürlich die letzte gassirunde. War schon mal ein Thema, das sie nicht gepinkelt hat. Weil ich den typische n Fehler gemacht habe, danach gleich rein zu gehen. Also hat sie aufgehört zu pinkeln und dann nachts auf den Teppich gepinkelt. 3 nächte lang.   Also ne andere Runde gesucht. Viel Grünfläche gibt es angrenzend nicht. Also um die 300 m gehen. Aber wenn ich abends um 23 Uhr noch ne halbe Stunde gehen muss, bin ich totmüde. Ich weiß bei anderen geht das schneller. Aber da hat sie sich zumindest immer gelöst. Also nur pinkeln.    Jetzt waren wir 4 Wochen mit dem Wohnmobil unterwegs. Alle 2-3 Tage ein anderer Platz.  Da hat sie jeden Abend innerhalb von 2 min gemacht. Natürlich waren wir aber 10 draußen. Hab ja gelernt.   Jetzt wieder zu hause, hab ich beschlossen die Runde sofort wieder zu ändern. Weil mir eingefallen ist, hinter dem Haus ist ne Wiese. Und im Urlaub ging es ja auch schnell.    So, jetzt ist seit 3 Tagen das gleiche Spiel. Das sieht so aus:  - raus - ums Haus, sie bleibt gleich mal nach 30 m stehen und guckt mir nach - auf rufen, kommt sie widerwillig angestampft ( anders kann man das schlecht nennen) - weiter zur Wiese, ab da klebt sie mir am a....  - bleib ich stehen, setzt sie sich quasi auf meine Füße und guckt zu mir hoch - beweg ich mich, gleiches Spiel,  - sie pinkelt nicht  - ich schau in die Luft ignorier sie, forder sie auf, nichts - nach 10 min Heim     Heute waren wir bis halb zwei draußen, danach hat sie nicht mehr gemacht, Aber gesoffen. Jetzt kann ich quasi drauf warten, das sie wieder auf den Teppich pinkelt   Was mach ich falsch? Wenn ich jetzt wieder den langen Weg gehe, hat sie mich doch schön " erzogen", oder?  Das ist mir einfach zu weit, zum lösen.    Was kann ich tun?    Bin für Tipps, oder eigentlich auch spekulationen zum verhalten dankbar

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Neue Freunde für Gassirunde in Dresden

      Hallo Hundefreunde,   ich bin nun auch ganz neu hier.   Ich bin nun seit 4 Wochen Hundemami und suche liebe Menschen mit Hund für Spaziergänge. Meine kleine 8 Monate alte französische Bulldogge (Rüde) brauch neue Freunde. Er guckt zwar immer auf den Spaziergängen und spielt auch mit den entgegenkommenden Hunden, ist total neugierig aber das reicht ihm nicht.    Ich würde mich freuen, wenn sich hier jemand finden lässt. Wohne im Raum Neustadt/Radeberger Vorstadt (Elbe gleich in der Nähe und die Heide auch).   Liebe Grüße 

      in Spaziergänge & Treffen

    • Mitlaufende Tutnixe - Stehenbleiben oder weiterlaufen?

      Abgetrennt aus dem Ärger-Thread, ausgehend von diesem post von Mrs.Midnight:       Kann ich verstehen dass du dich ärgerst    Ich frage mich auch des Öfteren, warum Menschen erst mal "Unfähigkeit" bei ihrem Gegenüber vermuten müssen. Besser - empfinde ich zumindest so - ist doch, Verständnis dafür aufzubringen, dass ein Hund nun mal ein Lebewesen ist und deshalb auch für seinen Halter überraschende Situationen entstehen können.   Eigentlich könnte man solche "missglückten" Erstkontakte ganz wunderbar dazu nutzen, die unerwünschte Aktion des Hundes zu korrigieren. Dazu muss man nur die Situation noch mal wiederholen, aber diesmal in der erwünschten Form. Natürlich freundlich-geduldig - dann nimmt der Hund nämlich auch einen Lernerfolg mit  

      in Plauderecke

    • Was habt ihr auf eurer Gassirunde dabei?

      Hallo ihr Lieben,   eben fiel mir auf, dass jemand in einem anderen Thema erwähnte, wenn er mal die Wasserflasche für den Hund vergessen würde, würde der Hund sich Wasser suchen.   So habe ich dann mal für mich überlegt, was ich dabei habe, wenn ich mit den Hunden die Gassistrecke starte und mir fiel auf, irgendwie fast gar nichts. Klar die Leinen für die Hunde, das Handy für den Notfall, Kotbeutel, wobei sich meine Hunde sowieso meistens im Wald lösen, aber dann verließen sie sie auch schon so ziemlich.   Spielzeug ist für meine Hunde außerhalb des Gartens uninteressant und Leckerlie gibt es, wenn wir wieder zuhause sind, deshalb sind diese Teile nicht mit dabei.   Jetzt würde mich aber mal interessieren, was ihr so alles mit dabei habt auf eurer Gassirunde? Habt ihr auch ein kleines Notfallset oder so etwas mit?    Ward ihr schon mal in Situationen, wo ihr gedacht habt, kehr, jetzt fehlt mir xy aber doch?    Erzählt doch mal, wenn ihr Lust habt.    

      in Plauderecke

    • Gesucht: Gassirunde im Raum Bamberg - Baunach - Gerach

      Ich ziehe mit Grizzly in wenigen Wochen nach Oberfranken. Damit wir nicht nur alleine in Wald und Flur unterwegs sind suche ich auf diesem Weg  ein paar nette Gassigänger, die mit uns ab und an oder auch täglich unsere Gassirunden zusammen absolvieren. Grizzly ist zwar ziemlich introvertiert, aber sie liebt es viele Hunde rundum zu beobachten. Wir sind auch recht langsam in der Fortbewegung, da Grizzly in allen Gelenken Arthrose hat und sehr kurze Stumpenbeinchen und zudem ihre Nase auslebt wie ein Rüde. Sie geht einfach alles extrem gemächlich an. Vielleicht findet sich jemand unter Euch im Raum Bamberg - Baunach - Gerach mit gut sozialisiertem(n) Hund(en), mit denen wir uns regelmäßig treffen könnten.

      in Spaziergänge & Treffen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.