Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Rückkehr aus der Hundepension

Empfohlene Beiträge

Hab Hucky gestern morgen nach 5 Tagen wieder abgeholt, und er schläft..., und schläft..., und schläft..., muss zwangsweise mit mir raus zum Lösen, kommt wieder rein und schläft...

Laut den Leuten dort war er sehr ruhig und verträglich mit allem und jedem, hat kaum Jagdtrieb, hört gut, ist abrufbar, verhält sich im Haus vorbildlich und alles im allem ein sehr pflegeleichter Hund. Jederzeit wieder Willkommen.

Er war dort in einem Rudel von immer mindestens 4 Hunden, meistens mehr, einmal am Tag gab's eine lange Runde, ansonsten war chillen in Haus und Garten angesagt.

Seine Begrüßung nach fast einer Woche war sehr ruhig, er kam von sich aus kurz schnüffeln, leckte mir kurz die Hand, ließ sich kurz knuddeln und legte sich dann wieder irgendwo ab.

Und wie schon gesagt, seitdem schläft er quasi ohne Unterbrechung.

Wir haben dort erstmal eine Weile drüber geredet, wie es wohl zu Stande kommt, dass der Hund als so hibbelig angesehen wurde, als dominant oder distanzlos. Von alldem war nämlich bei ihnen im Rudel nichts zu sehen.

Einerseits muss ich wohl sehr viel bei mir ändern, damit er auch mit mir ruhiger werden kann, wenn er andere Hunde trifft - andererseits denke ich ständig drüber nach, dass er ja jetzt pausenlos schläft, und das ja nicht tun würde, wenn ich ihm keine Sicherheit geben würde?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zu Hause in gutbewaehrtem Umfeld und dem eigenen Bett schlaefts sich halt am besten :D

Kennen wir ja auch so.

Holly war nach 5 Tagen Schwiegermo und Kumpelhund auch total platt und hat nur gepennt. :kaffee:

Der Kerl hat jezt ne Menge zu verarbeiten und ohne das Rudel ist es ja deutlich ruhiger, so dass er ganz anders als in der Pension verarbeiten/ruhen kann.

Ich finds grossartig,dass du die Rueckmeldung und Einschaetzung der Pensionsinhaber hast. :kuss:

Damit kannst du jetzt weiterarbeiten und hast die Motivation, dass Hucky kein schlechter Kerl ist, sondern sich an eurer Zusammenarbeit noch was aendern muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Damit kannst du jetzt weiterarbeiten und hast die Motivation, dass Hucky kein schlechter Kerl ist, sondern sich an eurer Zusammenarbeit noch was aendern muss.

sehr diplomatisch ausgedrückt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D

Soll ich nochmal?

Eine Leine hat 2 Enden.... *duckundwech*

Im Ernst, ich find so eine Rueckmeldung gut.

Hucky ist ein feiner Kerl, woran du so oft zweifelst ;) Jetzt musst du das nur noch rausgekitzelt kriegen.

Und bei dem, was du die letzte Zeit schon geschafft hast, wirst du das auch noch hinkriegen. :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fand die ziemlich offene Rückmeldung auch gut.

Und beruhigend.

Hucky hatte zumindest dort (und ohne mich) kein Problem mit Hundegruppen.

Nun bin ich mal gespannt, wann der Herr wieder aufwacht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...doch nicht so beruhigend...

Hab ihn jetzt noch mal gründlich untersucht, weil er mir wirklich teilnahmslos vorkommt und nicht nur müde. Er hat zwei Stellen am Hals, eine an der Gurgel, eine unter dem Ohr, die sich zu entzünden scheinen. Die am Ohr hatte sie mir gezeigt, meinte, er habe sich in irgendwas gewälzt. Nur wird's auch nach Waschen nicht trocken und Fell ist weiterhin verklebt. Unter dem Kinn ist eine Kruste. Die Haut sieht an beiden Stellen gerötet aus.

Da er nicht still hält kann ich allein das Fell nicht schneiden, um mir die Haut darunter anzuschauen. Kenn mich nicht aus damit, sieht aber fast aus wie ein HotSpot.

Hab einen Tierarzt Termin direkt morgen früh.

Er schleppt sich weiterhin von A nach B, weigert sich komischerweise auch, mit in den sonst so geliebten Garten zu gehen, und kommt nur langsam hoch.

Alles in Allem wirkt er sehr verhalten, sucht von sich aus keinen Kontakt, liegt aber gern in unserer Nähe. Schläft sofort wieder ein, zum Essen muss man ihn animieren.

Draußen geht er ruhig mit, löst sich und markiert ganz normal und ist auch heute mit uns auf der Wiese kurz gerannt. Momentan trägt er ausschließlich Geschirr und kein Halsband.

:???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kannst Du Fieber messen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na hinter der ruhigen scheint ja doch mehr zu stecken, kann deine Sorgen gut verstehen.

Fieber messen ist ne gute Idee.

Ich drück euch die Daumen, morgen beim TA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, das hoert sich aber komisch an :???

Ja, lass ihn mal vom Tierarzt durchchecken. Sooooo teilnahmslos ist auch nicht gut.

Drueck dir die Daumen fuer den TA. :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fiebermessen geht momentan nicht, muss mir wohl extra für Hucky Thermometer kaufen. (Bei den Kindern hab ich Erfahrungswerte und Brauch kein Thermometer mehr, drum hab ich auch nicht gemerkt, dass unseres kaputt ist... )

Hab nochmal mit der Pension telefoniert, sie kann sich das auch nicht erklären, er ist wohl am zweiten Tag durch Stacheldraht getobt, und hat sich am vorletzten in Wildkot gewälzt, aber war nicht auffällig.

Zu Hotspots konnte sie mir nichts sagen, kennt sie nicht (?)

Er hat gefressen heute und auch getrunken, von daher mach ich mir jetzt keine Riesensorgen, ist aber trotzdem komisch, wenn der eigene Hund so schlapp vor einem liegt

:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Typisch für Hundepension?

      Hi,    Ich hatte ursprünglich überlegt meinen Hund öfter in eine Pension zu geben. Da ich aber einen zuverlässigen Sitter habe, steht das gerade nicht an. Dennoch war ich sehr erstaunt. 15 Hunde in einer sehr großen Garage Plus 4x so großen Garten. Jeder der kommt, alle zusammen, bis man seinen wieder abholt. Fand ich gruslig!  Eine Freundin gibt ihren Neuzugang jetzt wo hin, seitdem ist er meinem Hund gegenüber sehr aggressiv. Sie meinte, das würde er wegen der Pension machen, da müsse er sich endlich mal behaupten um nicht untergebuttert zu werden.   Bei Kandidat NR. 3 geht es gar nicht. Da sind die Hunde nur draußen im Zwinger. Und Nr. KÖNNTE ok sein.    Das war es dann bei uns mit Pensionen. Aber das Geschäft boomt, die benannten Pensionen sind voll. DAS klingt aber für mich nach mehr Stress, als jedes alleine bleiben?   Ich bin nächstes Jahr 2 Tage auf einem Seminar und überlege lieber 4x300 km am Tag zu fahren und sein Sitter kommt vorbei, als meinen Hund in so eine Pension zu geben. 

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Hundepension Soltau

      Hallo Ihr Lieben, sein ca. 6 Monaten betreibe ich eine kleine Hundepensoin, die sehr gut angelaufen ist. Da unser kleiner Reihenhausgarten an seine Grenzen stößt, werden wir im März umziehen, dort befindet sich dann eine eingezäunte 800 m² große Spielwiese auf unserem Grundstück. Denn die Erfahrung hat gezeigt, dass Hunde auch mal ausgiebig toben wollen, was ich unseren Gasthunden bis lang nicht wirklich ermöglichen konnte, denn auf unseren Spaziergängen bleiben sie immer an der Leine. Da wir dann auch ein größeres Haus haben werden, können wir bis zu vier Gästen einen Platz anbieten. Mehr sollen es aber nicht werden, denn wir wollen weder uns noch die Gäste überfordern und eine schöne Zeit mit einander verbringen. Viel Spaß beim stöbern auf meiner HP www.hundepensionsoltau.de.tl LG Rhena

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Gut laufende Hundepension abzugeben

      Ich setzte es mal hier rein da mich ja einige von Euch kennen.   Hundepension Soltau   Schweren Herzen und daher auch nicht überstürzt trenne ich mich von meiner gut laufenden Hundepension.   Da es mir wirklich Spaß macht und hier viel Herzblut drin steckt, werde ich so lange weiter machen, bis es so weit ist.   Aufhören, wenn es am Schönsten ist…    Mein Mann hat auch ein Haus mit in die Ehe gebracht, hat selber eine gut laufende Firma und braucht dort meine Unterstützung.   Auf zwei Hochzeiten tanzen ist auf Dauer nicht so einfach.     Ich würde das Haus verkaufen und den Kundenstamm mit übergeben, denn alle Stammgäste kommen immer wieder um ihren Urlaub hier in dem kleinen aber feinen Paradies zu verbringen.   Also kann es gleich weiter gehen und man musst nicht erst etwas aufbauen.   Wir sprechen hier über ein kleines Nebengewerbe mit einem "guten" Taschengeld.   Der Partner sollte schon ein geregeltes Einkommen haben.   Oder zwei im Ruhestand lebende Menschen, die ihren Ruhestand genießen und die Rente etwas aufbessern wollen.   Viele Dinge bleiben hier, das Haus ist in einem gepflegten Zustand und es befindet sich kein Renovierungs- oder Sanierungstau.   Für die Übergabe und Einarbeitung werde ich zur Verfügung stehen, da unser zweites Haus nur 8 km entfernt ist.   Also wenn jemand jemanden kennt, der seine Träume verwirklichen möchte, dann könnt Ihr gerne meine Emailadresse weitergeben, damit derjenige mit mir in Kontakt treten kann.   Rhena65@web.de   Meine genauen Vorstellungen und diverse Bilder kann ich dann per Mail gerne schicken.  

      in Suche / Biete

    • Hundepension

      Mein Hund war 10 Tage in einer Hundepension und ist dort ausgebrochen. Er ist ein Jagdhund 65 cm Schulterhöhe und trotz seiner 9 Jahre noch sehr aktiv. Der Pensionsbesitzer hat ihn abends in eine einzelne Zelle gesperrt, da er im geschlossenen Haus für Kleinhunde über den 1m hohen Zaun geklettert ist. Jetzt war diese Zelle an einer schmalen Stelle nach obenhin offen, Zaun bzw. Bretter ca. 1,80 hoch, dahinter ein Blechdach, auf das er wohl geklettert ist und dann vom 2m hohen Dach ins Gelände gesprungen, dort nochmals über einen Zaun ca. 1,50 m ins Freie direkt neben der Autobahn. Am nächsten Morgen muss er wohl einem Spaziergänger hinterher gelaufen sein und der brachte ihn zur Polizei. Der Pensionsbesitzer merkte das Verschwinden erst am Morgen. Wir wurden von Tasso bzw. vom Tierschutz verständigt. Der Pensionsbesitzer sagte uns nicht mal Bescheid, dass etwas passiert ist. Erst als wir anriefen und fragten. Als wir den Hund dann bei ihm abholten, behauptete er, dass ihm nichts vorzuwerfen sei usw. Ich wollte daraufhin nicht den ganzen Betrag der Pensionskosten bezahlen, weshalb er uns jetzt verklagen will. Wir sollten uns einen Anwalt nehmen. Wer kann uns Rat geben?

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Hundepension

      Hallo, ich habe mal eine Frage, wir möchten mit unseren Beagle eine Rudelschulung in einer Hundepansion-Neumühle durchführen. Leider gibt es im Internet keine bis fast keine Erfahrungen und Bewertungen. Kennt jemand die Hundepension-Neumühle in 56479 Elsoff?? Kann jemand seine Erfahrungen schildern? Ich bedanke mich jetzt schon und schicke liebe Grüße Bea und Buddy

      in Hundebetreuung & Hundesitting


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.