Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
BeSt

Entwurmung - Wirkungszeitraum?

Empfohlene Beiträge

Meine junge Hündin plagte vor gut einer Woche ein starker Durchfall. Nicht einmal die Gabe von Kohletabletten (vom Tierarzt) oder Schonkost half. Habe Sie dann 2 Tage hungern lassen und das Problem regelte sich von alleine.

Da mir die Ursache etwas unklar war und ich nicht mehr genau weiß wann ich sie das letzte mal entwurmt habe, hab ich ihr am Dienstag eine Entwurmungstablette gegeben.

Gestern bei unserem Abendspaziergang kam wieder flüssige pampe raus und darin waren weiße, ca. 5 mm dicke, ca. 3-4 cm lange teile. Sahen irgendwie aus wie Spätzle.

Ich nehme an dass es sich um Würmer handelte, aber kann es sein dass die Wirkung erst so spät eintritt??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das steht eigentlich auf dem Beipackzettel drauf .... bzw. findet ma auch Infos auf der Homepage des jeweiligen Herstellers .... und nicht vegessen .... nach 8-10 Tage nochmals entwurmen

... und bei der von dir beschriebenen Größe wäre evtl. auch ein Bandwurm nicht ausgeschlossen ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde beide Hunde entwurmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dolly wurde erst entwurmt und darf jetzt auch nicht während der trächtigkeit entwurmt werden.

Jetzt ist es auch wieder vorbei mit durchfall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmmm, bei die Entwurmungstabletten sind gewöhnlicherweise nach 24h vom Hund ausgeschieden.

Ich würde auch nochmal nachentwurmen - wegen der Eier. Frag doch mal den Tierarzt welchen Wirkungszeitraum er für die von Dir genommene Tablette ansetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eier werden ausgeschieden (mit dem Kot), entwickeln sich zu Larven, die dann von anderen Hunden aufgenommen werden und diese infizieren ;)

Parasiten-Eier entwickeln sich NIE im Wirt zu fertigen Endoparasiten.

Wenn Würmer ausgeschieden sind, werden auch keine Eier mehr im Hund produziert.

Abgesehen davon ist die Wirkungsdauer einiger Wurmkuren länger als die bloße Darmpassage und bis dann die abgetöteten / gelähmten Würmer ausgeschieden werde, das kann auch nochmal ein wenig dauern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oller Besserwisser :D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kommt aber auch auf den Befall an. Manchmal reicht eine einmalige Dosis nicht aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab ich auch nicht behauptet, Muck ;)

Tschuldigung, Frau Wuffington :zunge::zunge::zunge:;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab ich auch nicht gesagt, das du das behauptet hast. Wollte ich nur erwähnen :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Chemiefreie Entwurmung

      Wer kann mir denn was sagen über die Wirksamkeit und Möglichkeiten der chemiefreien Entwurmung?
      Wir haben hier ja jetzt seit sein paar Wochen das Problem mit den Kokzidien Eiern und Hakenwürmern. Antibiotika (Kepinol für Kinder) und leider auch Advocate hab ich vom TA bekommen und auch verabreicht.     In ein paar Tagen steht eine neue Kotuntersuchung an, ich möchte diesmal in eine TA Praxis gehen, in der wir noch nicht waren. Wenn da jetzt wieder, bzw immer noch ein Befall festgestellt wird, werden mir ja sicherlich auch wieder Medikamente mitgegeben, bzw empfohlen.   Hundi hat aber seit einiger Zeit sowieso schon einen empfindlichen Magen, seit 1,5 Wochen bekommt er täglich Symbiopet zu seinem Futter. Da möcht ich ungern direkt wieder mit Chemie anfangen.   Das Würmer und Einzeller Thema ist auch komplett unbekannt für mich, bis jetzt gab es da noch nie Probleme.       Was kann ich denn noch machen?

      in Gesundheit

    • Blutiger Schleim beim Kot NACH Entwurmung

      Huhu, vor einer Weile haben wir Liams Kot auf Würmer untersuchen lassen, es wurde ein ganz geringer Befall festgestellt und gestern gabs Drontal. Heute morgen alles normal, eben bei der Nachmittagsrunde ein Häufchen, das hauptsächlich aus Gras und blutigem Schleim bestand.  Er hat kein Fieber, ist munter, gefräßig wie immer und sonst keine Verhaltensauffälligkeiten. Habe bei dem Tierarzt angerufen, von dem wir das Mittel bekommen haben, der meinte, das kommt vor, heut, morgen Schonkost und alles müsste wieder gut sein. Wenn nicht dann erst zum Tierarzt. Stimmt ihr dem zu? Habe gerade das Internet durchforstet und finde nirgends was, das so etwas NACH der Entwurmung normal sei...    Bitte um Beruhigung und Tipps, ich dreh noch am Rad mit dem Montagsmodell! 

      in Hundekrankheiten

    • Flohmittel und Entwurmung - wenn ja, in welchen Zeitabständen?

      Hallo! Nun durchsuche ich das Netz schon ne ganze Weile, weil ich wissen möchte ob und in welchen Abständen die Wurmkur und dieses Floh-/ Zeckenmittel gegeben werden sollen. Da scheint es wohl keine einheitliche Meinung zu geben Wir haben bisher alle 3 Monate entwurmt, weil mir gesagt wurde, dass wenn der Hund viel Kontakt mit kleinen Kindern hat wäre das sinnvoll und notwendig. Bei der Flohprophylaxe hieß es erst : alle 4 Wochen und dann wurde mir geraten, das nicht vorbeugend zu geben, weil es eine Chemiekeule ist und man im "Ernstfall" immernoch tätig werden kann. Bitte helft mir, da etwas Licht ins Dunkel zu bringen und mir als Ersthundbesitzer die Verwirrung zu nehmen. Habe in diesem Forum auf den letzten 4 Seiten in dieser Rubrik gesucht - vergeblich Liebe Grüße und vielen Dank!

      in Gesundheit

    • Entwurmung auf natürliche Art

      Hallo, wer kann mir weiterhelfen. Da unser Kleener immer wieder draußen alle möglichen Dinge frisst bin ich auf der Suche nach einer Entwurmungsmöglichkeit auf natürliche ARt und Weise. Bei Karotten weiß ich, das sie wurmwiedrig sind. Kokusöl hilft glaube ich auch. Hat mir jemand genaue "Anleitungen" hierfür. Nichtsdestrotrotz muss er lernen, draussen nix mehr aufzunehmen. Das es hierfür verschiedene Gründe gibt weiß ich. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Vielen Dank hierfür. LG B.

      in Gesundheit

    • Entwurmung?!

      Huhu Hier mal was interessanntes zum Thema Entwurmung Viele liebe Grüße Jessy mit Aysha und Pepples

      in Gesundheit


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.