Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
catharina18

Hund muss zunehmen

Empfohlene Beiträge

Hallo Mein hund muss Zunehmen in letzter zeit hat er ziemlich abgenommen

haben schon hochwertiges futter und rinderfettpulver gekauft

gestern wurde er entwurmt

Jetzt wollte ich bei ein Barfshop Fleisch zusätzlich bestellen also nicht richtig barfen sondern als zusatz halt

wieviel Fleisch sollten sie den Pro kilo bekommen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist er denn? Warst du mal beim TA, ist da alles abgeklärt worden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

2 Jahre , ja ist gesund

die andere ist auch etwas zu dünn sie ist aber zehn und von ihr kommt es vom alter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, ich habe ja hier auch 2 Hunde die eher zu dünn als zu dick sind...

Barney zum Beispiel. Der ist mit 25kg zwar sehr schlank, aber hat eine schöne Figur. Mit seinen 24kg jetzt, fühlt der sich aber sehr viel wohler.

Barney bekommt Blättermagen und Pansen unter alles was er fressen soll, zusätzlich gibt es Teufelskralle Kurweise (soll dazu führen das der Hund besser frisst), das klappt super. Er frisst gut und ist tip top gesund. ABER er achtet darauf das er seine 24kg hält. Nach langem hin und her finde ich das aber okay. Wenn er es denn so will, dann soll es halt so sein.

Was ich damit sagen will, vielleicht ist es bei deinem Hund ja ähnlich.

Ansonsten würde ich einfach die Futtermenge erhöhen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ansonsten würde ich einfach die Futtermenge erhöhen.

Das wäre mein erster Gedanke, zumal, wenn beide zu dünn sind :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bekommen schon mehr als normal

bei der Hündin denke ich liegt es am Alter sie ist schon 10 jahre

Naja ich werde einfach mal in ein barfshop euter ,Panzen,hühnerhälse bestellen und so füttern

und Haferflocken mit ins futter und eine kappe rinderfettpulver

oder was meint ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Bekommen schon mehr als normal

Naja, was ist schon normal? ;) Ich denke, das kann man einfach nicht immer von den Angaben auf der Rückseite der Verpackung abhängig machen.

Was fütterst du denn für hochwertiges TF?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

bin nicht von der Packung ausgegangen bekommen schon nen Napf ,so wie sie es immer bekommen hatten mittlerweile gibt schon zwei mal.

activ gold wurde uns empfohlen

darf halt auch nicht mehr als 40 Euro kosten,

oder gibt es für den preis noch etwas bessers?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zu dem, dass sie schon mehr bekommen als normal. Was ist denn normal?

Meine Hunde bekommen auch deutlich mehr. Beide.

Ich nehme dafür als Beispiel gerne unsere Labbidame bei meiner Mama und unseren Barney.

Beide bekommen das gleiche Futter (okay, jetzt nicht mehr, aber zu Zeiten des Vergleichs schon noch), beide waren gleich aktiv und gleich groß. Cheyenne ist sogar ein Stück schwerer.

Cheyenne bekommt von dem Becher 1 am Tag. Barney bekommt 4. Barney ist sehr schlank, Cheyenne eher zu dick.

Weißt du was ich damit sagen will?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe nicht so ganz....., warum der Hund abgemargert ist ? Bekommen die Beiden zu wenig Futter oder haben sie keinen Appetit ? Meine hoch betagten Golden Retriever brauchten die letzten 1-2 Jahre ihres Lebens immer sehr viel Futter . So in etwa wie einst bei langen Radtouren . Sonst wären sie mir echt abgeklappert . Habe viel mit guter Hühnerbrühe angereichert . Auch Quark , Joghurt , Buttermilch , rohes Eigelb , Schabefleisch , u.ä. sind gute , leicht verdauliche Mittel zum Aufpäppeln . L.G. Catrin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Rüde muss zunehmen, aber wie?

      Nein, es geht nicht um Garry, da habe ich eher das gegenteilige Problem.    Eine gute Bekannte von mir hat einen Riesenschnauzer dessen Appetit auf Hundemädels deutlich größer ist als der auf Futter. Der Knabe wurde im Juli zwei Jahre alt und ist, wie sie es nennt, ein „Hungerhaken“. Er soll Muskulatur aufbauen, läuft viel am Rad, ist derzeit viel im Wasser. Gründliche Rundumuntersuchungen (inkl. Bauchspeicheldrüse etc.) beim TA ergaben, dass er kerngesund ist und eben einen hohen Energieverbrauch habe. Der Stoffwechsel arbeitet sehr schnell, da der Herr hormonell „auf Hochtouren“ läuft, wie sie das ausdrückt. Auffällig ist auch, dass er bis zu 10 Mal am Tag Kot absetzt (erst fest, dann breiiger und insbesondere nach Kontakt mit Hündinnen), man nimmt also an, dass er auch mit Kot markiert.   Vor Kurzem ist meine Bekannte hoffnungsfroh auf Barf umgestiegen aber der Schnauzer ist mäkelig. Er nimmt weder Quark, noch Haferflocken, Nudeln, Bananen, Welpenmilch… Kartoffeln bedingt, Gemüse bedingt (Karotte, Pastinake, Zuccchini aber bloß nicht zuviel) Lediglich rohe Knochen und Knorpel verspeist er wohl soviel er kriegen kann.   Das einzige aber, womit er nicht noch weiter abnimmt ist das Trofu „wilderness“ von Real Nature, ein Hochleistungsfutter und davon die Menge für einen 45-Kilo-Hund und nicht für die 35 Kilo, die passend wären. Der Vorteil dabei ist, dass sie weniger davon in ihn rein kriegen muss, als bei anderem Trofu, Barf frißt der Herr wohl lieber aber es ist einfach nicht genug an Energie, die er aufnimmt. Kauzeugs wie Schweineohren und Co mag er übrigens auch nicht.   Nun die Frage: Hat jemand eine Idee, wie man diesen hormonüberschwemmten Mäkelmann zu ordentlichem Barf-Appetit verhelfen kann? Was könnte schmecken und viel Energie liefern?   Der TA rät zur Kastration, das kommt jedoch nicht in Frage, da der Hund, wie ich das verstanden habe, zur Zucht gedacht ist.     

      in BARF - Rohfütterung

    • Katze soll zunehmen

      Ich geb´s gleich zu: ich bin zu faul, mich durch etliche Katzenforen zu lesen (und kenne Eure Denke auch besser  )...   Es geht um den 3 jährigen kastrierten, momentan 4,8 kg Kater meiner Freundin, der ein paar gesundheitliche Probleme hat, aber mgl.weise keines, was ursächlich mit dem Fressen zu tun hätte.   Er hat nach dem letzten Krankheitsschub (ich gehe nicht näher darauf ein, hatte mit einer alten Geschichte im Ohrbereich/Entzündung/Gleichgewichtsproblemen zu tun - Geld für CT oder MRT ist nicht vorhanden; keine Epilepsie), kaum mehr gefressen.   Mikesch ist mittlerweile mit Entzündungshemmer, Metacam und anfangs Magensonde wieder halbwegs aufm Damm - aber er frisst wenig (lt. Halterin 2 Alus Sheba). Ich weiss nicht, wie das bei Miezen so ist mit der benötigten Futtermenge...ich weiss nur, dass er früher viel Frischgekochtes bekommen hat u. auch gut vertragen.   Das Einzige, was wohl jetzt nach etlichen Versuchen akzeptiert wurde, waren diese Sheba Alus. Aber auch nur mit Handfütterung und ausschliesslich. Zusätzlich wurde anfangs Schlagsahne gegeben. Er war immer schon mäkelig - das weiss ich, aber nie so extrem.   Eingangsfrage wäre daher: was kann man bei Katzen geben, um die Sheba - (evtl. wohl industrieabhänig gewollte) Abhängigkeit wenigstens kalorienmässig zu peppen? Bei Hunden wäre es Fett. Ist das bei den Samptpfoten auch so? In meinem eher schlechten Zooladen hier wurde mir heute gesagt, man könnte Whiskas - Kittenfutter untermischen...vielleicht ein Ansatz.   Momentan sind "wir" symptomorientiert und der Kater soll von 4,8 kg wieder auf seine alten 6 kg...alles andere ist schwierig zu diagnostizieren ohne MRT und selbst mit, wäre es mgl.weise nur ein Befund ohne Heilungschancen.    Vielen Dank für jeglichen Input - der Kater ist sooo toll und die Halterin hängt extrem an ihm u. hat ihn als Kitten vollkommen krank aufgenommen und aufgepäppelt. 

      in Andere Tiere

    • Fett füttern / Hund muss zunehmen

      Hallo,   Bruno hatte ja einen bösen Virus, der nun GsD wieder weg ist. Leider hat er durch seinen Durchfall und sein Erbrechen rapid 4 kg abgenommen. Die muss er nun wieder drauf bekommen.   Er darf allerdings keinerlei Rind fressen, denn er hat eine leichte Niereninsuffizienz.   Was gibt es, was viel Fett oder viel Fleisch enthält? Barfen können wir zur Zeit nicht...sein Magen ist noch nicht wieder so fit, er bekam davon schnell wieder dünn. Weshalb ich mir vom TA Dosen geholt hatte, da da aber eine 400g Dose 3,50 kostet, ist das keine Dauerlösung, da er ja 600g pro Mahlzeit / Tag bekommt.   Ich muss aber nun langsam wieder anfangen umzusteigen, da die TA Dosen langsam aufs Ende zu gehen und die 2 Wochen wo ich es füttern soll auch.    

      in Hundefutter

    • Pinocchio muss zunehmen - brauche Input

      Hallo zusammen, Pinocchio ist heute seit genau zwei Monaten bei mir. Ich würde mich durchaus als einen geduldigen Menschen bezeichnen, aber die Gewichtszunahme dauert mir bei ihm definitiv zu lange. Dazu kommt, dass er seit ca. 2 Wochen ganz massiv stinkt. So richtig unangenehm nach Hund. Ich habe ihm jetzt zuletzt Mera Dog Pure Hering, Krill und Kartoffel gefüttert, dazu gibt es etwas Butaris bzw. Rinderfett. Ich vermute aber, dass es am Futter liegt, dass er so extrem "duftet" und zunehmen tut er auch nicht Bin jetzt auf der Suche nach einem alternativen Trockenfutter, welches sich im mittleren Preissegment bewegen sollte. Ideen bisher sind: Bosch Geflügel und Dinkel Bozita Performance Wolfsblut White Cloud (ist mir aber eigentlich schon zu teuer) Habt ihr noch Ideen? Vertrage tut er hier vom Hundefutter bis zum Nudelauflauf ( ) alles... Ich danke euch schonmal

      in Hundefutter

    • Sehr agiler Schäferhund muss zunehmen

      Hallo, wie schon geschrieben suche ich etwas, dass meinen 5jährigen Schäferhund 2-3 Kilo zunehmen läßt. Galileo ist ein super agiler Hundf, der auch zu Hause nicht wirklich in sich ruht. Er ist ständig in Bewegung. Die letzten drei Jahre bin ich sehr gut mit dem Josera High Energy gefahren; Gewicht war in Ordnung (37 Kilo, wobei er sehr muskulös ist). Nun scheint das nicht mehr zu reichen. Er hat abgenommen und es ist ständig das Rippenspiel zu sehen. Gesund ist er, wobei er an einer mit Medi`s eingestellten Herzinsuffizienz leidet, dass dürfte sich aber ja nicht auf sein Gewicht auswirken. Da der Winter naht, er den ganzen Tag draußen ist und zudem noch regelmäßig Leistung bringen muß, hätte jemand noch einen Zustatztipp?? Ich möchte nicht komplett das Futter ändern, da er Schäferhundtypisch dann gerne weichen Kot bekommt. Wie kriege ich mehr "Fett" an den Jungen? Pansen? Wie machen es den die "Schlittenhund-Fütterer"? Vielen Dank für Anregungen!! Gruß Tanja

      in Hundefutter


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.