Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
happyleila

Üble Beisserei heute morgen

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

muss mich mal eben "ausheulen". War heute morgen mit meinen beiden schön spazieren, habe dann von weitem zwei bekannte Hundehalter getroffen, einen Mann mit seinen beiden Rüden, eine Frau mit ihrer Hündin. Sie saßen an ner Bank und ich lief auf sie zu, sagte noch zu den Hunden sitz, und lies sie dann zu den Hunden laufen. Die Hunde kennen sich sehr gut und Tamia und die andere Hündin verstehen sich normalerweise wirklich super.

Die Hündin(so alt wie Tamia, ca. 5 cm größer) lag unter der Bank in der kühlen Erde. Tamia lief an ihr vorbei, da schießt die Hündin unter der Bank vor und schon gings los, so schnell konnten wir garnicht schauen.

Ich stand in dem Moment wirklich unter Schock, da die beiden sich richtig bissen und ich wusste nicht was ich tun sollte. Obwohl ich hier schon so oft gelesen habe, was zu tun ist wenn sich zwei Hunde verbeissen, in dem Moment war ich plötzlich total planlos :???

Wir versuchten zu dritt irgendwie die Hunde zu erwischen, ohne dass wir selbst verletzt werden. Die Hündin hatte kein Halsband und so war es noch schwerer. Irgendwann hat die Halterin es geschafft ihre Hündin festzuhalten und ich nahm Tamia gleich am Halsband weg.

Aber die Besitzerin muss wohl zwischen reingelangt haben und die Hunde haben sie am Arm erwischt. Ich sah dann das Blut an meiner Hand und sah bei Tamia dass sie eine fiese Bisswunde am Ohr hatte. Die andere Hündin hatte zum Glück nichts, zumindest auf den ersten Blick. Die Halterin meinte sie geht jetzt erst mal zum Artzt und lässt ihre Wunde versorgen, ich sagte ich gehe mit Tamia in die Klinik, da ja Sonntags kein Tierartzt auf hat.

Gesagt getan, sind vorhin in die Tierklinik und dort wurde die Wunde gespült, wurde überlegt obs genäht werden muss, wurde aber dann nicht genäht. Die Tierärztin fand dann noch zwei ziemlich tiefe Löcher im Nacken, dort wurde das Fell erst mal weg rasiert wunde gespült und hier war die Überlegung, eine Drainage(schreibt man das so?) zu legen.

Musste dann aber doch nicht gemacht werden, weil die Wunden nicht so großflächig sind. Wurde gespült, Schmerzmittel und Antibiotikum gespritzt und die nächsten Tage bekommt sie noch Antibiotikum in Tabletten.

Werde nachher mit der Halterin des anderen Hundes telefonieren, wegen ihrem Arm.

Mich ärgert es total, dass mir die Tricks wie man Hunde außeinander bringt in dem Moment nicht eingefallen sind, sondern erst danach, aber ich glaube das war der Schock, weil wie gesagt die Hunde hatten sich immer sehr gut verstanden. :(

Sorry für den langen Text, musste das aber mal loswerden,

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist vielleicht eine der Hündinnen gerade läufig? Tut mir sehr leid für dich und Tamia! Und ich kann mir gut vorstellen, welch ein Schock das für dich war. Da ist es doch verständlich, dass man nicht sofort adäquat reagieren kann!

Und ihr habt doch reagiert und die Hündinnen getrennt. Mach dir bitte im Nachhinein bloß keine Vorwürfe, was du evtl. falsch gemacht haben könntest, sondern sei dankbar, dass es so glimpflich ausgegangen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also Tamia ist kastriert, dass die andere Hündin läufig ist, glaube ich nicht, weil die Rüden sich ganz normal verhalten haben. Aber vielleicht wird oder war sie erst läufig, müsste ich mal nachfragen.

Vorwürfe mache ich mir keine, nur ärgern tuts mich halt schon, dass ich genau in dem Moment wirklich keinen Plan hatte was zu tun ist. :/

Ich bin echt dankbar, dass es nicht "schlimmer" gekommen ist, auch dass die anderen Hunde sich rausgehalten haben, die standen nur da und wussten nicht was los ist, zum Glück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das tut mir sehr leid für dich. Vor einer solchen Situation hab ich auch immer Angst.

Ich hoffe alle Beteiligten werden schnell wieder gesund!!!

Was glaubst du hast du beim Versuch der Trennung falsch gemacht. (an welche Tricks hast du nicht gedacht - wie du schreibst)?

Wie würdest du dich jetzt in einer solchen Situation verhalten?

LG Astrid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht scheinträchtig, da hat mein Dackel auch so willkürlich zu gepackt.

Scheiß ist es alle mal egal warum.

Aber auch ich stand schon deppert daneben obwohl ich schon so einige Hunde (nicht immer meine) auseinander bringen musste.

Verbuch es als scheiß Tag und lein dein Hund besser jetzt erst an wenn du die andere Hündin triffst. Durch den Vorfall heute könnte es passieren dass sie sich noch mal beißen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht hat die andere Hündin euch einfach, weil sie unter der Bank lag zu spät wahrgenommen und sich erschrocken als dann für sie aufeinmal ein Hund so nah bei ihr gewesen ist

Schiet happens. Dumm gelaufen und aber man kann nicht alle Situation immer vorher sagen.

Auch was das Eingreifen und Trennen betrifft, Theorie und Praxis sind immer zwei Paar Schuhe.

Hoffe, dass die Wunden sowohl bei der Frau wie bei deinem Hund schnell heilen und es nicht noch im Nachhinein da Streß zwischen euch Hundehaltern gibt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hätte auch darauf getippt, dass sich die Hündin unter der Bank irgendwie erschrocken hat, sie hat nicht gleich gemerkt, wer da kommt und ist los.

Und in solchen Situationen vergißt man schnell was man gelernt hat, was man tun sollte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm ,

Originalbeitrag

Tamia und die andere Hündin verstehen sich normalerweise wirklich super..........................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

weil wie gesagt die Hunde hatten sich immer sehr gut verstanden. :(

....wie hatte sich das "gut verstehen " sonst dargestellt ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Danke erstmal für eure Antworten.

@Blindman: Normalerweise liefen die Hunde wenn sie sich gesehen haben entspannt aufeinander zu, es wurde kurz geschnüffelt, dann meist etwas gespielt/getobt oder, wenn wir länger zusammen standen und uns unterhalten haben, haben die Hunde sich auf die Wiese gelegt, oder Gras gefressen manchmal dann nochmal gespielt..

Also es gab unserer Meinung nach noch nie Anstalten, dass die Hunde angespannt o.ä. waren.

Ich meine auch, dass es einfach dumm gelaufen ist und werden die beiden auch anleinen, wenn sie sich sehen.

Die Frau meinte danach, dass Tamia sie erwischt hat, meinte aber sie weis, dass sie selbst Schuld war, weil sie dazwischen langte. Sie hatte aber auch nen Schock. Der andere HH meinte aber, dass es von beiden Hunden gekommen sein kann, das konnte man nicht sehen.

Habe eben mit dem einen HH telefoniert, er hat sie zum Artzt gefahren und er meinte dass es nicht schlimm ist. Wunde Wurde gespült, verbunden und sie hat noch ne Spritze wegen Tetanus bekommen. Bin echt froh, dass es nicht schlimmer für uns und die Hunde ausgegangen ist und hoffe, dass die Hunde sich jetzt nicht als "Feinde" sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die zwei Hündinnen sollten auf jeden Fall beim nächsten Treffen sorgsam im Auge gehalten werden. Oftmals ist es so, wenn sich Hündinnen in die Haare bekommen haben, ist es ein Streit mit lebenslanger Dauer.

Zu der Sache mit dem Trennen. Auch wenn man in so einer Situation genau weiß wie man zu handeln hat, kann man Verletzungen bei den Tieren meist nicht verhindern. Zumindest bei einer "Knall auf Fall" Beißerei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.