Jump to content
Hundeforum Der Hund
KleinEmma

Landhund an die Stadt gewöhnen

Empfohlene Beiträge

Emma, nun 7 Monate, kennt bisher noch kein Stadttrubel. Wir wohnen richtig auf dem Land. Mehr als Hasen, Wildschweine und ab und zu mal Autos gibts hier nicht.

Da ich meistens kein Auto hier habe, wollen wir sie jetzt in unserem Urlaub an die Stadt, an Menschenmengen, viele Autos usw. gewöhnen.

Heute haben wir sie dann mit zum Einkaufen genommen und ich bin, während mein Mann im Supermarkt war, mit ihr an der Straße entlang gegangen. Oh man, sie war so überreizt, wie anfangs beim Spazieren.

Sie wollte am liebsten hinter Autos, Motorrädern usw. herrennen. Ihr ist das alles unheimlich. Sie hechelte wie verrückt und zog an der Leine wie ein Schlittenhund. Nach zehn Minuten habe ich es dann für heute gut sein lassen. Glaube, da kommt noch ein Stück Arbeit auf mich zu, damit sie auch mit solchen Umwelteinflüssen fertig werden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mich mit ihr hinsetzen und sie alles in Ruhe beobachten lassen, sprich gar nicht viel hin und her laufen sondern such dir eine Stelle die, gerade für den Anfang, noch nicht so stark frequentiert ist und setz dich dort mit ihr auf die Bank und dann beobachtet ihr einfach erst mal.

Mit Ronja habe ich es bei manchen Situationen auch so gehandhabt, allerdings hat sie in der Stadt (ist ja nun ein Stadthündchen) weniger Probleme aber neue Situationen, sprich wo wirklich sehr viel los war, habe ich ihr so vermittelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde es auch sehr langsam angehen lassen. Mira hat das schon mit 4 Monaten gelernt wir sind immer übers wochenende Bahn gefahren und dann in die stadt... war etwas völlig selbstverständliches für sie. In dem Jungen alter kann man sie auch noch super tragen (Rolltreppe etc)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir erschließt sich der Sinn dieser Aktion nicht. Ihr lebt auf dem Land. Also sehr Reizarm. Warum soll der Hund nun lernen diesen Stress zu ertragen?

Denn wenn ihr nicht vorhabt in die Stadt zu ziehen ist diese Aktion absolut nicht notwendig.

Ich denke daran das erlerntes auch wieder verlernt werden kann. Was nichts anderes heißen soll das es nichts bringt wenn es nicht regelmäßig wiederholt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mira kommt immer mit in die stadt mal paar wochen nicht dann wieder regelmäßig mirvwsr es sehr wichtig

1jahr haben wir auch in der stadt gewohnt und jetzt wieder auf dem Land

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heiko, es gibt aber bestimmt mal Situationen, wo es ganz gescheit wäre, wenn der Hund auch stadtfest ist.

Ich kann mich noch an meinen 1. Holland-Urlaub mit Denny erinnern, wo ich den durch Sluis getragen habe. :Oo

Danach haben wit Stadtraining gemacht.

Klein-Emma, kleine Sequenzen sind völlig richtig. Ich habe mir das anfangs in 5-Minuten-Einheiten erarbeitet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sehe auch nicht den Sinn darin. :??? Wir wohnen auch auf dem Land, mir würde gar nicht einfallen unsern Sam mit in die Stadt zu nehmen. Hab unsere Bonny damals mal mit in die Innenstadt genommen, weil ich mit ihr in der Nähe spazieren war und noch ebend in die Drogerie wollte. Das war purer Stress für sie. Die ganzen Menschen usw. :( Hatte mir damals erst keine Gedanken darum gemacht, das es für sie stressig sein könnte . :( Ich würds nie wieder tun. Unser Sam würd nen Herzriss bekommen. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Unser Sam würd nen Herzriss bekommen.

gerade deshalb würde ich es Trainieren.

Das es für die Hunde eben normal ist auch mal mit in die Stadt zu gehen...

Könnte ja auch sagen sie muss hier nie an der Leine laufen als wieso sollte ich das üben? Aber ich mache es weil es sicher mal Sinnvoll ist. Denn es gibt einfach mal Sitationen wo Hund mal mit muss in die Stadt und Mira hatte damit noch nie ein Problem sie liebt es wenn sie von anderen Menschen aufmerksamkeit bekommt und auch so kommt sie in Restaurants mit oder eben da wo man weg geht und ich weiß es ist nicht zu viel los (kleine Weihnachtsmärkte, Ortsfeste etc)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

habe unsere Hündin auch nie mit in Restaurants usw. mitgenommen .Urlaub wird nur da gemacht wo es ruhig ist mit wenig Menschenansammlungen ich will mich ja entspannen. Ich hasse es wenn so viel Menschenauflauf ist. Ich sehe auch nicht den Sinn darin, warum ich es mit ihm trainieren sollte und in die Großstadt kriegt mich eh keiner mehr hin. Und warum sollte es Situationen geben wo ich den Hund mit in die Stadt nehmen muss ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn man Berufsbedingt umziehen muss? Außerdem gibt es immer Umstände die einen Menschen in die Stadt verschlagen (evtl Benzinpreise dort kann man super mit der Bahn fahren z.B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.